Henryk M. Broder / 04.06.2022 / 10:00 / Foto: StagiaireMGIMO / 94 / Seite ausdrucken

Montgomery und die Tyrannei der Ungeimpften

Am 7. November 2021 saß der Ratsvorsitzende des Weltärztebunds, Frank Ulrich Montgomery, bei Anne Will und ließ Dampf ab. „Momentan erleben wir ja wirklich eine Tyrannei der Ungeimpften, die über 2/3 der Geimpften bestimmen und uns diese ganzen Maßnahmen aufoktroyieren..." Anne Will reagierte, als habe sich sie verhört. „Tyrannei..?" Worauf „Monty", wie ihn seine Kollegen nennen, nachlegte. „Ja, ich benutze bewusst den Begriff der Tyrannei, denn in Ländern, in denen 97 Prozent geimpft sind, wie in Portugal, gibt es alle diese einschränkenden Maßnahmen nicht mehr, weil man sie nicht mehr braucht.“

Da war vor genau sieben Monaten, wegen der hohen Zahl der Geimpften galt Portugal vielen als Vorbild für den Kampf gegen die Pandemie. Und „Monty" , der schon lange keinem Patienten mehr den Blutdruck gemessen hat, mischte ganz vorne mit. Man musste schon sehr viel Glück haben, um einen Montgomery-freien Tag bei der Tagesschau oder dem heute journal zu erleben. Unermüdlich trompetete er seine Botschaft in die Welt: Impfen, impfen, impfen, denn nur eine hohe Impf-Quote, am besten 100 Prozent, garantiere einen wirksamen Schutz gegen Corona.

Sieben Monate später ist Montgomery wieder da, das Virus auch. Ausgerechnet im Vorzeigeland Portugal breitet sich eine neue Variante aus. Monty scheint nicht überrascht und tut so, als habe er es kommen sehen. „Die BA.5-Variante des Virus wird sich auch bei uns ausbreiten. Viele, auch Geimpfte, werden erkranken. Gut zu wissen: wer geimpft ist, erkrankt deutlich milder. Sein Risiko zu sterben ist 99 Prozent geringer als bei Ungeimpften.“

Das ist natürlich kompletter Unsinn, wie die Behauptung, alle 11 Minuten verliebe sich jemand über Parship. Man kann das Risiko, bei einem Flugzeugabsturz ums Leben zu kommen, ausrechnen, aber nicht ein um 99 Prozent geringeres Todesrisiko bei Geimpften, verglichen mit Ungeimpften. Schon deswegen, weil man, wie wir inzwischen wissen, mit und an Corona sterben kann. 

Montgomery ist ein Maulheld, der sich Anfang Juni nicht mehr daran erinnern kann, was er Anfang November letzten Jahres gesagt hat. Sein Risiko, sich zu verplappern, ist dabei um mindestens 99 Prozent größer als bei einer Wettervorhersage durch eine Fachkraft für Lagerlogistik.

Foto: StagiaireMGIMO CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Patrick Meiser / 04.06.2022

” Vor ein paar Wochen hatte er im ÖRR in einer Talkshow errechnet, dass 10.000 von 100.000 zwei Prozent wären.” @Hans-Peter Dollhopf: Da ist er ja mit unserer ‘Völklerballerin in bester Gesellschaft’ - für die sind 75 Prozent ja auch fast 2 Drittel. Einfach nur beschämend was sich da in Regierungskreisen tummelt…..

Heike Olmes / 04.06.2022

Dieser inkompetente und impertinente Vollpfosten ist es nicht wert, ein Wort über ihn zu verlieren. Schlimm ist, dass man ihn nicht schärfstens zurechtweist wenn er derartige Ungeheuerlichkeiten absondert und man das auch noch als Meinungsfreiheit verkauft.

Ludwig Luhmann / 04.06.2022

Montys Bildung zeigt sich am Wort “aufoktroyieren”!

Dr Stefan Lehnhoff / 04.06.2022

Ich würde einen Kriminellen nicht Maulheld nennen. Im Übrigen ist Portugal wirklich interessant. B4/B5 ist auch beherrschend auf der Südhalbkugel und im Gegensatz zu Portugal ist da nun Saison: Folgen in Südafrika (5% geboostert): Keine. In Australien, Neuseeland und Chile (hohe wie Portugal ): Es ist der Teufel los. V-Aids und ADE sind raus aus der serologischen Theorie. Viel Spaß  noch, Ihr Cleverles.

Stefan Ahrens / 04.06.2022

Diese Leute sind “Spekulanten”: Sie spekulieren erfolgreich auf die Vergesslichkeit der Leute, deren geringes Merkvermögen sie so reich und mächtig hat werden lassen. Das scheint (leider) auch viel besser zu laufen als Aktien, Gold und Kryptos zusammen…

Sabine Heinrich / 04.06.2022

Montgomery - bitte nicht verniedlichend “Monty”- das ist ebensoso unpassend verniedlichend wie die Deutschland abschaffende Maojackenträgerin “Mutti” zu nennen - ist in meinen Augen genauso ein Verbrecher wie der durchgeknallte Zahnarztphobiker. Warum werden die nicht von ihren Sesseln, auf denen sie sich mit einem 5stelligen Gehalt (bezahlt von uns) und etlichen Vergünstigungen bequem gemacht haben, weggefegt? Einfache Frage - einfache Antwort: Weil die Mehrheit der gehirngewaschenen Deutschen denen an den Lippen hängt, begierig ihre Hasstiraden gegen C- Impfverweigerer und -kritiker aufsaugt, sich keine Quasselschau entgehen lässt, in denen diese unsäglichen Gestalten auftreten und Angst und Panik verbreiten und denen wirklich alles glaubt! Es ist unfassbar, was ich mir von vermeintlich gebildeten Leuten und solchen “Normalos”, bei denen ich noch ein Denkorgan in der Hirnkapsel vermutet hatte, alles im Zusammenhang z.B. mit C anhören “durfte”. Und wieviel Ablehnung und Hass! Die Montgomerys und Lauterbachs haben leider Millionen Sprachrohre, die - wenn es hart auf hart käme - lieber Bekannte zum Abschuss freigeben würden als diese Hetzer/Verbrecher vor Gericht zu stellen. Die letzten 26 Monate haben mir die Augen über meine Mitmenschen so weit geöffnet, wie es die vielen Jahrzehnte davor nicht geschafft haben, obwohl ich mit beiden Beinen im Leben gestanden habe und mir kaum etwas Menschliches fremd war. Lichtblick: Die Minderheit der aufrechten, selbstdenkenden empathischen Mitmenschen, die sich nicht von den Montgomerys, Lauterbachs und anderen sogenannten Ärzten das Rückgrat haben herausoperieren lassen und ihr Hirn (und auch ihr Herz) “zweckdienlich” einsetzen. - Da ich nicht mehr an die irdische Gerechtigkeit glaube, kommt mir doch bisweilen der tröstliche Spruch meiner längst gestorbenen Mutter in den Sinn: “Der liebe Gott wird sie schon strafen, wenn er sie erst hat!”

Jürgen Fischer / 04.06.2022

Mir kommt gerade der Gedanke, wenn unsere Panik-Vuvuzelas (© C. Casula) Lauterbach, Drosten, Montgomery, Wieler und wie sie alle heißen, ungeimpft sind - ja, dann haben wir tatsächlich eine Tyrannei der Ungeimpften.

Ludwig Thoma / 04.06.2022

sagt der Mathelehrer vor der Klasse: von Euch müßte ich mindestens 40%  rauswerfen. Darauf ein Hinterbänkler: hmpf, soviele sind wir ja gar nicht

Ludeloff Klaus / 04.06.2022

Monty ist ein Aufschneider und Funktionär, der den hippokratischen Eid durch penetrante Eitelkeit ersetzt. Ein Bruder im Geiste von Karl, dem Überschätzten.

Esther Braun / 04.06.2022

Herr Broder, bei allem Respekt, Sie haben halt auch mitgemacht. Manchmal ist das Private doch politisch.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 28.11.2022 / 16:20 / 98

Und wenn sie verloren hätten?

Die Bilder zeigen brennende Autos, demolierte Läden, Barrikaden aus Müll, was man eben so „am Rande friedlicher Versammlungen“ finden kann, wenn marokkanische Fußballfans „vereinzelt über…/ mehr

Henryk M. Broder / 20.11.2022 / 10:00 / 107

Ricarda Lang – Keine Antwort unter dieser Nummer

Ricarda Lang hat kein Problem damit, Alexandria Ocasio-Cortez zu ihrem „Vorbild“ zu ernennen. Dieses Vorbild agiert und agitiert gegen Israel, einen „Apartheidstaat“, der „keine Demokratie“…/ mehr

Henryk M. Broder / 17.11.2022 / 06:00 / 109

Das Geld ist da, jetzt kann die Katastrophe kommen

Wenn Jesus 5.000 Menschen mit fünf Broten und zwei Fischen speisen konnte, dann wird es Svenja Schulze bestimmt schaffen, mit 170 Millionen Euro die Klimakatastrophe…/ mehr

Henryk M. Broder / 11.11.2022 / 15:00 / 29

Glückwunsch, Frank-Walter!

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bekommt den Henry K. Kissinger Preis für seine vielfältigen Verdienste um Frieden und Sicherheit und die transatlantische Zusammenarbeit. Aber das ist noch…/ mehr

Henryk M. Broder / 02.11.2022 / 10:00 / 97

Dr. Michael Blume – der richtige Mann am richtigen Ort zur rechten Zeit

Könnte es sein, dass sich das Land Baden-Württemberg einen „antisemitischen Antisemitismus-Beauftragten" leistet? „Nein!", sagt die Regierung von BW, das sei „absurd und niederträchtig". Tatsächlich gibt es…/ mehr

Henryk M. Broder / 21.10.2022 / 12:00 / 77

Fragen Sie Dr. Gniffke!

FUNK ist das Darknet der öffentlich-rechtlichen Anbieter; hier platzieren die ARD und das ZDF „sensible Themen" für die Zielgruppe der Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.10.2022 / 12:00 / 65

Am Lagerfeuer mit Lauterbach und Lindner

Die Mutter aller Probleme in Deutschland ist der Fachkräftemangel. In der Produktion, im Handwerk, in der Krankenpflege, im Dienstleistungssektor – und in der Politik. Hieß…/ mehr

Henryk M. Broder / 03.10.2022 / 14:00 / 47

Vive l’Europe! Vive l’Giegold!

Sven Giegold saß 12 Jahre, von 2009 bis 2021, für die deutschen Grünen im Europäischen Parlament, dann bekam er von seinem Parteifreund Robert Habeck ein Angebot,…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com