Henryk M. Broder / 04.06.2019 / 14:53 / 61 / Seite ausdrucken

Öko-Urlaub auf den Malediven. So retten wir das Klima

Wie wir alle inzwischen wissen, haben sich über 90 Youtuber dem Appell von Rezo angeschlossen, weder die CDU/CSU, noch die SPD und schon gar nicht die AfD zu wählen. Für das Ergebnis der Europawahl dürfte dieser Appell wenig Bedeutung gehabt haben, er hat aber das politische Berlin aufgemischt. Ab sofort wollen die Volksparteien auf die Stimme "der Jugend" hören, in den sozialen Medien präsenter sein, eigene Kanäle aufbauen, mit einem Wort, dem Zeitgeist Tribut zollen und auf Adjektive wie "geil, krass und super" vertrauen. Also dem Beispiel der Youtuber folgen, denn diese geben "der Jugend" nicht nur eine Stimme, es ist auch eine authentische Stimme für das Klima. 

Wenn Sie sich nun das zwei Minuten und 49 Sekunden lange „Statement von 90+ Youtubern" genau ansehen, das bis jetzt 3,8 Millionen mal geklickt wurde, dann werden sie am unteren Bildrand ein Laufband mit den Namen der Beteiligten bemerken. Es sind nicht die echten Namen, sondern deren nom de guerre im Kampf für eine bessere Welt. Die "potenzielle Zerstörung unseres Planeten" habe "offensichtlich die höchste Priorität", was u.a. bedeutet, dass "jedes andere Thema sich hinten anstellen" muss; hierbei gehe es "nicht um verschiedene legitime politische Meinungen", es geht "um die unwiderlegbare Notwendigkeit, alles dafür zu tun, den Kurs so schnell wie möglich drastisch zu beenden", denn "wenn wir die nächsten Jahre auf diesem Kurs bleiben, haben wir vielleicht keine Chance mehr, die Zerstörung aufzuhalten". 

Das also sind die authentischen Stimmen der Jugend von heute, wenn es sich denn um eine repräsentative Auswahl handeln sollte und nicht um die Leser und Leserinnen von bento, der Kinderseite des SPIEGEL. Natürlich sind es Idealisten, wie es auch die Roten Khmer und die Roten Garden waren, und vor ihnen die Rekruten der Hitlerjugend. Sie wollen die Welt retten, koste es was es wolle. Bis dahin freilich nehmen sie alles mit, was diese dem Untergang geweihte Welt ihnen bietet.

Jodie Calussi zum Beispiel macht Öko-Urlaub „auf dem besten Ort der Welt" in einem Resort, in dem aus Altplastik Ziegelsteine hergestellt werden und die Gäste nicht mit Autos, sondern mit Fahrrädern unterwegs sind, um das Klima nicht zu belasten. Auch sonst ist alles sehr "fortschrittlich und wegweisend für alles, was da kommt".

Mit dieser Ansicht im Gepäck macht sich Jodie auf den Weg in das nächste Resort, wo sie und ihre Freunde eine „Whisper-Challenge" veranstalten. Es geht um Lippenlesen, ganz einfache Sätze wie: "Ich bin nur mit dir zusammen, weil du geile Titten hast."

Nicht weniger öko-bewusst ist eine weitere Youtuberin aus dem 90+ Aufgebot, die sich Katja Krasavice nennt oder so heißt. Jedenfalls steht sie total auf Make-up, Kommunikation und Bananen.

Ich habe mir diese beiden repräsentativen Stimmen der Jugend nicht ausgesucht, nur zwei Namen, die ich relativ originell fand, angeklickt. Versuchen Sie es auch mal. Sie werden es nicht bereuen. 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Thorsten Helbing / 04.06.2019

„Rezo“ auf den Malediven, dem Klimawandel hinterherrufend, sobald das heimische Sofa wieder die Realität darstellt. Ich finde mehr braucht es gar nicht um sich selbst obsolet zu machen und den Aufruf dahin zu schicken, wo Mr. „Rezo“ schon war - auf die Malediven. Dort darf der Aufruf wie „Rezo“ auf Tauchgang gehen und wenn wir Glück haben taucht er nie wieder auf. Immerhin speichert Meerwasser CO2, und somit ist dem Klimaschutz mehr als Genüge getan. Vom Wein und vom Wasser will ich jetzt gar nicht anfangen, denn erstens wissen hier das alle, und zweitens, mich juckt überhaupt nicht wofür jemand sein Geld ausgibt. Schafft ja irgendwie auch Arbeitsplätze. Aber bitte, die Heuchelei, die muss doch wirklich nicht sein.

Karl Heinz Hess / 04.06.2019

Die Malediven sind übrigens ein richtig bunter Ort,so bunt das allen Nichtmoslems die Staatsbürgerschaft entzogen wurde.

Gabriele Kremmel / 04.06.2019

Haha - archivieren und denen in paar Jahrzehnten um die Ohren hauen, falls sie bis dahin nicht verbrannt oder verdurstet sind. Vielleicht könnte man ja einen Quellennachweis mit den zigtausenden Studien von zigtausend Wissenschaftlern erhalten, auf die sich die Youtuber für ihre wissenschaftliche Endzeitdiagnose beziehen. Wo sie doch so für Wissenschaftlichkeit sind und so gegen die AfD. Man könnte wirklich froh sein, wenn die sich möglichst weit weg von Deutschland in irgendwelchen Resorts aufhalten, wenn es nur das blöde www nicht gäbe. Aber das Problem ist ja spätestens dann gelöst, wenn sich die deutsche Jugend den Strom für das tägliche Surfen nicht mehr leisten kann und sich an der Steckdose entweder für Kühlschrank oder für Smartphone entscheiden muss, weil für beides die Kohle nicht reicht.

Tomas Poth / 04.06.2019

Die Jugendzeit ist die Zeit der Dummheiten, aber hier scheinen einige geschäftstüchtig unterwegs zu sein, reiten die Klima-Hype-Welle, verarschen aber letztlich nur ihre Generation, die letztlich dafür zahlen.

U.lutz / 04.06.2019

Um in der Sprache der Jugend zu bleiben: LOL, wie krass sind die denn. Hallo Herr Broder, danke für den Artikel. Ich werde unter den 90+ auch mal ein bißchen nach guten Fundstücken stöbern.  Was für hohles, dummes Zeug diese Influencer von sich geben. Die Zeit der Dichter und Denker ist wohl endgültig Vergangenheit.

Eugen Karl / 04.06.2019

Rezo: “Es geht hier nicht um verschiedene legitime politische Meinungen, sondern es gibt nur eine legitime Einstellung.” Damit ist alles über dieses Video und auch das Folgevideo gesagt. Nur eine Position, eine Meinung, eine Einstellung ist legitim. Was mit denen passieren soll, die etwas anderes vertreten, das überlegt der Junge noch. Aber ich fürchte, wir wissen es schon aus der Geschichte.

Harald Hotz / 04.06.2019

Man fragt sich als in den 70iger Jahren der BRD (Gott hab sie selig) die Schulbank gedrückt habender nicht mehr ganz so junger Wahlbürger, der sich aber noch gut erinnern kann, daß damals im Gemeinschaftskundeunterricht -so hieß das früher - der mündige Bürger das Credo war und Ziel aller Schulbildung: Was ist um Himmels Willen mit dieser politischen Klasse los, daß sie sich von diesem Gruselkabinett an Digitalschwachkappen so in die Enge treiben läßt? Ein Helmut Schmidt, ein F.J. Strauss hätte die mit einem halben Nebensatz abgefertigt. Wie kam es, daß wir Politiker haben, die sich auf dieses Niveau einlassen? Die keine Argumente finden gegen den galoppierenden Schwachsinn? Glauben sie denn wirklich, daß ihre Wahlchancen steigen, wenn sie demnächst eine CO2-Steuer einführen, das Autofahren verbieten, das Land deindustrialisieren um den vermeintlichen Weltuntergang der Grünen zu vermeiden? Stehen dann bald die Zeugen Jehovas an der Straßenecke mit dem “Erwachet” und der Überschrift “Weltuntergang der Grünen ist ein Fake. Nur bei uns gibt´s den echten!” ??? Vermutlich braucht es jemand, der eingesteht, daß es ein Irrtum war, den Grünen nachzulaufen, daß Angela Merkel ein Irrtum war - ein teurer Irrtum - und daß die Welt doch nicht untergeht, einen Aufklärer eben, einen Ketzer.

armin wacker / 04.06.2019

Man hört der Jugend zu, aber man folgt ihr nicht, denn das wäre Rückschritt, sondern geht ihr voran. Allerdings sollte man schon wissen , wo es hingehen muss.

Peer Munk / 04.06.2019

Warum die Grünen und ihre schwachsinnigen Anhänger gleichzeitig die ungebremste Einwanderung von konservativen Muslimen befürworten und deren archaische Weltanschauung unterstützen, bleibt ein Geheimnis. Ich wohne im Wedding und habe nicht den Eindruck, dass diese Leute sehr an E-mobilen, Windrädern, öffentlichen Verkehrmitteln interessiert sind - ebensowenig wie an Tofusteaks, Unisextoiletten und Geschlechtervielfalt. Irgendwann könnte sich der ganze Mist erledigt haben - aber auf eine andere Art, als es sich die grünlinken Weltenretter vorstellen…

Marianne Sommer / 04.06.2019

Diese Videos sind der beste Beweis dafür, dass die Links-grüne Indoktrinantions-Maschine an den Schulen ihre ersten Erfolge zeigt. AKK fällt auch noch auf den Blubber-Müll herein. Anstatt genau das zum Thema zu machen (Indoktrination) , will sie diesen unbeholfenen naiven Menschen die Meinung auf YouTube verbieten. Wer sich nun dümmlicher anstellt (Youtubers oder AKK) ist mir dabei noch nicht so ganz klar.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 25.10.2020 / 10:00 / 64

Frau Schulze will das Klima zähmen

Von der allgemeinen Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt haben sich die Umweltminister der 27 EU-Staaten auf ein gemeinsames Klimagesetz "zumindest teilweise" geeinigt. Sie billigten einen Vorschlag der deutschen Ratspräsidentschaft…/ mehr

Henryk M. Broder / 22.10.2020 / 06:25 / 71

Merkels digitale Integration

Am Montag dieser Woche fand im Bundeskanzleramt wieder einmal ein "Integrationsgipfel" statt, der zwölfte seit 2006. Wie alle vorausgegangenen diente auch dieser Gipfel dem Ziel, "Probleme der Zuwandererintegration... in…/ mehr

Henryk M. Broder / 21.10.2020 / 13:00 / 66

Fischer-Verlag:  Das Kommuniqué des ZK

Das Interview mit Monika Maron, das in der WamS erschienen ist, entfaltet langsam seine toxische Wirkung. Der Focus der Aufmerksamkeit verschiebt sich – von Monika Maron…/ mehr

Henryk M. Broder / 14.10.2020 / 14:00 / 89

Frauenquote: Jetzt auch im Buchregal!

Falls Sie sich noch immer fragen, wo die Männer waren, deren Frauen und Freundinnen in der Kölner Silvesternacht von 2015 auf 2016 Opfer "sexualisierter Gewalt"…/ mehr

Henryk M. Broder / 11.10.2020 / 13:00 / 112

Das Erste wünscht Ihnen noch einen schönen Tag!

Unser Leser Hans P. meinte, eine gewisse Unausgewogenheit in der Gestaltung der "Tatorte" zu erkennen und wandte sich an die Zuschauerredaktion beim Ersten. Hier finden…/ mehr

Henryk M. Broder / 04.10.2020 / 10:00 / 139

Katarina Barley will Viktor Orban aushungern

Es ist noch nicht lange her, da war Katarina Barley Generalsekräterin der SPD unter Sigmar Gabriel, Familienministerin und Justizministerin unter Angela Merkel. Dann wurde sie…/ mehr

Henryk M. Broder / 25.08.2020 / 06:25 / 250

Lindh lässt klagen

Der Wuppertaler SPD-Politiker und MdB Helge Lindh geht jetzt gleich massenhaft gegen Leser von Achgut.com vor. Er hat bei der Wuppertaler Staatsanwaltschaft 27 Anzeigen wegen Beleidigung erstattet, worauf diese…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.08.2020 / 11:00 / 81

Weg mit den drei Mohren!

Vor zwei Jahren, im Sommer 2018, brachte die Jugendgruppe von Amnesty International Augsburg eine Petition auf den Weg, in der sie eine Umbenennung des Hotels…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com