Henryk M. Broder / 01.01.2007 / 17:22 / 0 / Seite ausdrucken

Outside The Beltway - 14

Der Ami als solcher ist nicht nur ungebildet, er ist auch ungeduldig. Deswegen hat er den Zipper, das Drive-In, die Polaroid-Kamera, Fast Food und Fast Sex erfunden. Wenn er etwas haben oder machen will, muss es sofort sein. Deswegen fängt er auch schon mal einen Krieg an, wenn ihm danach zumute ist, ohne sich eine „Exit Strategy“ zu überlegen. Undenkbar dagegen, dass der Ami in ein Autogeschäft geht, sich ein Dutzend Modelle anschaut, eine Tasche voller Prospekte nach Hause nimmt und dann ein paar Wochen oder sogar Monate auf das Auto seiner Wahl wartet. Er geht zu seinem Dealer, weiß schon, was er will und fährt mit dem neuen (oder auch gebrauchten) Auto vom Platz. Es sei denn, er möchte ein Hybrid-Auto wie den Toyota Prius fahren. Weil die Nachfrage nach den Hybrids viel größer ist als das Angebot, gibt es lange Wartezeiten. Jetzt hat Toyota USA eine Ausweitung der Hybrid-Produktion angekündigt, um die Wartezeiten abzuschaffen. Der Toyota Camry, das meistverkaufte Auto in den USA, soll in diesem Jahr mit einer Hybrid-Version auf den Markt kommen. GM hat fünf Hybrid-Modelle auf dem Markt, 2oo8 sollen drei weitere dazu kommen.
Dabei sind die Hybrids relativ teuer. Der Prius kostet 22 bis 23 Tausend Dollar; man kann viel mehr Auto für viel weniger Geld bekommen. Aber keines, das mit einer Galone (knapp 4 Liter) 5o Meilen (etwa 8o Kilometer) fahren kann.
Gibt man bei GOOGLE „hybrid cars in the us“ ein, bekommt man über fünf Millionen Einträge. Bei „hybrid autos in deutschland“ sind es - !immerhin! – 7oo.ooo Einträge. Der kleine Unterschied ist einfach zu erklären. Die Deutschen haben das Kyoto-Abkommen unterzeichnet und damit genug für den Schutz der Umwelt getan, die Amis nicht. Die Deutschen sind scharf darauf, mit Gasprom im Geschäft zu bleiben, die Amis, ungebildet wie sie sind, haben verstanden, dass sie aufhören müssen, mit den Saudis Geschäfte zu machen, wenn sie das Ende des Wahabi-Style-Terrors erleben wollen. Deswegen sind die Hybrids so beliebt, obwohl sie teuer sind. (Außer bei meinem Freund Freddy, der einen Lincoln Navigator fährt und damit drei arbeitslose Prinzen in Riad unterstützt.)
Die Deutschen setzen derweil auf „alternative“ Energien wie Erdgas oder Biosprit aus Rapsöl, das man auch zum Anmachen des Ruccola-Salats benutzen kann.
Im September 2oo5 gab es 8.421 Erdgas-Autos in Deutschland. Und 2o96 Hybrid Autos. Das waren weniger als 0.1% aller Autos.

http://www.hybridcars.com/about.html
http://www.toyota.com/prius/
http://www.eartheasy.com/live_hybrid_cars.htm
http://mixedpower.com/
http://www.greenhybrid.com/
und
http://www.faz.net/s/Rub87E37AA027DB4E0F8AA0017D6F68577C/Doc~EAA3FD756D21B49D6AC297109F9379443~ATpl~Ecommon~Sspezial.html
http://www.faz.net/s/Rub87E37AA027DB4E0F8AA0017D6F68577C/Doc~E1F19A702548F45D7B32F64C9B2A7285D~ATpl~Ecommon~Scontent.html
(Wär doch gelacht, wenn wir es nicht schaffen würden, auch diese Entwicklung zu verpennen, wie schon den Computer, das Faxgerät und den Hulla-Hoop-Reifen.)

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 16.07.2024 / 10:00 / 85

Schei*e – Warum nur Saskia und Florian?

Der „Comedian“ Florian Schröder und die Co-Vorsitzende der SPD Saskia Esken haben auch was zum Attentat auf Donald Trump gesagt. Sollten Sie einen jungen Menschen kennen, der "Comedian"…/ mehr

Henryk M. Broder / 27.05.2024 / 11:00 / 44

Dr. Blume, der Bärendienst-Beauftragte

Mit einer skurrilen Einlassung zum Gaza-Krieg bestätigt Michael Blume eine Gerichtsentscheidung, wonach man ihn einen „antisemitischen Antisemitismusbeauftragten“ nennen darf, als eine präzise Beschreibung seiner beamteten…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.05.2024 / 14:00 / 28

Martin Schulz ist kein Freund der Hamas, aber…

Martin Schulz soll die Jugend für den EU-Wahlkampf gewinnen. Die erwischte ihn bei einer öffentlichen Veranstaltung aber auf dem falschen Fuß. Ist aber egal: Hauptsache,…/ mehr

Henryk M. Broder / 12.03.2024 / 14:00 / 62

Christian Wulff: Liechtenstein? Nein, danke!

Unser beliebter Ex-Präsident Christian Wulff hat Angst, Deutschland könnte auf das Niveau von Liechtenstein sinken. Das kleine Fürstentum hat auf vielen Gebieten längst die Nase…/ mehr

Henryk M. Broder / 07.03.2024 / 16:00 / 19

Aserbaidschanische Kampagne verhindert Armenien-Debatte

Eine in Berlin geplante Buchpräsentation und Diskussion über bedrohtes armenisches Kulturgut konnte aus Sicherheitsgründen nur online stattfinden. Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. (DGAP)…/ mehr

Henryk M. Broder / 01.12.2023 / 15:00 / 28

Irre ist das neue Normal (7)

Geht es um Israel, die Palästinenser, das Pogrom vom 7. Oktober und den Krieg in Gaza, melden sich immer mehr Experten zu Wort, die beweisen,…/ mehr

Henryk M. Broder / 09.11.2023 / 14:00 / 59

Wehret den Anfängen? Dafür ist es jetzt zu spät!

Es ist alles schon mal dagewesen. In den Protokollen der Weisen von Zion, in den Gesetzen zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre,…/ mehr

Henryk M. Broder / 04.11.2023 / 12:00 / 48

Die Baerbock-Sprünge über den eigenen Schatten

Nach ihren Reisen in den Nahen Osten und nach New York, zur Stimmenthaltung bei einer gegen Israel gerichteten UNO-Resolution, kümmerte sich Außenministerin Annalena Baerbock um…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com