Peter Grimm / 23.11.2019 / 13:00 / Foto: wellcomeimages.org / 13 / Seite ausdrucken

Meisterwerke betreuender Berichterstattung (4)

Gelegentlich würdigen wir ja an dieser Stelle exemplarisch einige der Meisterwerke fürsorglich-betreuender Berichterstattung in Deutschland. Immerhin mühen sich etliche Medien-Werktätige hierzulande, in bestimmten Meldungen ihre Konsumenten nicht mit Fakten zu verunsichern, die zu falschen Weltbildern führen könnten. So hat beispielsweise hna.de am Donnerstag in schonender Form folgendes berichtet:

„Im Anschluss an einen Gaststättenbesuch sind zwei 25 und 28 Jahre alte Männer in der Nacht zu Donnerstag in der Göttinger Innenstadt von Unbekannten angegriffen worden.

Nach Erkenntnissen der Göttinger Polizei wurden die beiden Männer zunächst längere Zeit verfolgt und gegen 0.55 Uhr im Bereich des Albaniplatzes schließlich körperlich attackiert.

Bei dem Übergriff erlitt der 25-jährige aus Northeim leichte Verletzungen. Sein Begleiter aus Göttingen blieb unverletzt. Die Angreifer flüchteten anschließend in unterschiedliche Richtungen. Eine Fahndung verlief ergebnislos. Aufgrund der bislang bekannten Umstände geht die Göttinger Polizei von einer politisch motivierten Tat aus. Das Staatsschutzkommissariat ermittelt.“

Die Frage, welche Umstände die Vermutung einer politisch motivierten Tat nahelegen, wird nicht gestellt. Für manche Medienkonsumenten wäre vielleicht allein der Umstand, dass es politisch motivierte Gewalttaten aus ganz verschiedenen Richtungen gibt, mit dem eigenen Weltbild schwer zu vereinbaren. Das muss der moderne Berichterstatter in diesem Falle schon berücksichtigen.

Foto: wellcomeimages.org CC-BY 4.0 via Wikimedia

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Daniel Gildenhorn / 23.11.2019

Ich gebe es zu, diese Pressemeldung kann ich nicht entziffern. Der Informationsgehalt = 0. Erst die Andeutung von Herrn Broder lässt zwar etwas vermuten. Es bleibt aber immer noch bei Spekulationen. Wobei, wenn schon der definitiv identifizierte und gefasste Täter (wie zuletzt bei der Tötung von Hrn. Weizsäcker) als „der mutmaßliche Täter“ fungiert, so muss man sich wohl tatsächlich darauf einstellen, die aktuellen Presseerzeugnisse nicht mehr konsumieren zu dürfen.

Frank Stricker / 23.11.2019

Nomen est omen , im Bereich des “Albaniplatzes”. Vielleicht Kosovo-Albaner oder wer ??

beat schaller / 23.11.2019

Ist doch nur wieder einer von den unzähligen Einzelfällen und sicher waren es ländlich angesiedelte deutsche Arier, die mit gar nichts ungutem zu tun haben. Unauffällige zurückgezogene Einzelgänger eben. Klar doch order?b.schaller

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Peter Grimm / 31.07.2020 / 12:15 / 29

Ratgeber für Regelwächter

Es ist nicht alles schlecht am Corona-Ausnahmezustand. Mag sich auch die Wirtschaft im Sturzflug befinden – für alle, die ihr Tagwerk im Ratgeber-Wesen bestreiten, muss…/ mehr

Peter Grimm / 30.07.2020 / 06:25 / 115

Frieden in Rheinsberg

Rheinsberg ist nicht irgendein provinzielles Städtchen in Brandenburg, es ist eines mit dem Ruf, Ausflügler und Touristen anzuziehen. Das gleichnamige Schloss, einst erbaut für Friedrich…/ mehr

Peter Grimm / 28.07.2020 / 14:00 / 24

Maske und Maulkorb

Neulich fiel mir das alte kleine Gebotsschild an der Tür eines Linienbusses ins Auge. Es gemahnte Fahrgäste mit Hunden schon lange Zeit, dass sie ihrem…/ mehr

Peter Grimm / 23.07.2020 / 17:00 / 37

Ein Meisterwerk betreuender Berichterstattung aus Oberfranken

Der frühere deutsche Innenminister Thomas de Maiziere hat bekanntlich vor einigen Jahren gesagt, er wolle keine Informationen verbreiten, die die Bürger nur beunruhigen könnten. In…/ mehr

Peter Grimm / 16.07.2020 / 11:00 / 51

Maas droht mit neuen Reise-Beschränkungen

Diese Meldung mag eigentlich nur eine Randnotiz sein, aber sie lässt befürchten, dass so mancher Bundesminister recht bedenkliche Vorstellungen von seinen Aufgaben hat. So meldet…/ mehr

Peter Grimm / 03.07.2020 / 13:00 / 79

Ein Schritt in die Staatspresse?

Neben Grundrente, Kohleausstieg und Corona-Hilfsmilliarden konnte man beinahe übersehen, dass die Bundesrepublik jetzt auch mit der staatlichen Finanzierung privater Medienhäuser beginnen will. Die ersten 220…/ mehr

Peter Grimm / 16.06.2020 / 16:00 / 22

Barrierefreie Erinnerung an die Grundrechte

In Zeiten, in denen die Grundrechte nur eingeschränkt gelten, bräuchte dieses Land dringend eine entschlossene liberale Partei, die die Gewöhnung an einen solchen Zustand nicht…/ mehr

Peter Grimm / 30.05.2020 / 06:01 / 119

Linksextreme Totschlagargumente

Zentrum Automobil e.V. stellt sich selbst als Gewerkschaft und als Opposition vor. Auf der eigenen Webseite liest sich das so: „Wir sind gegen den Arbeitsexport…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com