News-Redaktion / 06.08.2020 / 13:30 / 0 / Seite ausdrucken

Neue Fragen nach rassistischem Überfall

Von einem rassistischen oder fremdenfeindlichen Angriff einer Gruppe junger Deutscher auf drei junge Männer aus Guinea ist am Wochenende aus Erfurt berichtet worden. Möglicherweise war das eine etwas verkürzte Darstellung. Im Falle dieses Angriffs am Erfurter Herrenberg nahe eines rechten Szenetreffs ermittle die Staatsanwaltschaft nun auch gegen die drei mutmaßlichen Opfer, berichtet mdr.de. Einer der Tatverdächtigen habe gegen die Männer aus Guinea Strafanzeige gestellt. Nach Recherchen von MDR Thüringen soll der 22-Jährige in einer Vernehmung ausgesagt haben, dass er in den frühen Morgenstunden des Samstages das Gebäude während einer laufenden Party allein verlassen habe. Auf der Straße sei er dann auf die drei Männer aus Guinea gestoßen. Zuerst soll es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen sein, dann hätten ihn die drei Männer angriffen und auf ihn eingeschlagen. Erst nachdem er sich wieder habe ins Haus retten können, seien die anderen auf die Straße gegangen, um ihrerseits die Guineer anzugreifen. 

Nach MDR-Informationen aus Ermittlerkreisen sei der 22-Jährige später von der Polizei mit den elf anderen mutmaßlichen Tätern vorläufig festgenommen worden. Dabei seien bei ihm – passend zu seiner Darstellung - erhebliche Gesichtsverletzungen festgestellt worden, woraufhin er zunächst ins Krankenhaus eingeliefert und dort über das Wochenende stationär behandelt wurde. Nach Informationen von MDR-Thüringen werde der Mann bei der Polizei nicht als Rechtsextremist geführt. 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com