Gerd Buurmann / 24.02.2024 / 11:00 / Foto: achgut.com / 16 / Seite ausdrucken

Morgen bei Indubio: Demokratie in Deutschland

Am kommenden Sonntag spricht Gerd Buurmann mit Henryk M. Broder und Peter Grimm über den Zustand der Demokratie in Deutschland und über jene, die vorgeben, die Demokratie schützen zu wollen. 

Es war einmal ein Hofnarr, der veröffentlichte ein Buch über seine Twitter-Einträge aus den Jahren 2009 bis 2020. In dem Buch erklärt er, er habe knapp 14.000 Twitter-Accounts blockiert. Wen er blockiere, entscheide er anhand von bestimmten Reizwörtern, wie zum Beispiel „Gutmensch, links-grün-versifft, Zwangsgebühr oder Systemling“, denn viele Menschen, so sagt er, würden ihre Ablehnung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung und ihrer Institutionen durch ihre Sprache zeigen.

Heute schreiben wir das Jahr 2024 und den Narren, der soviel Wert auf die Sprache legt, gibt es immer noch. Sein Name ist Jan Böhmermann, und er arbeitet seit Jahren am öffentlich-rechtlichen Hof des ZDF. Vor ein paar Tagen verabschiedete er sich aus einer Sendung mit den Worten: „Bitte nicht vergessen, nicht immer die Nazikeule rausholen, sondern vielleicht einfach mal ein paar Nazis keulen.“

Ein durchaus bemerkenswerter Satz für einen Mann, der bereits äußerst sensibel auf den Begriff „Gutmensch“ reagiert. Zudem ist Jan Böhmermann nicht gerade zimperlich, wenn es darum geht zu erklären, wer in seinen Augen alles ein „Nazi“ ist. Im Juli 2023 bezeichnete er zum Beispiel Mitglieder der Union als „Nazis mit Substanz“ und die AfD als „Nazis“:

„Keine Sorge, die Nazis mit Substanz wollen nach aktuellem Stand voraussichtlich nur auf kommunaler Ebene mit Nazis zusammenarbeiten.“

Nun könnte man all dies als Entgleisungen eines Hofnarren belächeln, wenn nicht die Ministerin Nancy Faeser zusammen mit ihrem Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang vor ein paar Tagen erklärt hätte, den „Kampf gegen rechts“ verstärken zu wollen:

„Wir wollen diese rechtsextremistischen Netzwerke zerschlagen. Wir wollen ihnen ihre Einnahmen entziehen. Wir wollen ihnen die Waffen wegnehmen.“

Da bleibt nur zu hoffen, dass die amtierende Regierung den Begriff „rechtsextrem“ nicht ähnlich weit auslegt wie Böhmermann den Begriff „Nazi“ und dass bei der angekündigten Zerschlagung keine Keulen zum Einsatz kommen.

Über den Zustand der Demokratie in Deutschland und über die Menschen, die vorgeben, die Demokratie schützen zu wollen, spricht Gerd Buurmann mit Henryk M. Broder und Peter Grimm von der Achse des Guten. 

Foto: achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Klaus Keller / 24.02.2024

Da Verwechslungen immer wieder passieren, frage ich mich ob man hoffen darf das ein Keulen benutzender Herrn Böhmermann für ein Nazi hält. Oder doch wenigstens für ein Nahziel und wegen einer Leseschwäche beides nicht auseinanderhalten kann sich dachte: Wenn man ihn nicht trifft tut man ihm nicht weh. Herr Böhmermann wird ja von vielen Leuten getroffen und er selbst trifft ja auch viele und tut auch vielen weh und wer austeilt muss ja auch einstecken können. Oder so ähnlich.

Gabriele Klein / 24.02.2024

....“wenn nicht die Ministerin Nancy Faeser zusammen mit ihrem Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang vor ein paar Tagen erklärt hätte, den „Kampf gegen rechts“ verstärken zu wollen….” Na, darauf ein “Prösterchen, mit jenem Bürgermeister Klitschko der, wenn ichs richtig las, dem Aufmarsch zu Ehren der Waffen SS die Unterstützung der Polizei zukommen ließ . Siehe Taz 29,4. 2021, Es lohnt die Prüfung von “In Kiev sind Hunderte zum Gedenken an die Gründung der Waffen-SS-Division Galizien aufmarschiert.” (so der Google Eintrag.  Zum “Prösterchen"empfehle ich Merkur 27.7.2022 Ukraine: SPD-Politiker ernten Shitstorm für Klitschko-Foto (Das mit dem Krieg, u. dem menschlichen Kanonenfutter in Endlosschleife käme dann noch hinzu…

Gabriele Klein / 24.02.2024

Zum Zitat: “„Bitte nicht vergessen, nicht immer die Nazikeule rausholen, sondern vielleicht einfach mal ein paar Nazis keulen…...“ und…...“Da bleibt nur zu hoffen, dass die amtierende Regierung den Begriff „rechtsextrem“ nicht ähnlich weit auslegt wie Böhmermann den Begriff „Nazi“ und dass bei der angekündigten Zerschlagung keine Keulen zum Einsatz kommen.” Ne, hier sehe ich keinen Fall fürs Prinzip Hoffnung sondern eine Akte fürn Staatsanwalt.  Auf Google lese ich: ” Der Aufruf zur Selbstjustiz in Sozialen Netzwerken ist nicht nur gefährlich, sondern auch strafbar. Die emotional aufgeladenen Debatten können im Netz schnell eskalieren. Nach §111 des Strafgesetzbuches (StGB) ist ein öffentlicher Aufruf zu Straftaten strafbar.”

Gabriele Klein / 24.02.2024

....“wenn nicht die Ministerin Nancy Faeser zusammen mit ihrem Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang vor ein paar Tagen erklärt hätte, den „Kampf gegen rechts“ verstärken zu wollen….” Na, darauf ein “Prösterchen, mit jenem Bürgermeister Klitschko der, wenn ichs richtig las, dem Aufmarsch zu Ehren der Waffen SS die Unterstützung der Polizei zukommen ließ . Siehe Taz 29,4. 2021, Es lohnt die Prüfung von “In Kiev sind Hunderte zum Gedenken an die Gründung der Waffen-SS-Division Galizien aufmarschiert.” (so der Google Eintrag.  Zum “Prösterchen"empfehle ich Merkur 27.7.2022 Ukraine: SPD-Politiker ernten Shitstorm für Klitschko-Foto (Das mit dem Krieg, u. dem menschlichen Kanonenfutter in Endlosschleife käme dann noch hinzu…

Gabriele Klein / 24.02.2024

....” sondern vielleicht einfach mal ein paar Nazis keulen.“ Seh ich richtig? Ist das eine Aufforderung zur Selbstjustitz und somit auch Straftat?

Wilfried Düring / 24.02.2024

Böhmermann ist ein (sexuell) Perverser (‘ZiegenF’), dem es sadistische Froide macht, sich im geschützten Raum des ZDF an Wehrlosen abzuarbeiten, für welche er nicht erreichbar ist. Mehr Streicher geht nicht!!! Ich hoffe JEDEN Tag, endlich davon zu hören, daß die ‘Grauen Wölfe’ als ‘lange Hand’, des tödlichen beleidigten türkischen Präsidenten Erdogan, dessen Urteil endlich vollstreckt haben.

Thomas Szabó / 24.02.2024

Duell Böhmermann - Broder - Buurmann: Laden wir Herrn Böhmermann zu Indubio ein. Traut er sich? Oder ist er nur ein Feigling, der nur Wehrlose fertig macht? Ich lade Herrn Böhmermann herzlich ein, das Herz des Finsternis durch seinen heil’gen Geist zu illuminieren!

Volker Kleinophorst / 24.02.2024

@ Taterka “Interessen, wenn sie aggressiv werden, nennen sich Werte.” (Michael Klonovsky). Wenn mich jemand “Nazi” nennt: “Ich bin kein Sozialist.” Die meisten trauen sich an der Stelle schon nicht mehr weiter, weil sie befürchten der “Nazi” weiß mehr als sie.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gerd Buurmann / 20.07.2024 / 11:00 / 3

Vorschau Indubio: Anschläge auf Trump und die Meinungsfreiheit

Über den Anschlag auf Donald Trump und den Anschlag auf die Meinungsfreiheit in Deutschland spricht Gerd Buurmann am kommenden Sonntag mit der Schriftstellerin Cora Stephan,…/ mehr

Gerd Buurmann / 13.07.2024 / 11:00 / 5

Vorschau Indubio: Frankreich und Deutschland am Scheideweg?

Was bedeutet die Frankreich-Wahl für Deutschland? Darüber wird am morgigen französischen Nationalfeiertag in Gerd Buurmanns neuster Indubio-Folge mit Frankreich-Kennern debatiert. Morgen ist der 14. Juli,…/ mehr

Gerd Buurmann / 06.07.2024 / 11:00 / 9

Vorschau Indubio: Zwischen Empörung und Verharmlosung

In Deutschland gibt es eine leidenschaftliche Lust an der Empörung auf der einen Seite und einen blinden Willen zur Verharmlosung auf der anderen Seite –…/ mehr

Gerd Buurmann / 22.06.2024 / 11:00 / 2

Vorschau Indubio: Subventionierte Ungerechtigkeit

Am morgigen Sonntag spricht Gerd Buurmann mit seinen beiden Gästen, dem Achgut-Autor Roger Letsch und dem Forstwissenschaftler Prof. Andreas Schulte, über die Ungerechtigkeiten, die aus…/ mehr

Gerd Buurmann / 15.06.2024 / 11:00 / 2

Vorschau Indubio: Nach der Europa-Wahl

Am morgigen Sonntag spricht Gerd Buurmann mit seinen beiden Gästen Aleksandra Rybińska und Markus C. Kerber über die Ergebnisse der Europawahl mit besonderem Fokus auf…/ mehr

Gerd Buurmann / 08.06.2024 / 11:00 / 8

Vorschau Indubio: Der Anschlag in Mannheim

Am kommenden Sonntag spricht Gerd Buurmann mit seinen Gästen über den Anschlag in Mannheim sowie den Umgang der Politik mit dem islamischen Terrorismus. Am 31.…/ mehr

Gerd Buurmann / 31.05.2024 / 13:20 / 70

Messer-Angriff auf Islamkritiker

Bei einem Angriff auf einen Infostand wurde Michael Stürzenberger schwer verletzt. Bei einer Kundgebung des Islamkritikers Michael Stürzenberger am Marktplatz in Mannheim kam es heute…/ mehr

Gerd Buurmann / 09.05.2024 / 12:00 / 81

Hass beim Eurovision Song Contest: Eden Golan im Hurricane

Es war herzzerreißend, was in den drei Minuten des israelischen Lieds für den Eurovision Song Contest gestern in der Malmö Arena passierte. Von Hass zerfressene…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com