Achgut.tv / 07.01.2021 / 06:15 / 31 / Seite ausdrucken

Orit Arfa: Mein Lockdown-Bericht aus Israel

Viele hadern hierzulande mit der Politik des erneuten Lockdowns. Doch ist dies kein deutsches Phänomen. So wird auch in Israel, wo man es eigentlich am wenigsten erwarten würde, ein strkter Lockdown durchgesetzt. Allerdings ist die Folgsamkeit der Bevölkerung nicht ganz so ausgeprägt wie hierzulande. Orit Arfa berichtet für Achgut.com aus Tel Aviv. Videoreport oben im Bild anklicken.

 

Video-Übersetzung ins Deutsche: Karen M. Jahns

Foto: Orit Arfa

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Marc Greiner / 07.01.2021

Das Beste für den heutigen Tag. Ich bin angenehm überrascht von den Israelis, dafür umso mehr enttäuscht von der israelischen Regierung. Auch dort pusht man das Impfen. Der Junge am Strand hat es auf den Punkt gebracht: Was ist das für eine Pandemie, wenn dich die Medien und die Regierung von ihrer Gefährlichkeit überzeugen müssen, weil niemand stirbt?

Sabine Schönfelder / 07.01.2021

Sie sind schon ganz schön einmalig! Gut gelaunt, richtig positiv, neugierig, kontaktfreudig und trotzdem immer am Herumstöbern. Von der akkuraten Mitläufermischpoke, sonnenbebrillt und wissenschaftsgebrieft, nach staatlicher Auslese, haben wir hier auch jede Menge. Es macht Hoffnung, daß sich bei jungen und älteren Menschen immer mehr der gesunde Menschenverstand regt. Meine Lieblingsbemerkung, sinngemäß: Was ist das für eine Seuche, die medial angekündigt wird und die Menschen durch erzwungenen Mundschutz und polizeiliche Bußgelder glaubhaft gemacht werden muß? Frage an Bibi und Radio Jerusalem.  Grüße nach Israel, bleiben Sie dran. Danke.

Frances Johnson / 07.01.2021

Nachdem Chaim Noll schrieb, es sei so gut, hab ich’s auch geguckt. Ja, ist es. Nette Leute.

Frances Johnson / 07.01.2021

@ F. Bothmann: Ziehen Sie nächstes Mal das Ding einfach hoch und ignorieren Sie den anderen, reden Sie kein Wort mit ihm. Das kränkt sie ungemein hinter ihrer Gefändsnisklappe, habe ich festgestellt. Sie tragen die mit Lust und sollen die Antwort darauf haben: Schweigen. Isolation. Gesund bleiben, sozusagen, in Isalation.

Franz Klar / 07.01.2021

Israelkritik und Trumpbashing an e i n e m Tag auf der Achse—- heute ist der ” Internationale Tag der Meinungsfreiheit” !

Paul Siemons / 07.01.2021

Um einen Buchtitel von Broder zu zitieren: Die Irren von Zion.

Leo Lepin / 07.01.2021

Inwiefern ist das jetzt besser als in Deutschland? Maskenpflicht am Strand - wenn das kein Irrsinn ist. Der junge Mann mit Sonnenbrille beruft sich auf “die Wissenschaft”. Solch einen Mist (sorry für den Ausdruck) hört und liest man auch hier ständig. Was soll “die Wissenschaft ” sein? Wissenschaft bedeutet, jede These der Kritik zu unterziehen. Es gibt keine Beweise, nur Widerlegungen oder Theorien, die sich bewähren. Hinsichtlich der Voraussagen haben sich weder die Theorie vom nützlichen Lockdown noch die These von einer Killerseuche bewahrheitet. Mir zeigt dieses Video: Wir sind nicht allein im Irrenhaus.

Frances Johnson / 07.01.2021

Muss es ein Video sein? Ich hasse Politvideos. Wenn Sie eins mit Haien im Roten Meer machen, gucke ich das, versprochen. Auch Muräne.

Helmut Scheid / 07.01.2021

Frau@Karola Sunck, super Argumente und Klarstellungen in ihrem Leserbrief…...Danke schließe mit dem Inhalt komplett an.

Hans Reinhardt / 07.01.2021

Ich kann beim besten Willen keinen Unterschied zu Deutschland erkennen: jeder, der in der Lage ist, einen eigenständigen Gedanken zu entwickeln, glaubt nicht an die besondere Gefährlichkeit des Virus (besonders schön fand ich die Antwort des jungen Mannes, der sagte, wenn es wirklich eine Pandemie gäbe würde er eine Gasmaske tragen und zuhause bleiben), wer Anstand hat schämt sich für seine Nationalität und die Polizei sonnt sich in ihrer Rolle als willfähiger Büttel. Der Beitrag hätte so auch bei uns gedreht worden sein.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com