Henryk M. Broder / 10.02.2021 / 16:30 / Foto: Acgut.com / 37 / Seite ausdrucken

Muttis Kindergarten

Wie Die Welt berichtet, haben sich Vertreter der Bundesregierung im vergangenen Jahr mindestens zweiundzwanzigmal mit Aktivisten der deutschen Fridays-for-Future-Bewegung getroffen. Die Sprecherin der Organisation, Maira Kellers, kommentierte die Treffen mit den Worten: „Unsere Regierung geht in den Diskurs. Das ist gut, und das ist wichtig“, kritisierte jedoch, dass „der Austausch häufig folgenlos“ bleibe. Es werde deswegen „schwierig, das 1,5-Grad-Ziel noch zu erreichen“.

Der ganze Charme dieser Nachricht entfaltet sich erst, wenn man erfährt, dass Maira Kellers, die Sprecherin der FfF, 15 Jahre alt ist und noch zur Schule geht, so weit es ihre Tätigkeit als Klimaretterin zulässt. 

In einer Gesellschaft, die sich zunehmend infantilisiert, ist es kein Wunder, dass Regierungsvertreter mit Kindern darüber beraten, wie das 1,5-Grad-Ziel erreicht werden könnte. Erstaunlich ist nur, dass sich noch nie jemand in die Hände einer oder eines Fünfzehnjährigen begeben hat, der/die Chirurg spielt und sich auf Herz-Transplantationen spezialisiert hat.

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

H. Stellbruch / 10.02.2021

Die kindische Verehrung des Kindlichen in unserer Gesellschaft, die Zuschreibung einer besonderen Weisheit an die Unreifen durch unreife Erwachsene, führen zu Phänomenen wie F2F. Da Deutschland in politischer Hinsicht zunehmend infantil wird, braucht das Volk logischerweise eine Mutti. Eigenständiges Denken ist nur schädlich, wo wir doch “Solidarität” brauchen, wo “der Wissenschaft” gefolgt werden soll, deren unwiderlegbare Heilslehre mit der Unreife und Naivität des Kindes und Jugendlichen wohl besser zu verstehen sein muss als von denen, die sie betreiben. Es besteht kein Zweifel, dass unser Land aus den rosaroten Träumen seiner illusionären und infantilen politischen Vorstellungen irgendwann erwachen wird, hoffentlich nicht erst wieder nach einer Diktatur, die sich wieder bei ihrer Errichtung der süßen Sprache der Täuschung und Lüge bedient und sich langsam in die Häuser und Hirne schleicht. Die Tendenzen dazu sind erkennbar. Die Wirklichkeit bahnt sich allerdings immer ihren Weg. Die Frage ist nur, ob es wieder 40 Jahre dauert, bis die Mauer fällt, die Mutti zwischen uns und der Wirklichkeit errichtet hat.

Emmanuel Precht / 10.02.2021

Gut, verbucht unter “Neues aus der Anstalt”. Wohlan…

Bernd Meyer / 10.02.2021

Spekuliert Merkel und ihr Hofstaat darauf, dass, wenn die Frieseur-Innung als einzige wieder öffnen darf, das gut für die DDR und die Fridays-for-Future-Bewegung wäre? Vermutlich.

W. Kolbe / 10.02.2021

Gebt die Kindern das Kommando, denn sie wissen nicht was sie tun, die Welt gehört in Kinderhände dem Trübsal ein Ende. (Songtext von Herbert Grölemeyer) Ja so ist das, wenn ein Land von Menschen regiert wird, die den geistigen Entwicklungsstand von 15 jährigen haben.

Hans Reinhardt / 10.02.2021

In einem Land, in dem eine Magistra Artium Verteidigungsministerin, ein Bankkaufmann Gesundheitsminister und ein jemand ohne überhaupt einen Beruf Ministerpräsident des kleinsten Bundeslandes werden kann, sollte eine 15jährige Gymnasiastin als Regierungsberaterin nicht wirklich ein Problem sein.

Marco sStein / 10.02.2021

Die Klima-Nummer ist ja nicht neu, ich erinnere mich an das SPIEGEL Titelblatt aus 1986 mit dem Kölner Dom, zur Hälfte unter Wasser. Damals war die Prognose, dass bis 2000 in Holland Land unter ist. Die Nummer hat damals nicht funktioniert, heute funktioniert sie um so besser. Unser Bildungssystem, die Klimaindustrie und die Politik haben da ganze Arbeit geleistet. Heute zählen vielmer Emotionen. Klar, der Planet ist endlich und Ressourcen müssen wo es geht geschont werden und Receycling muss Standard sein. Indes, heute ist gerade der Grünwähler Vielflieger, Liebhaber von Kalifornischem Chardonnay, Chilenischem Cabernet oder Brasiliansicher Avocados, Elektroautofahrer….....Aber die Umwelt wird eben deshalb nicht vor der eigenen Haustür zerstört, sondern durch überflüßige Warenströme oder Lithium Abbau in Südamerika und Batterie- und Solarpanelherstellung in China. Durch höhere Abgaben wie EEG Umlage, Ökosteuer zahlen wir alle Ablaß dafür. Und wie bei Corona hat sich die absurde Annahme in den Hirnen der Menschen festgesetzt, morgen ginge die Welt unter. Panik allerorten. Viel bedenklicher finde ich die Bevölkerungsexplosion in Afrika und Asien. 10 Milliarden Menschen auf der Welt mit deutschem Lebenstandard ist schwerlich machbar.

Johannes Hoffmann / 10.02.2021

ein einziges Kasperltheater…...

Martin Müller / 10.02.2021

Wer sich von Kindern die Welt erklären lässt, der ist wahrscheinlich ein Kindskopf. Wir werden also von Kindsköpfen regiert, mit der einzigen Fähigkeit ausgestattet, das Land gegen die Wand zu fahren…

Ellen Vincent / 10.02.2021

“Erstaunlich ist nur, dass sich noch nie jemand in die Hände einer oder eines Fünfzehnjährigen begeben hat, der/die Chirurg spielt und sich auf Herz-Transplantationen spezialisiert hat.” +++ Treffer - versenkt!

Friedrich Neureich / 10.02.2021

Lord of the Rings (Merkel) meets Lord of the Flies (Greta)...

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 09.05.2021 / 13:00 / 42

Für ein klimaneutrales Deutschland!

Es ist noch nicht lange her, da hat man sich zur Begrüßung die Hand gegeben und gefragt: „Kommst du gerade aus dem Urlaub?“ oder „Hast…/ mehr

Henryk M. Broder / 03.05.2021 / 14:00 / 57

Wehrkaftzersetzung durch staatsfeindliche Propaganda

Es gibt etwas im deutschen Nationalcharakter, das jede Krise und jede Katastrophe unbeschadet überlebt, nach jeder Niederlage aufsteht und weitermacht, als wäre nichts passiert. Es…/ mehr

Henryk M. Broder / 25.04.2021 / 11:00 / 40

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: U.M, M.G.

Der Schauspieler und Präsident der Deutschen Filmakademie, Ulrich Matthes, hat die Aktion #allesdichtmachen heftig kritisiert und dabei einmal mehr die deutscheste aller Fragen gestellt: "Worin besteht jetzt…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.04.2021 / 10:00 / 38

Lothar Wieler ist schon einen Schritt weiter

Für die Corona-Kommunikation in Deutschland sind zwei Instanzen zuständig. Die Bundesregierung mit Gesundheitsminister Jens Spahn, der immer wieder sagt, es laufe alles nach Plan, die…/ mehr

Henryk M. Broder / 23.04.2021 / 07:31 / 145

Barbara Kostolnik übergibt sich

Wenn Sie nach einem aktuellen Beispiel für Hassrede suchen, dann klicken Sie diesen Link an. Es ist ein Kommentar von Barbara Kostolnik im Info-Radio des RBB, geschrieben…/ mehr

Henryk M. Broder / 20.04.2021 / 15:30 / 20

Willkommen bei Steigenberger!

Vom nagelneuen Berliner Flughafen BER gibt es nur zwei Direktflüge nach Wien, einen um 9:45 Uhr morgens und einen um 19:45 Uhr abends. Ich will…/ mehr

Henryk M. Broder / 20.04.2021 / 11:00 / 71

Deutschland und das Rumpeln unter der Haube

Liebe Leserinnen und Leser, oder wie wir in Deutschland inzwischen sagen: Liebe Lesende, versuchen Sie bitte, sich Folgendes vorzustellen: Sie fahren ein schon älteres, aber…/ mehr

Henryk M. Broder / 19.04.2021 / 10:00 / 58

Petra Pau kann nicht lesen

Am 13. April erschien auf Welt Online ein Beitrag von Hubertus Knabe über ein „Musterbeispiel linker Doppelmoral", wie sie in der Links-Partei praktiziert wird. Illustriert…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com