Klaus Leciejewski, Gastautor / 01.03.2022 / 16:00 / Foto: Pixabay / 21 / Seite ausdrucken

Miami: Missachtung aller deutschen Corona-Vorschriften

Drei Wochen Florida-Urlaub können für corona-ängstliche Deutsche zur echten Herausforderung werden.

Bereits der erste Besuch einer Mall verwirrte. Vor der Mall zwei Testzentren, eines in offenen Zelten, ein anderes in einem roten Bus. Beide boten Schnell- und PCR-Tests an, das im Zelt kostenlos mit dem Resultat für PCR nach 24 Stunden, das im Auto für 150 Dollar mit dem Resultat nach einer Stunde, aber nichts Schriftliches, nur per Mail. Kein Pass, kein Ausweis, kein Führerschein. Name, Geburtsdatum und E-Mail reichten aus. In der Mall ein größeres Impfzentrum, weitgehend leer, für jeden Besucher kostenlos, gleich ob Amerikaner oder Deutscher, vom ersten Pieks bis zum Booster, wahlweise Moderna oder Pfizer, einfache Personendaten reichten aus. Die Mall ist eine der am meisten frequentierten in Miami – nicht Luxus, aber auch nicht nur billiger Schrott.

Eine Meile weiter ein ausgedehnter staatlicher Park-and-Ride-Platz mit zahlreichen Bushaltestellen. Darin ebenfalls eine offene Teststation, ebenfalls kostenlos, Resultat zwischen 6 und 12 Stunden. Die Mitarbeiter meinten, dies sei eine VIP-Teststation.

In der Stadt auf dem Fußgängerweg einer belebten normalen Straße kleine Stände mit Testangeboten, sogar vor einem McDonald‘s und Apotheken (aber auch direkt in den Apotheken einer großen Kette). Die Mitarbeiter überall junge Leute, oft Studenten oder Arbeitslose, letztere zumeist zwar mit höherer Bildung, aber medizinisch unqualifiziert. Die „Piekser“ niemals Ärzte.

Es ist unfassbar, dass die Amerikaner doch tatsächlich fundierte deutsche Erfahrung missachten! Ebenso unglaublich, wie sich die amerikanischen Gesundheitsämter, als Träger dieser Zentren, derartig schnöde über deutsche Vorschriften hinwegsetzen können. Der PCR-Test ist in Deutschland miterfunden worden und das erste Vakzin kam ebenfalls aus dem Land der Dichter und Denker. Wieso hat die deutsche Regierung nicht gegen die offen zu Tag liegenden Verletzungen deutscher gesundheitlicher Fürsorge protestiert? Wie kann eine Weltmacht nur derartig primitiv sein, direkt auf der Straße zu testen und jeden x-beliebigen Bittsteller sofort zu impfen?

In Florida existiert keine allgemeine Maskenpflicht – nirgendwo! In den Geschäften und Restaurants weisen Schilder auf die Einhaltung von Abständen hin und empfehlen Masken. Fast alle Mitarbeiter tragen diese Masken auch, sonst nur etwa ein Drittel der Besucher. Niemand wird von der Seite angehauen, wenn er keine trägt.

Das ist die typische US-amerikanische Nachlässigkeit. Keine deutsche Behörde würde dieses Verhalten tolerieren. Warum drängt der deutsche Konsul nicht darauf, dass in den Talkshows der lokalen Sender deutsche Experten eingeladen werden? Ich bin gewiss, dass sich die einfachen Amerikaner nach profunder deutscher Aufklärung sehnen.

In Florida laufen einem unentwegt die irrsinnigsten Typen über den Weg – auch im Fernsehen treten Typen auf, die noch eine Steigerung von Karl Lauterbach sind, aber bisher hat es keiner von denen zum Gesundheitsminister gebracht. Auch in den USA plädieren in den Fernsehkanälen Leute gegen Salz, gegen Zucker, gegen Fleischkonsum, gegen das Grillen – ebensolche Nervensägen wie wir sie aus Deutschland kennen. Aber niemals erhalten sie von den Medien den Stempel der Unantastbarkeit.

Ratlos und kopfschüttelnd steht man als deutscher Tourist mit seiner Frage da: Wann fangen die Amis endlich an, von uns Deutschen zu lernen?

Foto: Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Richard Loewe / 01.03.2022

die Ukraine ist noch freier: da verteilt der Staat an alle kostenlose (!) vollautomatische Waffen. Davon können wir hier nur träumen. Eine vollautomatische Waffe ist hier alt (von vor 1986, dem Verbot) und teuer (ab 15.000). Und das Tollste: die linken, anti-Verfassungsagitatoren hier, finden das Verteilen dieser Maschinengewehre an jeden ukrainischen Bürger super, während sie hier Zeter und Mordio schreien, wenn Staaten constitutional carry einführen (21 bisher). Dumb, dumber, Democrat!

W. Renner / 01.03.2022

Es reicht auch schon nur in die Schweiz zu reisen. Einzig verbleibende Regeln: Maskenplicht im ÖV, Krankenhäusern und Pflegeheimen. Keine Zertifikate und anderen Klabauterbachschen Unfug mehr, wie in D und den Achsenmächten.

Dr Stefan Lehnhoff / 01.03.2022

Im letzten Monat von Schweden nach Dänemark gereist. In Schweden sah man ja immer mal einen einzelnen Irren (meist Ausländer) mit Maske, in Dänemark, die oft Maßnahmen auf fast deutschem Niveau hatte, Null, Niemand, keiner, nirgends. Und angeblich wollen Ja über 50% der Leute weiter freiwillig mit Faschowindel im Gesicht herumlaufen. USA ist nicht mal Hochrisokogebiet. Ich habe das letztes Jahr do gemacht: Ich bin Inder als ein Dutzend Länder gereist und jedes war Hochrisikogebiet. Maske habe ich aber nie vor der Nase gehabt, Auch nicht im Flugzeug- da musste ich leider ständig essen und trinken. Habe mehr Fremde umarmt als je zuvor und ständig auf Demos unterwegs- also Lügenbach: ich bin echt nicht schuld, dass Du schon wieder Quatsch erzählt hast- habe mich echt um Genesung bemüht.

Corinne Henker / 01.03.2022

Wir sind gerade in der Dominikanischen Republik. Hier ist die Corona-“Pandemie”  seit 16.2. offiziell beendet: keine Test- oder Impfpflicht bei Einreise, keine Testzentren irgendwo, keine Einlassbeschränkungen und Masken trägt höchstens das Personal in Hotels und Restaurants, oft als Kinnschutz. Das Wetter ist übrigens mindestens genauso gut wie in Florida (30°C Luft, 25°C Wasser, Sonnenschein), Essen, Musik und Landschaft eher besser.

Michael Schroeder / 01.03.2022

Hier in Kapstadt erkennt man deutsche Touristen daran, wie sie maskiert am leeren Strand spazieren gehen, was hier noch erlaubt ist und auch im Mietwagen auch ihre Söderwindel nicht ablegen.

Oliver Schmitz / 01.03.2022

Auch ein Besuch in den Niederlanden reicht seit Freitag aus, um die “alte” Normalität wieder zu erleben. Keine Masken, keine 1, 2 oder 3-G Kontrollen, einfach: nix

G. Böhm / 01.03.2022

Wozu genau braucht man einen Test oder eine Spritze, wenn man ein paar Dessous kaufen möchte???

Emma W. in Broakulla, Schweden / 01.03.2022

Es reicht schon bis nach Schweden zu reisen um noch einen viel größeren ” Schock” zu erleben. Hier läuft der Alltag inzwischen wieder fast wie vor Corona ab. Das ” fast” bezieht sich darauf, dass es als einzige” Maßnahmen” Plexiglasschutz an den Kassen, Desinfektion und den Hinweis darauf bitte Abstand zu halten. Das gab es vor Corona nicht. Ansonsten - keine Masken, keine Tests oder Impfnachweis - NICHTS dergleichen! Eine Freundin ist vor zwei Tagen aus Deutschland zurück gekommen wo sie zwei Wochen ihre Familie besucht hat und war entsetzt über die bedrückende Atmosphäre die wegen Corona in Deutschland herrscht.

Wolf Hagen / 01.03.2022

Moah, Ihr geht mir mit Eurem Corona-Blödsinn so auf den Sack! Die Welt fängt an rumzuballern und die Epidemische Lage endet so oder so am 20.03.! Sie wird auch nicht verlängert werden, wetten?! Aber Ihr jammert trotzdem genauso weiter, wie ein bescheuertes Kleinkind, dem man seinen Lolli geklaut hat. Wann erklärt IHR den Lauterbach endlich zu Eurem Schutzheiligen?!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Klaus Leciejewski, Gastautor / 15.08.2022 / 16:00 / 19

Henry Kissingers Staatskunst und ihre fatalen Folgen

Die Diskussionen der vergangenen Jahrzehnte über Henry Kissingers außenpolitische Fehlleistungen und Verstrickungen haben in Deutschland keine sichtbaren Spuren an seiner Reputation zu hinterlassen. Dabei holen…/ mehr

Klaus Leciejewski, Gastautor / 10.08.2022 / 06:15 / 88

Ukraine, Taiwan und deutsche Medien in 13 Thesen

Die Analogie zwischen dem russischen Überfall auf die Ukraine und den Drohgebärden Chinas gegenüber Taiwan drängen sich auf. Doch worin besteht sachlich der Unterschied zwischen…/ mehr

Klaus Leciejewski, Gastautor / 23.03.2022 / 16:00 / 13

Hilfreiche Sprücheklopfer

„Frieden schaffen ohne Waffen“: Eine der historisch erfolgreichsten Losungen! „Lauterbach hatte oft recht“: eine hinterhältige Untertreibung! Sehen wir uns diese und andere Gewissheiten näher an.…/ mehr

Klaus Leciejewski, Gastautor / 19.03.2022 / 06:00 / 45

Die geheimen Machenschaften von Chinas rotem Adel

In seinem neuen Buch deckt ein ehemaliges Mitglied der kommunistischen Milliardärskaste brisante Insiderdetails aus dem Korruptionssumpf der Volksrepublik auf. Nachdem Mao im chinesischen Bürgerkrieg gesiegt und…/ mehr

Klaus Leciejewski, Gastautor / 14.03.2022 / 14:00 / 67

Frieden ohne Gesichtsverlust?

Deutschlands politischer Umgang mit Putins Ukraine-Krieg weist so einige Besonderheiten auf und wird von zahlreichen Eigenarten gekennzeichnet. Über die drei folgenden muss gesprochen werden. RussenhassIn den letzten…/ mehr

Klaus Leciejewski, Gastautor / 27.02.2022 / 13:00 / 141

Ist Putin wirklich paranoid?

Die Frage, ob Putin paranoid ist, beschäftigt den politisch-medialen Komplex in Deutschland derzeit. Das mag ja auch sein, aber er verhält sich nach den Maßstäben seiner…/ mehr

Klaus Leciejewski, Gastautor / 08.12.2021 / 06:00 / 56

Taiwan – Die kommende Prüfung des Westens

Der chinesische Partei- und Staatschef Xi hat in den zurückliegenden Wochen mehrfach öffentlich betont, dass China die „abtrünnige Provinz Taiwan“ notfalls auch mit Waffengewalt der…/ mehr

Klaus Leciejewski, Gastautor / 29.11.2021 / 14:00 / 13

Mein kleiner Ampel-Führerschein (2)

Es gibt Erzählungen ohne Moral, obgleich prallgefüllt mit stummer Moral. Es gibt Fragestellungen ohne Wertungen, obgleich jede Frage einer unausgesprochenen Wertung gleicht. Es gibt Ironien…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com