News-Redaktion / 21.06.2019 / 15:00 / Foto: Pixabay / 0 / Seite ausdrucken

Neue wilde Katzenart auf Korsika entdeckt?

Die Einheimischen nennen sie seit Jahrhunderten einfach „Ghjattu volpe“ (Katzenfuchs). Lange wurden die seltenen, schüchternen Tiere, die den Asco-Wald im Norden Korsikas bewohnen, kaum beachtet. Mit dem wachsenden wissenschaftlichen Interesse wächst jedoch auch der Verdacht, dass es sich bei den Katzenfüchsen um eine eigene Spezies handeln könnte.

„Wir glauben, dass es sich um eine wilde, natürliche Art handelt, die zwar bekannt war, aber nie wissenschaftlich identifiziert wurde, da es sich um sehr unscheinbare, nachtaktive Tiere handelt“, zitiert ein aktueller Bericht von „thelocal.fr“ den Umweltschutztechniker Pierre Benedetti vom französischen Nationalen Amt für Jagd und Wildtiere. Laut der Internetplattform ähneln die Katzenfüchse in mancherlei Hinsicht einer Hauskatze. Mit einer durchschnittlichen Länge von 90 Zentimetern seien sie jedoch deutlich größer. Sie hätten sehr große Ohren, kurze Schnurrhaare und ein ausgeprägtes Gebiss, das dem eines Hundes ähnele.

Laut „thelocal.fr“ werden die Katzenfüchse seit 2012 wissenschaftlich erforscht. 2016 sei es erstmals gelungen, ein solches Tier in einer Lebendfalle zu fangen. DNA-Analysen hätten gezeigt, dass sich der Katzenfuchs genetisch von der europäischen Wildkatze (Felis silvestris silvestris) unterscheitet. Er ähnele eher der afrikanischen Wildkatze (Felis silvestris lybica), die auch als Falbkatze bezeichnet wird. Eine genaue Bestimmung sei jedoch schwierig. Auch über die Ernährung und Fortpflanzungsgewohnheiten der Katzenfüchse sei kaum etwas bekannt.

Laut „thelocal.fr“ glauben einige Wissenschaftler, dass der Katzenfuchs vor circa 8500 Jahren von Menschen aus dem Nahen Osten nach Korsika gebracht wurde. Heute gehe man von einer Gesamtpopulation von 16 Individuen aus. Die Forscher würden sich nun dafür einsetzen, dass der Katzenfuchs als eigene Art anerkannt und unter Schutz gestellt wird.

Foto: Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 23.08.2019 / 06:25 / 0

WHO hält Mikroplastik im Trinkwasser für ungefährlich

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen Bericht vorgelegt, der sämtliche Forschungsergebnisse über Mikroplastik im Trinkwasser zusammenfasst. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass das gesundheitliche Risiko…/ mehr

News-Redaktion / 21.08.2019 / 16:00 / 0

Stärke des asiatischen Monsuns korreliert mit Sonnenaktivität

Ein amerikanisch-britisches Forscherteam hat Proben von Stalaktiten und Stalagmiten aus einer Höhle im südostasiatischen Laos entnommen, um stabile Isotope von Kohlenstoff und Sauerstoff zu analysieren…/ mehr

News-Redaktion / 21.08.2019 / 11:00 / 0

Die meisten Deutschen mieten nie ein Carsharing-Auto

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen hängt weiterhin am privaten Automobilbesitz. Das berichtet „Tagesspiegel Background Mobilität & Transport“ mit Bezug auf eine aktuelle, repräsentative Umfrage des…/ mehr

News-Redaktion / 20.08.2019 / 13:00 / 0

Viele Hochschulpräsidenten verdienen mehr als der US-Präsident

Die Zeitung „The Chronicle of Higher Education“ hat die Gehaltsdaten von amerikanischen Hochschulpräsidenten und -kanzlern analysiert. Die rund 1400 Führungskräfte waren an mehr als 600…/ mehr

News-Redaktion / 16.08.2019 / 12:00 / 0

Chinesische Wissenschaftler warnen vor globaler Abkühlung

Ein Team chinesischer Wissenschaftler hat zyklische Klimaveränderungen untersucht und ist zu dem Schluss gekommen, dass sich die Erde bald abkühlen könnte. Nach Angaben der Hongkonger…/ mehr

News-Redaktion / 01.08.2019 / 11:00 / 0

Neue Studie: Kühlt sich die Erde bald „erheblich“ ab?

Ein britisch-russisches Forscherteam hat verschiedene miteinander verwobene Zyklen untersucht, die auf das Klima der Erde wirken, und daraus ein komplexes Klimamodell erstellt. Mit Hilfe dieses…/ mehr

News-Redaktion / 26.07.2019 / 17:00 / 0

Historiker: Völkermord an den Armeniern ging auf Regierungsbefehl zurück

Während und nach dem Ersten Weltkrieg wurden nach Ansicht vieler Historiker rund 1,5 Millionen Armenier im Osmanischen Reich systematisch ermordet. Die türkische Regierung versucht bis…/ mehr

News-Redaktion / 12.07.2019 / 14:00 / 0

Homo Sapiens erreichte Europa viel früher als bisher gedacht

Ein hunderttausende Jahre alter Knochenfund wirft ein neues Licht auf die Besiedlungsgeschichte Europas. Am Mittwoch erschienen in der Fachzeitschrift „Nature“ die Ergebnisse einer Untersuchung zweier…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com