News-Redaktion / 01.04.2020 / 11:30 / 15 / Seite ausdrucken

Die Rezession hat schon vor der Corona-Krise begonnen

Neu vorgelegte Wirtschaftszahlen der Bundesländer für 2019 offenbaren, dass der Abschwung in großen Teilen des Landes schon vergangenes Jahr Realität war, meldet welt.de. Das gehe aus den Daten hervor, die die Statistischen Ämter der Länder zu Wochenbeginn veröffentlicht hätten. Das Bundesland mit der schlechtesten Jahresbilanz sei 2019 Rheinland-Pfalz gewesen. Das Land, in dem Europas größter Chemiekonzern BASF seinen Sitz habe, musste demnach einen heftigen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 1,3 Prozent verkraften. Für die rheinland-pfälzische Wirtschaft sei das ein dramatischer Absturz im Vergleich zum Vorjahr gewesen. 2018 seien die Betriebe noch um 1,3 Prozent expandiert. Nicht ganz so schlecht sehe die Jahresbilanz für das Saarland aus: Minus 0,6 Prozent. Allerdings sei es für das kleinste Flächenland schon das zweite Minusjahr in Folge gewesen.

Einen herben Rückschlag habe 2019 auch für Baden-Württemberg gebracht. Einen echten Rückgang Kontraktion habe die Wirtschaft im Südwesten zwar noch vermeiden können. Doch mit einem Miniplus von 0,1 Prozent habe die Industriehochburg unterdurchschnittlich abgeschnitten. Auch NRWs BIP-Veränderung bewege sich mit 0,2 Prozent knapp über der Nulllinie. Bayern habe die Produktion ebenfalls nur unterdurchschnittlich steigern können. Insgesamt habe Deutschland vergangenes Jahr ein BIP-Plus von 0,6 Prozent geschafft.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

R. Kuth / 01.04.2020

Dass die Bäume auch nicht in Deutschland in den Himmel wachsen, o.k., aber hier werden die wertschöpfenden Industrien im Regulierungs-, Beschränkungs- und Klimawahn platt gemacht. Den “dreckigen” Kohlestrom beziehen wir aus Polen, die Pharmaprodukte aus Indien, aber womit irgendwann bezahlen?

Martin Stumpp / 01.04.2020

Immerhin gibt es jetzt einen Schuldigen. Nein nicht die unsägliche Wirtschafts- und Finanzpolitik ist schuld sondern Corona.

Volker Kleinophorst / 01.04.2020

Da bin ich aber überrascht. Weiß das Altmaier? Kann Merkel das nicht rückgängig machen? Nun ja, wir wollen ja den Kapitalismus überwinden. Zumindest das klappt.

Jörg Themlitz / 01.04.2020

So einigen die im Arbeitsleben stehen, hier besonders in Großkonzernen, war die Situation Ende 2019 klar. Die anderen brauchten nur die Nachrichten lesen und verstehen. Z.B. : Wenn ein toter Flughafen mit Autos geflutet wird, die niemand kauft oder 15.000 Ingenieure in einem Konzern zu viel sind. Wenn wir jetzt noch die Prostitution aus der BIP Berechnung rausnehmen, Deutschland das Bordell der Welt, sind die 0,6 Prozent BIP Wachstum noch etwas kleiner. (was alles so im BIP steckt) Dass der durch Gelddrucken und ähnliche Maßnahmen hinaus gezögerte Abschwung kommen muss, war ja klar. Kommt jetzt natürlich zur Unzeit und die Auswirkungen dieser Krisen addieren sich. Aber, wenn ich hier aus dem Fenster schaue, fällt die Welt gerade nicht in zwei Teile auseinander. Und alles Andere werden wir mit mehr oder weniger großen Verwerfungen überstehen. Rom ist schliesslich auch nicht an einem Tag untergegangen.

Bernhard Freiling / 01.04.2020

War es nicht Merkel, die mal sinngemäß sagte, es gäbe keinen Anspruch auf ständig andauernde Demokratie und ständig andauernden Wohlstand? War es nicht Merkel, die erst kürzlich sinngemäß sagte, unser Wohlstand werde sich ändern, aber so, daß wir dies nicht als Verzicht wahrnehmen würden? War es nicht Merkel, die vor nicht allzu langer Zeit sinngemäß meinte, es sei denkbar, daß sich in Zukunft nicht mehr Jeder ein Auto leisten könnte? Nun, das Orakel von Berlin arbeitet seine Agenda ab. Erste Erfolge wurden bereits 2019 sichtbar. Ziemlich sicher kommt der große Durchbruch dieses Jahr. Und das scheint mir kein Aprilscherz zu sein.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 14.07.2020 / 08:58 / 0

Die Morgenlage: Kurswechsel und Kriegsverbrecher

Bei einem Taliban-Anschlag in Afghanistan gab es wieder etliche Tote, Peking greift die Oppositions-Vorwahlen in Hongkong an, während die Hongkonger Behörden angeblich wegen des Corona-Virus…/ mehr

News-Redaktion / 13.07.2020 / 14:00 / 0

50.000 Krebs-Operationen wegen Corona-Maßnahmen verschoben

War die Verschiebung zehntausender Krebs-OPs in Deutschland medizinisch vertretbar? Diese Frage steht am Anfang einer Meldung von rp-online.de, in der über einen Alarmruf von  Gerd…/ mehr

News-Redaktion / 13.07.2020 / 08:30 / 0

Die Morgenlage: Sperren und Sparer

Bei Kämpfen an der Grenze zwischen Aserbaidschan und Armenien gab es Tote, nach Toten bei neuen Protesten in Mali versucht es der Präsident mit beruhigenden…/ mehr

News-Redaktion / 12.07.2020 / 14:30 / 19

Mehrheit für ein Ende illegaler Einreisen von Asylbewerbern

Eine Mehrheit der Deutschen spricht sich für einen fundamentalen Wandel der Asylpolitik in Europa aus, meldet focus.de. Das künftige EU-Asylsystem solle nach dem Willen von…/ mehr

News-Redaktion / 12.07.2020 / 09:01 / 0

Die Morgenlage: Vorwahlen und Verlängerung

Die demokratische Opposition in Hongkong hält trotz Drohungen aus Peking Vorwahlen ab, die USA warnen ihre Bürger vor Reisen nach China, das Wahlverbot für Corona-Infizierte…/ mehr

News-Redaktion / 11.07.2020 / 08:39 / 0

Die Morgenlage: Gedenken und Gericht

Heute ist der Tag des Gedenkens an das Massaker von Srebrenica vor 25 Jahren, der türkische Präsident Erdogan erklärt die Hagia Sofia nun offiziell zur…/ mehr

News-Redaktion / 10.07.2020 / 08:59 / 0

Die Morgenlage: Protest und Pflicht

In Griechenland wird gegen ein neues Demonstrationsgesetz demonstriert, das die Demonstrationsfreiheit einschränkt, in Serbien wird weiter gegen den Corona-Ausnahmezustand protestiert, aus Teheran wird von neuen…/ mehr

News-Redaktion / 09.07.2020 / 08:47 / 0

Die Morgenlage: Verdacht und Voranmeldung

In Nigeria haben Islamisten 23 Soldaten getötet, Australien setzt das Auslieferungsabkommen mit Hongkong aus, nach erneuten Protesten in Belgrad rudert die Regierung bei der Verhängung…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com