Joachim Nikolaus Steinhöfel / 29.06.2017 / 18:02 / 10 / Seite ausdrucken

Polit-Elite im Kontrollverlust – Aus dem Stasimuseum zum Zensurgesetz

Gibt es einen besseren Ort für eine Generalabrechnung mit dem “Netzwerkdurchsetzungsgesetz” als das Stasimuseum in Berlin? Diese Rede vom 28.06.2017 fasst die wesentlichen Kritikpunkte zusammen. Das Gesetz ist europarechtswidrig, verfassungswidrig, völkerrechtswidrig. Hören Sie, warum. Noch am 27.06.2017 erklärte CDU-Fraktionschef Volker Kauder, Merkels Mann fürs Grobe und nach Einschätzung von Abgeordneten “völlig durch den Wind”, den Mitgliedern seiner Fraktion, alle verfassungsrechtlichen Bedenken seien ausgeräumt. Möglicherweise nur die Unwahrheit, weil Kauder nicht weiss, wovon er spricht und nur das Gesetz gegen allen Widerstand erzwingen will. Oder, eher noch gelogen, weil er wusste, dass seine Aussage nicht richtig ist. Denn die letzte Fassung, die den Abgeordneten an diesem Tag noch gar nicht vorlag, genügt den verfassungsrechtlichen Bedenken in keiner Weise. Sein SPD-Kollege Oppermann auf twitter: “Das ist ein epochales Gesetz.” Die SPD-Bundestagsfraktion auf twitter: “Weltweit einmalig." Das stimmt. Kein zivilisiertes Land hat eine solche Regelung. Die grenzenlose Arroganz der Macht. Wenn es zur Abstimmung kommt, machen Sie sich auf eine deprimierende Darbietung von Opportunismus, von Charakter- und Rückgratlosigkeit gefasst.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost (10)
Friederike Klebert / 30.06.2017

Herzlichen Dank, Herr Steinhöfen! Solche Typen wie Sie bräuchte das Land zu Hauf! Wo allerdings Recht und Gesetz ignoriert und gebeugt werden, bis sie ächzten, und das Gros der Wähler diese Beuger wählt, bleibt die Perspektive dunkel. Das Prinzip des “Wäret den Anfängen” ist durchbrochen, der nächste Rechtsbruch fällt schon leichter und noch weniger auf.

Martin Heine / 30.06.2017

Für mich stellt sich auch die Frage, wie soll ein Bußgeld (bis zu 50 Mio €) z.B. Bei Facebook in der Praxis durchgesetzt werden? Der Sitz von Facebook in Europa ist nach meiner Information in Irland.

Heike Törmer / 30.06.2017

Das war wahrscheinlich der Anschlag auf die Demokratie,den Herr Schulz auf dem SPD Parteitag in Richtung AM meinte?Ne,sorry,muß einen anderen Anschlag gemeint haben,gibt derer ja reichlich,man hat die Qual der Wahl.Dieser Anschlag kam von diesem eindeutig verfassungsfeindlichen Justizminister und wurde im ( Konfetti) Parlament von CDU und SPD verübt!

Viktor Wallenstein / 30.06.2017

Wer Stasi wählt, wird DDR ernten… IM Erika, IM Larve,... ich bin mir nicht ganz sicher, haben wir damals die DDR annektiert oder umgekhert :-/

Brigitte Mittelsdorf / 30.06.2017

Das ist schlicht und einfach: Diktatur

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Joachim Nikolaus Steinhöfel / 05.08.2018 / 14:30 / 51

US-Sanktionslisten: Wann ist Gerhard Schröder dran?

Wladimir Putin ist auf einem guten Weg, die Energieinfrastruktur Westeuropas nach seinen strategischen Vorstellungen (neu) zu ordnen. Dem russischen Präsidenten geht es dabei sicher auch…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 02.04.2018 / 14:49 / 11

Wie Facebook Morddrohungen ahndet

Ali Ertan Toprak ist ein kluger und mutiger Mann. Er ist führender Repräsentant der Kurdischen Gemeinschaft in Deutschland e. V., war von 2006 bis 2012…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 12.02.2018 / 10:34 / 15

Comical Ali im Kanzleramt

Um eine zutreffende Analyse des Charakters und der Glaubwürdigkeit eines der mächtigsten Politiker der Republik (so Robin Alexander in „Die Getriebenen“ über Peter Altmaier) zu…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 05.02.2018 / 13:55 / 23

Ihre Gebühren bei der Arbeit: Behindertenwitze beim ZDF

Kennen sie Oliver Welke? Ein teiggesichtiger Mann mit Bauchansatz, der in der Schule immer als letzter in die Fußballmannschaft gewählt wurde und jetzt, ganz folgerichtig,…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 18.01.2018 / 10:00 / 8

Schnelljustiz in der Löschkaserne

Deutschlands neues Zensurgesetz ist verfassungswidrig und verstößt gegen das Völkerrecht. Und es bedroht nicht nur soziale Netzwerke in Deutschland, sondern beispielsweise auch in der Schweiz.…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 10.01.2018 / 17:30 / 2

30 Sekunden deutsche Zensur auf englisch

Man muss jede Gelegenheit nutzen, auch im Ausland darauf hinzuweisen, wie in Deutschland das Recht auf freie Meinungsäußerung durch das Anfang des Jahres in Kraft…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 07.01.2018 / 13:02 / 10

Die Selbstzensur des Zensurministers

Wenn jemand völlig in seiner Bestimmung aufgeht, dann fügt er sich selber das zu, was er anderen zumutet. Heiko Maas ist da ein leuchtendes Vorbild…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 12.12.2017 / 18:37 / 10

AfD, FDP und Linke sollten das Netz-DG gemeinsam abservieren!

Die Folgen des von Heiko Maas durchgepeitschten und verfassungswidrigen Zensurgesetzes ("Netzwerkdurchsetzungsgesetz“) sind schon jetzt dramatisch. Löschungs- und Säuberungsorgien rollen durch das Netz, abweichende Meinungen werden…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com