News-Redaktion / 15.05.2024 / 15:38 / 0 / Seite ausdrucken

Der Mörder von Brokstedt bekommt lebenslange Haft

Ibrahim A. wurde vom Landgericht Itzehoe wegen Mordes und versuchten Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Der abgelehnte Asylbewerber war bereits zuvor straffällig geworden und handelte „aus Frust“.

Im Januar 2023 attackierte der Angeklagte Fahrgäste in einem Regionalzug bei Brokstedt mit einem Küchenmesser, wobei zwei Jugendliche getötet und vier Menschen schwer verletzt wurden. Eine Schwerverletzte nahm sich später das Leben. Das Gericht befand den 34-Jährigen staatenlosen Palästinenser für schuldig und schloss wegen der Schwere der Schuld eine vorzeitige Entlassung nach 15 Jahren aus. Das Gericht folgte damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Das Argument der Verteidigung, der Mörder sei psychisch gestört und daher schuldunfähig und solle in einer psychiatrischen Anstalt untergebracht werden, wurde dagegen als nicht überzeugend angesehen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Der Angeklagte nahm während der Fahrt von Kiel nach Hamburg plötzlich das Messer und griff unvermittelt Fahrgäste an. Eine 17-Jährige und ihr 19-jähriger Freund kamen dabei ums Leben, während vier andere Fahrgäste zum Teil schwer verletzt wurden. Der Täter wurde schließlich von anderen Fahrgästen überwältigt. Das Gericht stellte als Motiv des Täters fest, dass der Angeklagte sich ungerecht behandelt fühlte, insbesondere bei Behördengängen am Tag der Tat. Er hätte demnach bereits länger den Gedanken gehabt, aus Frust mehrere Menschen töten zu wollen.

Der Angeklagte, ein gebürtiger Palästinenser, kam 2014 nach Deutschland. Obwohl sein Asylantrag abgelehnt wurde, erhielt er subsidiären Schutz. Er lebte zunächst in Nordrhein-Westfalen, war jedoch von Juli bis November 2021 in Kiel gemeldet. Aufgrund einer Bedrohung von Mitbewohnern erhielt er ein Hausverbot in einer Asylbewerberunterkunft. Anschließend lebte er in Hamburg, wo er wegen gefährlicher Körperverletzung straffällig wurde und bis kurz vor der Tat in Untersuchungshaft saß. Am 19. Januar wurde er aus dem Gefängnis entlassen und reiste am 25. Januar 2023 nach Kiel, um seine Aufenthaltsgenehmigung zu verlängern, jedoch ohne Erfolg. In einem Kieler Supermarkt soll er dann das Messer gestohlen haben, mit dem er kurz darauf im Regionalzug auf die Reisenden einstach.

Das Gericht folgte einem psychiatrischen Gutachten und stellte fest, dass der Angeklagte psychotische Symptome und eine posttraumatische Belastungsstörung, aber keine Psychose hatte. Es sah keine Beeinträchtigung der Einsichtsfähigkeit oder Aufhebung der Steuerungsfähigkeit. Das Gericht folgte der Strafforderung der Staatsanwaltschaft und verurteilte den Angeklagten zu lebenslanger Haft. Der Prozess dauerte mehr als zehn Monate und es wurden fast 100 Zeugen und Gutachter angehört.

(Quelle: Tagesschau, Welt)

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 27.05.2024 / 13:43 / 0

Hat Haldenwang gelogen?

Gezwungenermaßen gibt Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang zu, eventuell doch die Medien mit Informationen zum sogenannten Potsdamer Geheimtreffen versorgt zu haben. Dies geht aus den Antworten des…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 12:30 / 0

Le Pen für eine gemeinsame rechte Fraktion nach den Europawahlen

Die französische rechte Politikerin Marine Le Pen hat kurz vor der Europawahl eine Zusammenarbeit mit der italienischen Ministerpräsidentin Giorgia Meloni ins Gespräch gebracht. Le Pen…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 11:22 / 0

Ifo-Geschäftsklimaindex stagniert überraschend

Der Ifo-Geschäftsklimaindex, der die Stimmungslage der deutschen Unternhemen misst, verharrte im Mai bei 89,3 Punkten, wie das Ifo-Institut am Montag mitteilte. Beobachter hatten mit einem…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 09:58 / 0

Faeser will Grenzkontrollen “bis das neue EU-Asylsystem greift”

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) will die vorübergehenden Binnengrenzkontrollen weiter fortsetzen. Auch das Albanienmodell findet sie interessant. "Wir werden die Kontrollen so lange fortführen, bis das…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 09:28 / 0

Norwegen führt Gesetz zur Barzahlung ein

Das norwegische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das Verbrauchern das Recht gibt, in physischen Geschäften und bei bestimmten Dienstleistungen bar zu bezahlen. Ähnliche Gesetzesvorhaben gibt…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 07:00 / 0

Mehrheit der Deutschen gegen Anerkennung von Palästinenserstaat

Norwegen, Irland und Spanien haben angekündigt, Palästina als eigenen Staat anerkennen zu wollen. Die Hälfte der Deutschen will diesem Beispiel nicht folgen, wie eine Forsa-Umfrage…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 06:35 / 0

CDU und AfD fast gleichauf bei Thüringer Kommunalwahlen

Bei den Kommunalwahlen in Thüringen am Sonntag haben sowohl CDU als auch AfD insgesamt die meisten Stimmen bekommen. Die CDU kam auf 27,5 Prozent, die…/ mehr

News-Redaktion / 25.05.2024 / 17:00 / 0

„Bundesregierung muss Konjunkturelle Notlage ausrufen”

Ein paar günstige Rahmdaten machen noch keine wirtschaftliche Erholung. Noch immer weisen viel zu viele volkswirtschaftliche Messgrössen in die falsche Richtung. Es scheint noch viel…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com