Achgut.tv / 31.12.2018 / 06:15 / 65 / Seite ausdrucken

Neujahrs-Ansprache 2020 der nächsten Kanzlerin

Während Angela Merkel den Menschen im Lande mit ihrer Neujahresansprache Vergnügen bereitet, wollen wir diese Einlassungen überspringen und die Neujahrsansprache der nächsten Bundeskanzlerin antizipieren, denn die scheidende Kanzlerin gilt als "Lame Duck"(„lahme Ente“). So  wird im politischen System der Vereinigten Staaten ein Präsident oder anderer Politiker bezeichnet, der noch im Amt ist, aber nicht zu einer Wiederwahl antritt, beziehungsweise eine Wahl verloren hat. Beides trifft auf Angela Merkel zu, zumindest wenn man permanente Stimmenverluste als verlorene Wahl interpretiert. So jemand gilt insbesondere innenpolitisch als handlungsunfähig.

In Deutschland sagt man allerings nicht "lame duck", sondern "lahme Ente". Deshalb wenden wir uns der Frau der Zukunft zu, Annegret Kramp-Karrenbauer, kurz AKK. Oder demnächst Kanzlerin Kramp-Karrenbauer: KKK, nicht zu verwechseln mit diesem KKK. 

Der perfekte Umgang mit Textbausteinen ist bei der kommenden KKK bereits überzeugend. Auch grundlegende Veränderungen im Regierungsstil kündigen sich an: Die Raute wird durch ein beweglicheres Händespiel ersetzt. 

Foto: Claude Truong-Ngoc CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

M. Schöntag / 31.12.2018

@W.Mayer Ich habe vollstes Verständnis für Ihren Rechner :-) Ich habe auch kurz mit dem Gedanken gespielt. Allen Autoren und Kommentatoren der Achse ein gutes Neues Jahr !

Karla Kuhn / 31.12.2018

Herr Decke,  ist das Satire ??  Wenn nein, dann hat die Frau wenigstens- nachweislich- einen treuen Wähler.

S. Salochin / 31.12.2018

Wieso sollen wir jetzt die Sicherheitskräfte unterstützen? Ich dachte, die sind dafür da, uns zu schützen. Und zusammengehalten haben wir nun weiß Gott auch nicht, sondern uns nicht mehr zugehört, uns gegenseitig misstraut, unterstellt und beleidigt. Sowas nennt man eine gespaltene Gesellschaft. Und die braucht nun nicht nur eine „noch bessere“ Lehrerausstattung, sondern erst mal ein Führungspersonal, eine Führungsfigur, die all das über Bord wirft, was die Gemeinschaft stört und entzweit. Von einer solchen Analyse aber ist Frau Krampf-Karrenbauer so weit entfernt wie vom Andromedanebel. Das wird ja noch heiter. Und dieses Herumgefuchtel mit den Händen kann sie sich auch sparen. Aber kein Zweifel: Unsere braven CDU-Wähler werden uns dieses Hauptgericht bei der nächsten Wahl sicherlich wieder ohne zu zögern kredenzen.

Karla Kuhn / 31.12.2018

Merkels Reden tue ich mir generell nie an aber ein “besonderes Schmankerl” aus ihrer Rede konnte ich heute früh lesen “Merkel fordert mehr Toleranz.” Wir haben uns erst mal schiefgelacht, Was will denn die Frau noch ?? MEHR TOLERANZ als die Mehrheit der DEUTSCHEN -LEIDER_ zu bieten hat, gibt es wahrscheinlich nur noch in besonders strengen Diktaturen. Wenn nicht die meisten Menschen im Lande tolerant wären, wären Merkel und ihr Anhang schon längst GESCHICHTE !! Die Frau kann froh sein, daß die meisten, vor allem im Westen noch den Schlaf des “Gerechten” schlafen, wenn wir alle, so wie die Gelbwesten auf die Straße gehen würden, wäre Deutschland wahrscheinlich Merkel, K.K. und von vielen anderen Unterstützern befreit.  “Nächste Kanzlerin ?  Noch ist GOTT SEI DANK nichts in trockenen Tüchern. Seit wann (oder habe ich all die Jahre zuvor etwas verpaßt) hält eine einfache Politikerin, auch wenn sie Vorsitzende einer Partei ist, eine Neujahrsansprache ?  Da ich Frau Karrenbauer weder sehen noch hören kann, bzw. WILL und dieses Bild ganz schrecklich finde, habe ich mir den Tag nicht verdorben, mögen die “Textbausteine” wie ein Leser schreibt , noch so schön angeordnet sein.  Aber ich wünsche allen “denjenigen, die hier schon länger leben in diesem Land, wo es sich gut und gerne leben läßt”  die für die Achse schreiben, die sie lesen und antworten ein sehr gutes Neues Jahr und HOFFENTLICH läßt es sich in Zukunft wirklich wieder gut und gerne hier leben, in unserem schönen Deutschland. Die Hoffnung stirbt zuletzt !

toni Keller / 31.12.2018

hab mir die Rede ohne Ton angeschaut, der Eindruck ist: da hat eine nix zu sagen, von nix ne Ahnung und wirkt wie die ins Rampenlicht gestellte, aus Gnade und Barmherzigkeit bei der Kirche angestellte, durch alle Prüfungen nur aus Gnade und Barmherzigkeit gekommene Frau. Ich frage mich immer wieder was bei uns so super verkehrt läuft. Entweder ist die Lage so verfahren, dass jeder, der etwas Einblick und Verstand hat, weiß dass alles verloren ist und deshalb nur die nach oben kommen die zu dumm sind, den Ernst der Lage zu begreifen; oder es gibt einen bösen Plan,  Petrodollars und EU wollen sich zusammen als 4. Macht aufstellen und um dieses Zieles willen ist jeder Lüge recht.

beat schaller / 31.12.2018

Als ich mir die ersten zwei Minuten dieses Kackkack-Videos angesehen habe, hatte ich bereits genug. Es ist schlicht unerträglich, aber es ist bezeichnend, dass die , in sich abgeschlossene Elite sich selbst lobt für Erfolge die es gar nicht gibt. Für Dinge, die weder gesehen noch gemacht wurden und das alles mit einer Gestik von völlig eingeschlafenen Sinnen und Händen.  Wie weit kann Politik eigentlich noch gehen und wer hört sich einen solchen Schei….. überhaupt an?Einmal mehr muss ich feststellen, dass es wohl wirklich eine Totale Entsorgung der Merkelianerinnen und der CDUCSUSPDGRÜNEN und Linken braucht. Anders ist keine Besserung in Sicht. Wie weit kann ein Land überhaupt abstürzen? Was braucht es noch um zu erwachen? Ihnen, liebe Achse-Autoren und auch Ihnen, liebe Achse Gemeinschaft, Kommentatorinnen und Kommentatoren danke ich für die hoch interessanten Eingaben und wünsche Ihnen allen ein lebendiges und “erwachtes” neues Jahr. Alles Gute. b.schaller

Wolfgang Kaufmann / 31.12.2018

In der Tat müsste man alle wesentlichen Personen entlassen und durch kompetentes Personal ersetzen, das sich an Geist und Buchstaben der Gesetze hält: amerikanische Polizisten, britische Journalisten, französische Richter und russische Soldaten. So wie es die Feindstaatenklausel der UN-Charta im Falle einer aggressiven Politik erlaubt. – Aber vorerst will die Mehrheit der Wähler lieber Hausfrauen-TV als klare Ansagen. Und nächste Woche im Kinderkanal: Greta wird Germany’s Next Chancelorette.

Nora Banz / 31.12.2018

K(AKK)OPHONIE des Grauens!

karl pitter / 31.12.2018

FWS nicht kommentiert hat. Er hat doch tatsächlich die Untertanen aufgefordert auch mit Andersdenkenden zu sprechen. Dem kann ich mich voll anschließen. Ich habe bei facebook nachgefragt, ob er vorhat, nächstes Jahr der AfD-Fraktion im Bundestag einen Besuch abzustatten. Leider hat sein Social-Media-Team nicht darauf geantwortet. Vielleicht würde sich das Bundespräsidialamt wieder über Post von der Achse freuen.

Leo Hohensee / 31.12.2018

Ironischer Weise bräuchte es in diesem Deutschland einen Donald Trump als Merkelnachfolger. Warum? Weil es nicht damit getan sein wird, eine Person (A.M.) auszutauschen. Man müßte in Trump-Manier erst einmal alle Merkelunterstützer rausschmeißen und die alle bei Gericht anklagen wegen Rechtsbeugung, Rechtsbruch, Vorteilnahme und betrügerischer Amtsanmaßung ..... ach, und betrügerischer Manipulation. - Ich glaube - ..... das wird nix!  Trotzdem ein gutes Neues Jahr alle miteinander ...

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com