Manfred Knake, Gastautor / 07.08.2021 / 16:00 / Foto: Jonas Stoll / 25 / Seite ausdrucken

Messners Märchenstunde

Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes will mit „erneuerbarer Energie“ Unwetterkatastrophen bekämpfen.

Dr. Dirk Messner ist seit Januar 2020 Präsident des Umweltbundesamtes (UBA). Die Leipziger Volkszeitung befragte ihn am 02. August in einem Interview „über die Lehren aus der Katastrophe“ durch die verheerenden Überschwemmungen in Nordrhein-Westfalen und in Rheinland-Pfalz. Hier der entsprechende Auszug aus dem bemerkenswerten Interview:

„[…] Wir können jetzt präventiv handeln“

Herr Messner, gegenüber der vorindustriellen Zeit hat sich die Erde um 1,2 Grad Celsius erwärmt. Das Ziel laut Pariser Abkommen ist die Begrenzung auf deutlich unter zwei Grad, möglichst 1,5 Grad. Was machen die 0,5 Grad Celsius in Deutschland aus?

Das klingt nach nicht viel. Aber im Ahrtal und anderswo haben wir vor wenigen Tagen erleben müssen, was die globale Erwärmung von 1,2 Grad bedeuten kann. Durch Extremwetterereignisse hat sich hier eine unglaubliche Wucht entfaltet. Wir sollten uns alle wirklich anstrengen, gegen jedes Zehntelgrad Erwärmung zu kämpfen. […]“

Der hochbezahlte Behördenleiter gibt tatsächlich die „globale Erwärmung von 1,2 Grad“ als Ursache für die Unwetterkatastrophe an. Dass es in den vergangenen Jahrhunderten mehrfach verheerende Überschwemmungskatastropen durch Extremwetterereignisse (Wetter, nicht Klima, u.a. durch Vb-Wetterlagen) mit vielen Todesopfern gab, ist ihm offensichtlich entgangen oder passt nicht in sein ideologisch gefestigtes Energie-Weltbild.  Bauliche Versiegelungen, die begradigten Flüsse und Bäche taten ein Übriges, um in der Region das Zerstörungswerk durch die Wassermassen zu fördern.

Ein passendes Rezept gegen weitere Unwetter hat Dr. Messner auch schon parat: 

„Als ein Signal wäre wichtig, den Ausbau der Erneuerbaren drastisch zu forcieren. Wir brauchen bei der Windenergie an Land mindestens eine Verdreifachung und bei der Fotovoltaik mindestens eine Verdopplung des jährlichen Ausbaus.“

Dr. Messner instrumentalisiert die Unwetterkatastrophe für den weiteren Ausbau der „Erneuerbaren“. Den betroffenen Anwohnern, die Verwandte, Bekannte und/oder ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben, müssten diese „weisen Worte“ des UBA-Präsidenten wie Zynismus vorkommen.

Deutschland will gleichzeitig aus der Atomenergie und der Kohleverstromung aussteigen und die E-Mobilität forcieren. Woher also soll die notwendige Regelenergie zur Aufrechterhaltung der Netzstabilität für die nur unstet einspeisende Wind- und Solarenergie kommen? Das fragt der Interviewer nicht nach. Glaubt Messner tatsächlich, mit den sogenannten “Erneuerbaren“ könne man von Deutschland aus wie mit einem Thermostaten die Temperatur der Erde im Zehntelgradbereich regeln?

Er sollte sich auf der Landkarte die tatsächliche Größe Deutschlands im Vergleich zur gesamten Erdoberfläche ansehen. Der Mann ist laut Wikipedia Politikwissenschaftler. Er war bis 2019 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung für Globale Umweltveränderungen (WBGU) tätig, zusammen mit dem notorischen Professor Joachim Schellnhuber, bis 2018 Direktor des staatlich finanzierten Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK), das bekannt für seine alarmistischen Klimaprognosen ist. Der Beirat ist Planungsgehilfe für die „Große Transformation“, den Umbau der Gesellschaft in den Öko-Sozialismus. Das sagt viel über den UBA-Präsidenten, entschuldigt aber keineswegs mindestens abwegige – aber nur zeitgeistig politisch korrekte Aussagen.

 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Hans-Peter Dollhopf / 07.08.2021

Frau Eden, Sie fragen: “Wo werden die gezüchtet ?” Das ist eine Geschichte für sich. Im zeitgenössischen Bezug geht ihr Ursprung zurück bis ins 19. Jahrhundert. Wo Rosen sind, da sind auch Dornen.

Stefan Riedel / 07.08.2021

“Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes will mit „erneuerbarer Energie“ Unwetterkatastrophen bekämpfen.”. Wer bekämpft die intelektuelle Katastrophe Dirk Messner. Ich bin dabei.

Karola Sunck / 07.08.2021

Ideologie hat Hochkonjunktur. Jeder der was werden will, muss nur den Quark der Ideologen von sich geben. Schon klappt es mit der dicken Brieftasche im ideologischen Idiotenverein. Muss man diesen Haltungsspinner kennen? Ich glaube nicht. Ein weiterer unnützer, hochbezahlter Spinner von Merkels Gnaden zu Lasten der deutschen Steuerzahler.

S. v. Belino / 07.08.2021

Bei einem Besuch der schönen und geschichtsträchtigen Altstadt von Burghausen, die an der Salzach liegt, fiel mir ein Haus auf, das an der Außenwand schier unglaubliche historisch Wasserstände anzeigt. Ob sich der höchste je gemessene Wasserstand auch unter ihnen befunden hat, wage ich allerdings zu bezweifeln. Der Entdeckung einer entsprechenden Markierung in einer Höhe von 12.28 Metern (gemessen im Jahre 1598) hätte ich schon aufgrund meiner zu geringen Körpergröße nicht ausmachen können. Zudem ist fraglich, ob just dieses Haus zum damaligen Zeitpunkt schon gestanden und, falls ja, ob es zur genannten Zeit schon die für eine Markierung notwendige Höhe aufgewiesen hat. - Für besonders Interessierte erlaube ich mir einen Hinweis auf eine hochinteressante Seite des Bayerischen Landesamts für Umwelt, die sich mit dem Thema Hochwassergefahr im Laufe der Zeit - bezogen auf verschiedene Flüsse und Regionen Bayerns - befasst (...). Empfehlenswert. (anm. d. Red.: Links sind hier leider nicht zugelassen. Bitte googeln: »Leben mit dem Fluss Hochwasser im Spiegel der Zeit pdf«)

Dr Stefan Lehnhoff / 07.08.2021

Tja. Auch das UBA ist eine kriminelle Organisation. Und der Chef?

sybille eden / 07.08.2021

Was für ein zugerichteter, gehirngewaschener und korrumpierter Staatsvasall. Ein Exemplar der Sonderklasse , da muss ich schon staunen. Und es werden immer mehr ! Wo werden die gezüchtet ?

Steffen Huebner / 07.08.2021

Leider hat sich schon viel (Un-)Rat in den diversen Behördenstuben angesammelt, zwar sonst nix auf der Pfanne, aber immer die richtige Meinung. Aber letztendlich - ich sag` es immer wieder - ist der Wähler dran schuld.

Gerhard Hotz / 07.08.2021

Sowas kommt heraus, wenn Interviewer und Interviewter beide vom gleichen Zeitgeist abhängig sind. Motto: “Erwarte nicht von jemandem, etwas zu verstehen, wenn sein Einkommen davon abhängt, es nicht zu verstehen.”

Klaus Biskaborn / 07.08.2021

Der Mann hat einen gut bezahlten Behördenleiterposten, da muss man eben den größten Blödsinn erzählen, machen mittlerweile alles so ! Eines der Hauptübel dieses Landes, alle Entscheidungsträger von der links-grünen Ideologie gekauft. Da gibt es kein Entrinnen mehr, dazu als Punkt aufs i ein ziemlich doofes Volk!

Heiko Stadler / 07.08.2021

@Sabine Schönfelder: Vorsicht, pinkeln ist ein hochpolitisches Thema! Nur das Sitzpinkeln kann Brände löschen. Das Stehpinkeln der alten weißen Männer ist fürs Klima äußerst schädlich.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Manfred Knake, Gastautor / 04.07.2021 / 06:15 / 42

Küstendeiche: Wie die Panik baden geht

Und wieder eine neue Klima-Wortschöpfung: „Klimaschutzdeiche“. Früher hießen sie „Landesschutzdeiche“. Nun schützen die Deiche an der Nordsee nicht nur das Hinterland, sondern auch das Klima…/ mehr

Manfred Knake, Gastautor / 22.05.2021 / 14:00 / 32

Niedersachsen plant massiven Ausbau der Windkraft, Kommunen wehren sich

Olaf Lies (SPD) ist der Umweltminister des Landes Niedersachsen, genauer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz. Davor war er Wirtschaftsminister des Landes. Das Klima…/ mehr

Manfred Knake, Gastautor / 15.01.2021 / 13:00 / 5

Skandal um eine Alge

Im Dezember 2020 machte eine alarmierende Medienmeldung die Runde: Die Schlauchalge Vaucheria velutina als „eingeschleppte Algenart, die dieses Jahr erstmals im norddeutschen Wattenmeer nachgewiesen wurde“,…/ mehr

Manfred Knake, Gastautor / 08.01.2021 / 12:00 / 70

„Grüne“ Ämterpatronage nach Gutsherrenart

Aus Fehlern nichts gelernt? Am 7. Januar 2021 berichtet der Südwestrundfunk (SWR) erneut über Missstände bei der Stellenbesetzungen in einem „grün“ geführten Ministerium in Rheinland-Pfalz,…/ mehr

Manfred Knake, Gastautor / 27.12.2020 / 14:00 / 52

Das Klima in den Schulen

Meine Tochter besucht die 10. Klasse eines Gymnasiums. Kürzlich saß sie am häuslichen Computer und bearbeitete als Hausaufgabe das Thema „Klima“ (menschengemacht, was sonst). Vorher im…/ mehr

Manfred Knake, Gastautor / 12.07.2020 / 15:00 / 19

Staat und Windwirtschaft gemeinsam gegen Vogelschutz

Unbemerkt von der Öffentlichkeit wird weiter am Abbau von artenschutzrechtlichen Vorgaben für die Windenergiewirtschaft gearbeitet. Es geht wieder einmal um die Abstände von Windkraftanlagen zu…/ mehr

Manfred Knake, Gastautor / 26.04.2020 / 14:21 / 27

Offshore-Versorger “Njord Forseti” rammt Windkraftanlage

Nun ist es passiert: Am 24. April 2020 kollidierte der unter britischer Flagge fahrende Offshore-Versorger „Njord Forseti“ im Offshore-Windpark „Borkum Riffgrund 1“ mit einer Siemens…/ mehr

Manfred Knake, Gastautor / 03.03.2020 / 11:00 / 11

Murphys Gesetz und die Schiffshavarie vor dem Windpark

Murphys Gesetz (englisch Murphy’s law) ist eine auf den US-amerikanischen Ingenieur Edward A. Murphy jr. zurückgehende Lebensweisheit, die eine Aussage über menschliches Versagen und über Fehlerquellen in komplexen Systemen macht. Murphys Gesetz lautet: “Anything that can go wrong will go wrong.” Zu Deutsch:  „Alles, was…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com