Gastautor / 21.02.2010 / 01:38 / 0 / Seite ausdrucken

Merde de Cologne

Von Lucy de Beukelaer

Reisende, die sich nach Köln verirren, weil sie es versäumt haben, in Bonn aus dem ICE zu steigen, finden auf der Domplatte eine “Installation”, die als antisemitisch zu bezeichnen eine höfliche Untertreibung wäre. Sie ist das Werk eines pensionierten Penners, der in einem früheren Leben ein Lehrer gewesen sein soll. Da er es Zuhause nicht aushält, steht er den ganzen Tag neben seinem Objekt, quatscht Passanten an und erklärt ihnen, worum es im Nahen Osten geht. Der Kölner Theatermann Gerd Buurmann über die Vorgeschichte der Kölner Klagemauer und deren Initiator.
Nun haben sich ein paar besorgte Bürger zusammengetan und eine Petition gegen Antisemitismus in Köln ins Netz gestellt. Eine tolle Sache! Kinder schreiben Briefe an das Christkind, fromme Juden stecken kleine Zettel in die Klagemauer in Jerusalem, couragierte Kölner Bürger schreiben eine Petition gegen Antisemitismus. Es wäre praktischer, bei Avis oder Hertz einen kleinen Traktor zu mieten und mit dem Gerät auf die Domplatte zu rollen, um die Installation platt zu machen. Aber so was wäre mit einem Risiko verbunden, denn die Domplatte darf nur zu Fuss begangen werden. Dann schon lieber eine Petition! Und wenn die nix nutzt, kann man noch immer an das Christkind schreiben oder einen Zettel in die richtige Klagemauer in Jerusalem stecken.

Siehe auch:
http://www.hagalil.com/archiv/2010/02/21/antiwand-2/
http://www.hagalil.com/archiv/2010/02/21/antiwand/

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gastautor / 18.09.2018 / 16:05 / 19

Private Sicherheitsdienste: Den Bock zum Gärtner machen

Von Irfan Peci. Dass sich im privaten Sicherheitsgewerbe zwielichtige Gestalten bewegen, ist kein Geheimnis. Selbst mich schockierte es allerdings, als ich Erens Erzählungen lauschte. Eren ist…/ mehr

Gastautor / 16.09.2018 / 06:20 / 36

Die Deutschen verstehen die Welt nicht mehr (2)

Von Christoph von Marschall. Wie transatlantisch sind wir?Die westlichen Demokratien standen schon vor der US-Wahl 2016 unter erheblichem Druck. Ganz besonders galt das für die…/ mehr

Gastautor / 15.09.2018 / 16:00 / 0

Wird die Gewalt bald privatisiert?

Von Johannes Eisleben. Der Hitlergruß ist eine Geste, die Zustimmung zum gewaltigsten Aggressionskrieg aller Zeiten, zur systematischen Judenvernichtung, zur Euthanasie, zur Verfolgung und systematischen Ermordung…/ mehr

Gastautor / 15.09.2018 / 06:25 / 34

Die Deutschen verstehen die Welt nicht mehr (1)

Von Christoph von Marschall. Die Diskrepanz zwischen dem Selbstbild und der Fremdwahrnehmung, ob Deutschland sich besonders rechtstreu, europakompatibel und rational verhalte oder nicht, war bereits…/ mehr

Gastautor / 13.09.2018 / 12:37 / 20

Wenn Klimaretter lernen, die Atombombe zu lieben…

Von Klaus-Dieter Humpich. Michael Shellenberger bezeichnet sich selbst als „Umweltaktivist“ der sich für „CO2-freie Energie“ zur „Klimarettung“ einsetzt. Er sagt von sich selbst, daß er ursprünglich…/ mehr

Gastautor / 12.09.2018 / 06:15 / 46

Die Kultur als Ochse vor dem Polit-Karren

Von Cornelia Buchta. Ich kann's nicht lassen. Es ist inzwischen ein Ritual mit fast masochistischer Note, den frei ins Haus kommenden Sonntags-Ableger unserer Lokalzeitung aufzuschlagen.…/ mehr

Gastautor / 11.09.2018 / 14:00 / 7

“Wir können nur das Scheitern dieser Politik feststellen”

Von Alexander Eisenkopf und Andreas Knorr. Die deutsche Klimapolitik ist von enormer Tragweite für die Zukunft des Industriestandortes Deutschland, der ja nicht zuletzt von der…/ mehr

Gastautor / 07.09.2018 / 12:00 / 66

“Die sollten dringend ihre Medikamente nehmen”

Von René Zeyer. Der Spiegel weiß es mal wieder ganz genau: "Wer die AfD wählt, wählt Nazis." Die ansonsten zurückhaltende Frankfurter Allgemeine Zeitung beobachtet einen "Lynchmob",…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com