Achgut.tv / 31.12.2018 / 06:15 / 65 / Seite ausdrucken

Neujahrs-Ansprache 2020 der nächsten Kanzlerin

Während Angela Merkel den Menschen im Lande mit ihrer Neujahresansprache Vergnügen bereitet, wollen wir diese Einlassungen überspringen und die Neujahrsansprache der nächsten Bundeskanzlerin antizipieren, denn die scheidende Kanzlerin gilt als "Lame Duck"(„lahme Ente“). So  wird im politischen System der Vereinigten Staaten ein Präsident oder anderer Politiker bezeichnet, der noch im Amt ist, aber nicht zu einer Wiederwahl antritt, beziehungsweise eine Wahl verloren hat. Beides trifft auf Angela Merkel zu, zumindest wenn man permanente Stimmenverluste als verlorene Wahl interpretiert. So jemand gilt insbesondere innenpolitisch als handlungsunfähig.

In Deutschland sagt man allerings nicht "lame duck", sondern "lahme Ente". Deshalb wenden wir uns der Frau der Zukunft zu, Annegret Kramp-Karrenbauer, kurz AKK. Oder demnächst Kanzlerin Kramp-Karrenbauer: KKK, nicht zu verwechseln mit diesem KKK. 

Der perfekte Umgang mit Textbausteinen ist bei der kommenden KKK bereits überzeugend. Auch grundlegende Veränderungen im Regierungsstil kündigen sich an: Die Raute wird durch ein beweglicheres Händespiel ersetzt. 

Foto: Claude Truong-Ngoc CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Jens Frisch / 31.12.2018

Sie ist genauso schlimm wie das Original: AKK? Angelas Kleiner Klon!

Heiko Loeber / 31.12.2018

“Lutz Herzer / 31.12.2018 [ ... ] Und warum sie den Kopf schief hält, könnte uns bestimmt Herr Broder erklären, aber ich glaube, das ist hier kaum nötig” Glaube, das ist dem verflixten 16:9-Fernsehformat geschuldet, das jetzt auch im Saarland Standard ist.

H.Volkmann / 31.12.2018

Nach einer möglichen Kanzlerin mit dem Charisma einer Zwiebel wird man die Deutschen später mit Recht als K(r)anakier bezeichnen. Dann haben diese den einstmals diskriminierenden Imperialismus wirklich stellvertretend beseitigt, indem sie durch sprachliche Assimilation und vollständige Intergration das Leiden der ( Dritten)Welt (und sogar den Namen: Je sui un Kranak!) solidarisch auf sich übertragen haben und viele dafür - wie schon einmal jemand - gestorbeln sind. Erneut auf ewig in die Geschichte eingehend, haben sie sich jetzt den Heiligenschein wirklich verdient. Sie sind “gottgleich” geworden und haben so ganz nebenbei einem anderen auserwählten vor dem lieben Gott den Rang abgelaufen. Alle kommen in den Himmel mit Ausnahme der AfD - Wähler.  Krakak hat später mit Recht Anspruch auf Papst oder Merkel, oder beide.

Heiko Loeber / 31.12.2018

Ja, es ist gerade die Zeit der feuerspeienden Vulkane! - Sowohl platten- als auch kanzlertektonisch.

Caroline Neufert / 31.12.2018

“Die Raute wird durch ein beweglicheres Händespiel ersetzt.” - schöne und wahre Recherche ;-)

Ralf Witthauer / 31.12.2018

Am auffälligsten ist der aus der Mittelachse gehaltene, stets nach links geneigte Kopf der zukünftigen Kanzlerin. Was will sie uns damit sagen ?

K.Eschert / 31.12.2018

Vorwärts immer, rückwärts nimmer, Überholen ohne einzuholen, jeder Arbeitsplatz ein Kampfplatz für den Frieden und ein Sozialismus, der in seinem Lauf weder von Ochs noch Esel aufzuhalten ist- wir Ossis haben über Jahre eine solche Desensibilisierung in puncto hohler Phrasen erfahren, dass sich reflexartig Gehörgänge und/oder Multimediasysteme abschalten, da machen AM und AKK keine Ausnahme. Genauso hat es sich vor der Wende angefühlt. Wann endlich hören auch westlich der Elbe mehr Bürger die Nachtigall trapsen und ziehen sich nicht immer wieder mit der Begründung “uns geht’s doch gut” ins ganz Private zurück??? Müssen die Sachsen das mit der Wende wieder alleine beginnen? Wir sind immernoch das Volk und sollten endlich anfangen, die Regierung für Fehler abzustrafen! Das war meine Neujahrsansprache! Allen ein gutes Neues Jahr, möge den Achse- Autoren niemals der Text ausgehen, wir zählen auch 2019 auf Euch! Und vielleicht gehen im neuen Jahr doch einige Wünsche in Erfüllung      

Reiner Gerlach / 31.12.2018

Liebe Jungs und Mädels und alle anderen Lebensformen auf diesem Planeten, leider haben wir alle gar keine echte Möglichkeit, das Kanzler/-in/-XXX zu wählen oder auch nicht. Durch das Verhältniswahlrecht wird man manche Personen einfach nicht los, die schaffen es immer auf irgendeine Liste. Und wenn die Stimmen nicht reichen, gibt es entweder eine ganz ganz große Koalition (alle ausser AfD) oder bei der Auszählung wird die innovative hessische Methode angewendet. Irgendwie geht das schon …

Uta Buhr / 31.12.2018

KAKK gefällt mir und trifft die Chose mitten ins Herz. Das Video mit der wild gestikulierenden Sprechpuppe habe ich mir nicht bis zum Ende zumuten können. Die Frau mit der übergroßen Brille wirkt darauf wie eine Karikatur aus der Kasperlebude. Eigentlich ist es auch egal, wer Kanzler oder Kanzlerette wird in dieser Bananenrepublik. Ein Besenstiel täte es auch. Ich plädiere sogar dafür. Der hält wenigstens keine dümmlichen Ansprachen und öffnet keine Grenzen. Ich wünsche einen guten Rutsch in ein neues Jahr, das sicherlich noch viele Überraschungen für uns bereit hält.

Karla Kuhn / 31.12.2018

Danke, danke, danke an alle Leserbriefschreiber, wir habe so gelacht, herrlich. Besser als alle Witze zusammen. Alles Gute, Gesundheit und weiterhin viele humorvolle, sarkastische und realistische Briefe auf der Achse, die sind nämlich das Zuckerl.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com