Gunter Weißgerber / 21.02.2022 / 12:00 / Foto: Achgut.com / 59 / Seite ausdrucken

Mit Kommunisten und Faschisten gegen Orban

Stellen Sie sich vor: Gegen den CDU-Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl 2025 organisiert sich ein Bündnis aus Die Linke, SPD, Grüne, FDP und AfD, deren junge Hilfstruppen `solid/Antifa, Jusos, Grüne Jugend, JuLis und JA selbstverständlich mit im Kanonenboot gegen Friedrich Merz sitzen. Schwierigkeiten gibt es nur in der Besetzung des gemeinsamen Spitzenkandidaten. Antikapitalistisch und antitransatlantisch genug soll er sein.  Das Ergebnis steht noch nicht fest. Fiktion oder Vorahnung?

Was in Deutschland im Moment undenkbar scheint, ist in Ungarn auch mit Hilfe der EU geschehen. Dort bildete sich ein Allparteienbündnis von Sozialisten (die Nachfolger der kommunistischen USAP analog der SED), Liberalen, Bürgerrechtsparteien, Grünen und der Jobbik-Partei, die ihren offenen Antisemitismus öffentlich gegen Kreide eintauschte, gegen Viktor Orban. Alle gegen Einen, egal wie das Verhältnis zu Freiheit, Demokratie und wirtschaftlicher/sozialer Existenz ist.
„Brenner von Jobbik spielt das Konfliktpotenzial herunter. Natürlich gebe es Meinungsverschiedenheiten in manchen Bereichen, aber im Bildungsbereich seien diese 'marginal'. Wirtschaftspolitik sei dagegen 'schon ein härterer Brocken', das liege in der Natur der Sache“, berichtete die Tagesschau am 5. Juni 2021 verschämt.

Während Orbans erdichtete oder tatsächliche Missetaten regelmäßig in den linkseuropäischen und deutschen Medien genüsslich ausgebreitet werden, nur kleine Kinder verfrühstückt er wahrscheinlich nicht, wird über den demokratietheoretischen Supergau des ungarischen rotgrünbraunbunten Oppositionsbündnis eine Firewall gelegt. Wer sich nicht selbst gründlich informieren möchte, besitzt nicht die Spur einer Chance, die ungarische Situation vor der Wahl am 3. April 2022 auch nur halbwegs seriös zu kennen. Die offizielle EU-Welt ist gut, Orban ist böse, die Mittelwesteuropäer, wenn sie linksgrün ticken, sind gut, so ist das schräg und unlauter gezeichnete Bild im medialen „Hauptstrom“ (Begriff: Manfred Haferburg). 

Die Firewall hat Lücken. Nobody is perfect, auch die EU nicht. Am 18. Februar berichtete die „Budapester Zeitung“ unter der Überschrift „Versprecher oder bewusste Ansage?“ über eine Entgleisung, die dem rotgrünbraunbunten Spitzenkandidaten Peter Marki-Zay am letzten Wochenende im Wahlkampfauftakt in Fonyod über die unvorsichtigen Lippen schwappte. „Diese Regenbogen-Koalition, die Viktor Orban in einer Person verkörpert, also Liberale, Kommunisten, Konservative und Faschisten, diese vertreten wir allesamt gesondert in unserem Bündnis.“  Aha. Der Führer von Rotgrünbraunbunt gibt öffentlich zu, dass er der Führer von Rot, Grün, Braun und Bunt ist. Während er Orban genau dies vorwirft, zieht er sich das fleckige Hemd selbst an. So geht Politik auf hochnäsige EU-Art in Ungarn.

Nun könnte man sagen, der Spitzenkandidat habe das nicht so gemeint. Was hat er dann gemeint? Was er tut, das sehen wir. Er führt Links- und Rechtsaußen, Grüne und Liberale in einen durch und durch diffamierenden Wahlkampf. In der Bibel steht bei 1. Johannes 2 ,1 - 6: „An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!“

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Andreas Rochow / 21.02.2022

Wenn alle ins gleiche Horn blasen, wird der Ton nicht besser. Kindergarten für den Kindergarten. Die Demokratiepolizei ist eine heuchlerische Erfindung eines kaputten Apparates, der keine Reparatur nicht zulassen will. Queen Uschi spielt “Imperium”. Es ist nur zum Lachen. Man muss die Texte von Viktor Orbán lesen, dann weiß man, was dem Apparat übel aufstößt. Diese rügende Einmischung des Brüsseler Hofs ist die Selbstdemontage!

R.Camper / 21.02.2022

Was soll man von den Bolschewisten halten, das waren Mal Interessenvertreter der Arbeiterklasse, diese Lücke hat jetzt die AfD besetzt. Die Linken haben jetzt neue Freunde gefunden, welche zu anderen Zeiten noch als übelste imperialistische Ausbeuter bezeichnet wurden. Die gesamte Milliardärsriege, wie Soros, Zuckerberg, Gates, Schwab, usw. Zusätzlich kümmert sich die Linken noch sehr rührend um alles was nicht in der Wertschöpfung tätig ist, nicht deutsch ist, oder zu einer Minderheit gehört. Die haben panische Angst davor, ihre Macht wieder zu verlieren. Da würden sie auch einen Pakt mit dem Teufel eingehen. Bündnisse mit kleineren rechten oder auch rechtsradikalen Parteien werden eingegangen, um ein eine rechte Regierung zu verhindern oder abzulösen. Michel Houellebecq hat das ja auch richtig erkannt, und in seinem Roman “Unterwerfung” thematisiert. Da haben sich die Linken sogar mit dem Islam verbündet, um eine konservative Regierung zu verhindern. Das könnte im April, bei den Wahlen in Frankreich, sogar Realität werden.

S. Marek / 21.02.2022

Herr Gunter Weißgerber, die Faschisten d,h, Die Linke, SPD, und Grüne, haben Sie schön zusammengefaßt, aber daß die FPD kommunistisch ist habe ich nicht gemerkt.

N. Schneider / 21.02.2022

In Ungarn wächst zusammen, was zusammen gehört: “Kommunisten und Faschisten”. Aber was soll dieser völlig absurde Vergleich mit der deutschen Parteien Landschaft? In einem hypothetischen Bündnis aus SED, SPD, Grüne, FDP und AfD wären Kommunisten mit drei Parteien prominent vertreten, aber wo bitte schön sind die Faschisten? FDP? AfD? Linker Neusprech scheint beim Autor zu wirken.

Terence B. Pickens / 21.02.2022

Niederlage von Ungarn & Polen in Brüssel / Luxembourg ! Pressemitteilung des Gerichtshofs der Europäischen Union vom 16/2/*22 - Urteile C-156/21 Ungarn &  157/21 Polen vs Europaparlament & Rat.— Das Plenum des Gerichtshofs weist die Klagen Ungarns & Polens gegen den Konditionalitätsmechanismus ab, der den Erhalt von Mitteln aus dem Unionshaushalt davon abhängig macht, daß die Mitgliedsstaaten die Grundsätze der Rechtsstaatlichkeit einhalten. Dieser Mechanismus wurde auf einer geeigneten Rechtsgrundlage erlassen, ist mit dem Verfahren nach Art.  7 EUV vereinbar und steht insbesondere im Einklang mit den Grenzen der Zuständigkeiten der Union sowie mit dem Grundsatz der Rechtssicherheit. Als Streitgegner hatten Ungarn & Polen die Länder Belgien, Dänemark,, Deutschland, Irland, Spanien, Frankreich, Luxembourg, die Niederlande, Finnland, Schweden & die Europäische Kommission zur Unterstützung des E-Parlaments.  Ungarn & Polen erhoben vor dem Gerichtshof jeweils Klage auf Nichtigerklärung & behaupteten, daß es im EU- & AEU-Vertrag keine geeignete Rechtsgrundlage gebe, daß das in Art. 7 EUV vorgesehene Verfahren umgangen werde, daß die Zuständigkeiten der Union überschritten würden & daß ein Verstoß gegen den Grundsatz der Rechtssicherheit vorliege.

sybille eden / 21.02.2022

Hm…. Faschisten, Sozialisten,Kommunisten und Grüne….... Wo sind da jetzt die Unterschiede ???? Man kann doch alle unter einem Begriff zusammenfassen, wie wärs mit” Totalitäre Utopisten ?”

Bernart Welser / 21.02.2022

S. Schleizer, M. Stelzer: Vielen Dank für Ihre klaren, wahren Worte!

Karla Kuhn / 21.02.2022

M. Stelzer, ich schließe mich Ihrem Kommentar voll an ! Ich weiß überhaupt nicht , was ich von diesem Artikel halten soll. “Zufällig” befindet sich in meiner Famile ein UNGARISCHES Mitglied. Auch wenn viele Ungarn mit der Wirtschaftsleistung des Landes, auch mit der sozialen und dem Gesundheitssystem nicht ganz einverstanden sind, die UNGARN sind nicht erst seit dem OSTBLOCK ein sehr freiheitsliebendes Volk, sie waren der WESTEN des Ostens. Sie Herr Weißgerber waren ja sehr lange ein SPD Anhänger (oder sind es noch?) wahrscheinlich sehen Sie darum die Dinge etwas anders. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß sich die Ungarn freiwillig diese kommunistisch-faschistische BRUT wieder ins Land holen! Dieser Satz, “Die Linke, SPD, Grüne, FDP und AfD,” ..... Sie glauben doch nicht wirklich, daß sich die einzige Polit- ELITE Deutschlands mit Typen von der SPD, LINKE (wo ich nur Frau Wagenknecht als intelligent sehe, schade. daß diese Frau noch immer an dieser ROTEN Partei klebt), GRÜNE und FDP überhaupt an einen Tisch setzen würde ? Die AfD Politiker sind viel zu schlau—und wahrscheinlich wäre es auch unter ihrer Würde, mit solchen Typen zu regieren- sie würden mit einem Schlag den größten Teil ihrer Mitglieder und Wähler verlieren ! Außerdem wissen viele AfD Politiker, daß die Zeit für eine Regierungsverantwortung noch nicht reif ist. Erst wenn Deutschland richtig abgewirtschaftet ist (siehe Morgenthauplan), dann könnte ihre Zeit kommen, wo viele Menschen endlich begreifen, daß wieder eine REGIERUNG dringend von Nöten ist, die “zum WOHLE des Deutschen Volkes regiert.” Die “Zeiten müssen eben erst so richtig mies werden, ehe sie wieder besser werden können.” So ähnlich, offenbar der Wille vieler Deutschen ! Hatten wir ja alles schon !

Werner Arning / 21.02.2022

Bei der EU hat man so seine internen Feinde und diese gehören abgewählt, komme, was da wolle. Dafür legt man sich ins Zeug. Mit den jeweiligen Nachfolgern wird man schon fertig werden. Für deren Folgsamkeit wird man schon zu sorgen wissen. Hauptsache sie passen ins linksgrüne Narrativ. Im Hinblick auf die Umsetzung anstehender Projekte kann man sich keine widerspenstigen Charakterköpfe leisten. In der EU darf es keine zwei Meinungen geben, denn man möchte doch mit einer Stimme sprechen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gunter Weißgerber / 11.12.2022 / 11:00 / 18

„Wie wir unfrei werden“

Gudula Walterskirchen sieht die Gefährdungen unserer westlichen Insel der Glückseligen, die immer mehr von Freiheit und Demokratie abdriftet. Die Entwicklung ist schleichend und dennoch für…/ mehr

Gunter Weißgerber / 23.08.2022 / 14:00 / 53

Der gezielte Absturz der Fortschritts-Koalition

Es wurde von den Vorgängerregierungen schon viel Vorarbeit geleistet bei der Abschaffung der alten Bundesrepublik, wie wir sie kannten. Nun will die Ampel, die sich…/ mehr

Gunter Weißgerber / 15.08.2022 / 10:00 / 77

Momentaufnahmen einer wirren Republik

Egal ob Energiepolitik, der Korruptionsfall Schlesinger oder der Abtritt vom Chef des BILD-Parlamentsbüros Ralf Schuler: All das sind Wegmarken des Abstiegs unserer Republik. „Die Zeit…/ mehr

Gunter Weißgerber / 29.07.2022 / 14:00 / 50

Deutschland gräbt sich weiter ins Jahrhundert-Loch

Die deutschen Gesellschaftsarchitekten werden mit ihrem Aufstand gegen die vier Grundrechenarten und gegen die Gesetze der Physik zwangsläufig scheitern. Leider müssen auch alle die, die…/ mehr

Gunter Weißgerber / 13.06.2022 / 11:00 / 21

Wahlen und Ratlosigkeit: Bürgermeister- und Landratswahlen in Sachsen

Vermeintlich oder tatsächlich starke Personen wurden in Sachsen bei den Kommunalwahlen gewählt, selbst in Regionen, in denen gegen die versprochene Politik Sturm gelaufen wird. Im Detail…/ mehr

Gunter Weißgerber / 27.05.2022 / 12:00 / 55

Russland: Ein Staat im Dienste eines Dienstes

Wer das Russland unserer Tage bewerten will, sollte stets bedenken, dass die Macht in fast allen Bereichen der Gesellschaft in den Händen ehemaliger Kader des…/ mehr

Gunter Weißgerber / 18.05.2022 / 06:00 / 61

Warum Ungarn so abhängig von Russland ist

Ungarn ist in extrem hohem Maße von russischen Energieexporten abhängig. Das hat teilweise historische Gründe, auch die Streichung sämtlicher EU-Beihilfen für neue AKWs durch die…/ mehr

Gunter Weißgerber / 24.02.2022 / 16:00 / 23

Ovids Geist möchte nach Rom zurück

Die römischen beziehungsweise italienischen Ansprüche auf die Krim werden schändlich ignoriert. Ovid hat es satt. Seit 8 v. Chr. schmort er auf Geheiß des Augustus…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com