Vera Lengsfeld / 12.01.2017 / 20:00 / 3 / Seite ausdrucken

Der nächste Tollwut-Anfall: Wehe Ihr redet mit Rainer Wendt!

Der Kampf gegen Andersdenkende geht ungebremst weiter. Nächstes Ziel ist, den kritischen Polizisten Rainer Wendt abzuwürgen. Der Dunkelmann heißt diesmal Oliver von Dombrowolski, Vizebundesvorsitzender von PolizeiGrün e.V., was immer das sein mag. Der Freiheitsfeind, der sich selbst als "Netzwerker" und "Alternativdenker" bezeichnet, versucht mittels Online-Petition „die postfaktische Omnipräsenz des 'Polizeiexperten' Rainer Wendt zu beenden“.

Als grüner Polizist muss man sich um solche Kleinigkeiten wie die Freiheit der Rede und das Zensurverbot, Art. 5 GG, nicht kümmern. Wahrscheinlich möchte der Mann für die Gedankenpolizei arbeiten, genannt „Abwehrzentrum“ gegen Fake-News im Kanzleramt. Diese Petition ist sein Bewerbungsschreiben für das Wahrheitsministerium in nuce.

Immerhin haben sich schon mehr als 500 Gegner der Meinungsfreiheit dieser Petition angeschlossen, die sich  an die Medienschaffenden in Deutschland, insbesondere an die Rundfunkanstalten und Zeitungsredaktionen richtet. „Das Ziel ist, dem Vorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Herrn Rainer Wendt, für seine Positionen zu Polizeithemen und zur Innen- und Sicherheitspolitik nicht mehr die Plattform zu bieten.“

Die Kommentare unter seiner Twitternachricht über diese Petition lassen hoffen, dass Dombrowski damit außerhalb seiner grünen Gesinnungsfreunde auf wenig Gegenliebe stößt. Seine Aktion ist dennoch ein Alarmsignal, mit welcher Selbstverständlichkeit mittlerweile Andersdenkende aus dem Diskurs entfernt werden sollen.

Nachtrag:

Siehe heirzu auch diesen Tweet von SPD Vize-Ralf Stegner

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Frank Müller / 13.01.2017

Liebe Frau Lengsfeld, war Ihnen bekannt, dass der “Andersdenkende” Wendt während des 11-minütigen Huldigungsapplauses gegenüber unserer Sonnenkönigin Merkel beim CDU-Parteitag 2016 in vorderster Reihe stand und eifrig mitklatschte? Seitdem sehe ich diesen Menschen bei seinen zahllosen Fernsehauftritten mit ganz anderen Augen! Herzliche Grüße F. Müller

Peter Schaefer / 13.01.2017

Liebe Frau Lengsfeld, PolizeiGrün scheint nach deren Webseite eine Veranstaltung der Partei “Bündnis 90 / Die Grünen” zu sein und da verwundert es Sie doch nicht, daß diese eine solche Kampagne fahren? Die Freiheit ist immer die Freiheit des Grünen Volksgenossen oder so ähnlich war doch der Spruch. Mit herzlichen Grüßen

Hubert Bauer / 13.01.2017

Ein deutsch-rumänischer Journalist wurde mal gefragt, was der Unterschied zwischen der DDR und der heutigen BRD ist. Seine Antwort: “In der BRD ist sogar die Opposition gegen Meinungsfreiheit”.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Vera Lengsfeld / 19.01.2023 / 11:00 / 25

Nachdenken über Markus Wolf – der Gentleman, der keiner war

Am 19. Januar jährt sich der Geburtstag von Stasi-Spionagechef Markus Wolf zum 100. Mal. Hier ein Beitrag wider die Verklärung dieses Mannes. HVA-Chef Wolf war…/ mehr

Vera Lengsfeld / 11.01.2023 / 06:15 / 78

Minister-Rauswurf: Grünes Eierlegen

Politiker, die sich extremer Verfehlungen schuldig gemacht haben, bleiben im Amt, gerne auch bei den Grünen. Jetzt gibt's ein Novum: Ein grüner Minister wird in…/ mehr

Vera Lengsfeld / 08.01.2023 / 14:00 / 14

Repressions-Erinnerungen in der „Covidnovelle“

In seinem Buch „Covidnovelle“ erzählt Wulf Bennert Geschichten von Menschen, die von den übergriffigen staatlichen Corona-Maßnahmen betroffen waren. Ein spannendes und beklemmendes Stück Literatur. Zwar ist die Pandemie…/ mehr

Vera Lengsfeld / 13.12.2022 / 11:00 / 64

Die Rückkehr der Hexenverfolgung

Künftig soll ein Hinweis genügen, um einen missliebigen Beamten feuern zu lassen, wenn es ihm nicht gelingt, seine Unschuld zu beweisen. Damit ist der Denunziation,…/ mehr

Vera Lengsfeld / 09.12.2022 / 16:00 / 28

Triegel trifft Cranach – Der Bildersturm des Weltdenkmalrats

Am letzten Sonntag war die vorläufig letzte Gelegenheit, im Naumburger Dom die wunderbare Wiederauferstehung des in den Reformationswirren vor 500 Jahren zerstörten Cranach-Altars durch den…/ mehr

Vera Lengsfeld / 13.11.2022 / 15:00 / 29

Im Westen nichts Neues! Leider.

Wer sich die Verfilmung des Antikriegsromans anschaut, dem wird deutlich vor Augen geführt, dass eine Gesellschaft Kriegstreiberei nicht hinnehmen darf. Die Idee, den Antikriegsroman „Im…/ mehr

Vera Lengsfeld / 09.11.2022 / 15:10 / 29

AKWs: Die Grünen wollen nicht auf die Wissenschaft hören

Heute Morgen fand die öffentliche Anhörung zur Stuttgarter Erklärung der 20 Professoren statt, die sich mit wissenschaftlichen Argumenten für den Weiterbetrieb der drei verbliebenen AKWs…/ mehr

Vera Lengsfeld / 07.11.2022 / 16:00 / 21

Ist der Westen global gescheitert?

Dieser Frage ging das 22. von Peter Krause initiierte Ettersburger Gespräch dieser Saison mit der Ethnologin und Politikwissenschaftlerin Susanne Schröter im vollbesetzten Gewehrsaal von Schloss Ettersburg…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com