Achgut.tv / 24.11.2021 / 06:25 / Foto: Imago / 101 / Seite ausdrucken

Minister der Sinnfreiheit

Jens Spahn will die Ungeimpften lieber mit Repressalien und Diskriminierung zur "solidarischen Impfpflicht" nötigen, als das Impfen per Gesetz vorzuschreiben. Zur Begründung dienen ihm sinnbefreite Textbausteine.

Foto: Imago

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Heiko Stadler / 24.11.2021

Die “solidarische Impfpflicht”, die Jens Spahn ausruft, wird viele junge Leute davon abhalten, den Pflegeberuf zu erlernen, weil sie ein Zwangsimpf-Abo in immer kürzeren Intervallen fürchten. Künftige Krankenschwestern werden wohl kinderlos bleiben müssen, weil sie vermutlich im Abstand von wenigen Monaten zur Abtreibungsspritze (85% Totgeburtenrate) gezwungen werden. Auch bessere Bezahlung wird somit den künftigen Pflegenotstand nicht beseitigen. Die Folgen der “solidarischen Impfpflicht” werden verheerend sein. . . . Sozialismus bedeutet Massensterben. Das war unter Stalin und Mao so und unter Merkel und dem CumEx-Olaf wird das nicht anders sein.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com