Ulrike Stockmann / 21.07.2022 / 12:00 / 101 / Seite ausdrucken

Maskenpflicht jetzt wegen „Grippewelle“?

Ist Corona nicht mehr bedrohlich genug? FDP-Fraktionschef Christian Dürr begründet eine Maskenpflicht ab Herbst jetzt lieber mit einer „heftigen Grippe-Saison“, die uns bevorstünde. Egal was es ist, Hauptsache die Maske sitzt.

Im schönsten Sommerwetter wird man von der Politik zunehmend auf einen düsteren Herbst vorbereitet. Natürlich stehen aktuell die Probleme bei der Gas- und Energieversorgung im Vordergrund. Doch offenbar wird mit Unbehagen registriert, dass wir uns auf reale Bedrohungen konzentrieren und darüber hinaus vielleicht sogar noch unsere Sorgen beim Genuss der sommerlichen Leichtigkeit vergessen. Denn bei derartiger Realitätsverbundenheit beginnt der Corona-Schrecken erstaunlich schnell zu verblassen.

Dem wird aktuell also Abhilfe geschaffen, indem wieder verstärkt gemahnt und gewarnt wird. Beim Dauermahner Lauterbach fällt solches kaum mehr auf, erwartungsgemäß hat er beschlossen, dass auch diesen Herbst Corona nicht vorbei sein wird. „Aber langfristig werden Impfstoffe kommen, die gegen viele Varianten und Infektionen schützen. Ich gehe davon aus: das ist das Ende.“

Vor allem von einer Maskenpflicht in Innenräumen ab Herbst ist derzeit wieder die Rede. Die Corona-Bestimmungen im Infektionsschutzgesetz sind Rechtsgrundlage für die Schutzmaßnahmen der Länder und definieren mögliche Einschränkungen. Sie laufen am 23. September aus und müssen daher rechtzeitig verlängert werden, will man von entsprechenden „Instrumenten“ weiterhin oder wieder Gebrauch machen. FDP-Justizminister Marco Buschmann äußerte kürzlich: „Die Wirksamkeit von Masken für den Einzelnen in Innenräumen ist unstreitig. Deswegen wird eine Form der Maskenpflicht in Innenräumen in unserem Konzept sicher eine Rolle spielen. Wir arbeiten ja jetzt bereits mit Maskenpflichten im Öffentlichen Personennahverkehr.“

Buschmann verhandelt aktuell mit Karl Lauterbach über den weiteren Umgang mit Corona in der Ampel-Koalition. Wie das RedaktionsNetzwerk Deutschland meldet, soll es zum Herbst außerdem eine neue Impfkampagne mit vier unterschiedlichen Impfstoffen geben. Auch Tests sollen wieder eine Rolle spielen, zu einem Preis von je 3 Euro, Risikogruppen dürften sich weiterhin kostenlos testen. Derselbe Buschmann hatte im vergangenen Herbst in seiner damaligen Eigenschaft als Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion noch ein absolutes Ende aller Corona-Maßnahmen zum 20. März 2022 angekündigt.

Kann er das ernst meinen?

Besonders kurios aber erscheint die Begründung für eine Wiedereinführung der Maskenpflicht von Seiten des FDP-Fraktionschefs Christian Dürr. Dieser äußerte gegenüber BILD TV am Montag: „Wir haben die Sorge – und das sagen auch die Mediziner –, dass wir eine heftige Influenza-Saison, also Grippe-Saison bekommen. Das ist unter Umständen noch relevanter diesen Winter als die Corona-Situation, die zum Glück ja im Griff ist.“

Maskenpflicht wegen einer Grippewelle? Kann er das ernst meinen? Die ehemalige Familienministerin und WELT-Autorin Kristina Schröder fand auf Twitter dafür die richtigen Worte: „Die Verstetigung der #Maßnahmen - und nichts anderes ist es, wenn man auch #Influenza als Begründung akzeptiert - war mal eine Verschwörungstheorie.“

Oder anders ausgedrückt: Offenbar scheinen es Politiker – auch namentlich solche der angeblich Freien Demokraten – nicht mehr für nötig zu halten, die Einschränkung der Freiheit unter Corona-Vorwand besonders aufwendig zu kaschieren. Beziehungsweise scheinen sie die Bürger für nicht scharfsinnig genug zu halten, um letzteres zu durchschauen. Dies kann man ihnen mitunter kaum verübeln, wenn man sich die Bereitwilligkeit vor Augen führt, mit der in den letzten Jahren von großen Teilen der Bevölkerung Lockdowns, Ausgangssperren, Berufsverbote und Unterrichtsausfälle hingenommen wurden.

Der rosa Elefant im Raum ist natürlich die Frage, woraus sich das schamlose Auftreten der Politik, der künstlich aufrechterhaltene Ausnahmezustand speist? Unfähigkeit? Hilflosigkeit? Lust am Durchregieren? Machtrausch? Opportunismus? Lobbyismus? Verträge mit Impfstoffproduzenten und Coronatest-Herstellern? Träume von einer postdemokratischen Staatsform?

Was auch immer es ist: Es dürfte einer freien Gesellschaft nicht würdig sein.

 

Mehr von Ulrike Stockmann finden Sie auf ihrem YouTube-Kanal.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wolfgang Richter / 22.07.2022

Der Gehorsamsfetzen soll auf Dauer etabliert werden, egal mit welcher Begründung. Es gibt ja zumindest in NRW nachwievor Rathäuser, die nur mit dieser Maskierung betreten werden dürfen. Bei Taxen, ÖPNV, Gesundheitseinrichtungen (deren Betreiber müßten noch am ehesten wissen, daß die Lappen nix abhalten, von dem was sie sollen) wird der Gehorsamsfetzen ja nicht mal mehr infrage gestellt. Was für ein Schrottsystem, das hier inzwischen als das Neue Normal hingenommen, von Gläubigen gar gefordert wird. Und Rechtsgrundlage ist völlig wurscht, ausgeblendet die rechtlichen Bedingungen, die beim Arbeitsschutz, wo die Verkleidung ursprünglich herkommt, festlegen, wer udn ob sie überhaupt tragen darf und wie lange. Besonders verwerflich, daß sie Kindern ohne Rücksicht auf die Folgen verpasßt werden, obwohl es gar keine “Lappen” gibt, die für diese zugelassen sind, staatlich verordnete Mißhandlung von Schutzbefohlenen, umgesetzt von sog. Eltern und Pädagogen, Kinderärzten etc..

F. Michael / 21.07.2022

Diese Vollidioten haben ihren Verstand durch das tragen der Masken verloren, oder anders ausgedrückt die bekommen viel Schmiergeld, dass wir weiter gedemütigt werden sollen. Kommt deswegen die Maskenpflicht wird es auf der Straße wieder sehr laut und wir werden es nicht mehr mitmachen, baut schon mal mehr Gefängnisse.

W. Renner / 21.07.2022

Vor der Visage Vor dem offenen Mund Sass eine Maske Und sitzt sie wieder vor So wollen wir uns wieder sehn Mit der Maske aufrecht stehn Wie einst Karl und Annalen Wie einst Karl und Annalen ……. Schon rief der Posten Sie blasen Zapfenstreich Es kann sechs Monate kosten Kam‘rad ich komm sogleich Da sagten wir auf Wiedersehn Wie gern wollt ich mit der Maske gehn Mir dir Karl und Annalen Mit dir Karl und Annalen ….. Aus dem stillen Traume Aus der Erde Grund Hebt mich wie im Traume Dein maskierter Mund Wenn sich die späten Nebel drehen Werd ich maskiert bei der Laterne stehn Wie einst Karl und Annalen Wie einst Karl und Annalen Deutsches Liedgut aus und für schlechte Zeiten.          

HaJo Wold / 21.07.2022

Wie sind das Volk. Nicht die Handvoll Grüner, nicht die Gender-Spinner oder Sprachvergewaltiger. WIR. Und wir wollen weder einen Lauterbach, eine Faeser oder einen Lindner, wir wollen Politiker, die sich vor dem Souverän verantworten. Keine Lügner und Gesetzesbrecher. Widerstand gegen Scholz und seine Bande, auf der Basis der GG 20 (4).

Kathrin Dobler / 21.07.2022

Wieviel Angst müssen die Obrigkeiten haben. Es müssen strengere Coronamaßnahmen her, Maskenpflicht ist viel zu wenig. Am besten wieder Ausgangssperren. Es ist ja auch anzunehmen, dass sich viele ihre nächste bestimmt bald fällige Impfung zum Erhalt des Geimpftenstatus nicht abholen. Dann rennen ja lauter Ungeimpfte draußen rum. Annalenchen hat ja schon öffentlich rausposaunt, dass bei Energieengpässen mit “Volksaufständen” zu rechnen ist. Die Tante Faeser ordnet schon mal alle eventuellen “Aufständigen” in die rechte Ecke ein. Nur der gute Robert glaubt immer noch an Märchen, auch wenn er jetzt Zwangssparen anordnen will, genau wie die Uschi. Und der Olaf macht seinen wohlverdienten Urlaub. Er hat ja auch sicher seinen persönlichen Plan übererfüllt. Läuft.

Christian Speicher / 21.07.2022

Vor dem Hintergrund all der „unstreitigen“ Maßnahmen kann der „unvermeidliche“ Hitze- oder Kältetod gar nicht schnell genug kommen. Ich bin dafür, das ganze Kabinett und die ihm nicht mehr angehörenden Amtsvorgänger zu zwingen, jeweils eine dieser Masken samt Bügel zu verspeisen.

Johannes Hoffmann / 21.07.2022

Die Wirksamkeit der Maskenplicht in Innenräumen ( für den Einzelnen) gilt keineswegs als erwiesen - außer im Laborversuch. Was soll dieser Unfug oder glaubt der Mann auch noch an die unbefleckte Empfängnis?

S. Malm / 21.07.2022

Es ist ganz offensichtlich, daß unsere Politiker inbesondere in den letzten 2,5 Jahren gelernt haben, je dreister und plumper die Lüge, desto einfacher läßt sie sich durchdrücken.

N.Lehmann / 21.07.2022

Wer diesen Versagern noch Zeit bietet, sollte zudem die Maske im Genitalbereich und auf dem Kopf tragen. Chrispimpfer Fasching machen die Schlafmichel schon 2,6 Jahre mit und im Herbst soll’s zur Belohnung Lügi-Kron 7A12b mit Frostbeulen geben?!  Allerdings für wen die Beulen sind, dass ist hier die große Frage?! Im besten Merkeldummland aller Zeiten.

Lisa Deetz / 21.07.2022

Also, ich sehe das so: Die etwas in die Jahre gekommene Dame Influenza hat sich jetzt mehr als zwei Jahre zurückgehalten und der attraktiven, jüngeren Schwester Corona den Rücken freigehalten. Jetzt aber schwindet die Attraktivität der angesagten Schwester und Madame Influenza, immer noch attraktiv für ihr Alter, sieht ihre Chance und sagt: “Corona, jetzt verpiss dich mal, langsam kriegst du Falten. Jetzt, bevor ich völlig vom Markt bin, will ich auch noch ‘was vom Leben haben und in den Fokus von etwas älteren und, ...naja, abgehalfterten Herren geraten.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Ulrike Stockmann / 30.09.2022 / 16:00 / 18

Ein Abend mit Jordan B. Peterson

Gestern Abend hielt Jordan B. Peterson einen Vortrag in Berlin und gab damit zum ersten Mal eine seiner „Shows“ auf deutschem Boden. Es war ein…/ mehr

Ulrike Stockmann / 25.09.2022 / 12:00 / 45

Mein ABBA-Moment: Hoffnung schöpfen in London

Nach einem Besuch in London wurde mir klar: Die deutsche Politik der künstlichen Verknappung und des Flügelstutzens ist eine Sackgasse. Eine ABBA-Show bringt dich da…/ mehr

Ulrike Stockmann / 21.09.2022 / 16:30 / 4

Eine neue Gewerkschaft protestiert

Zur Stunde findet in Berlin eine Protestaktion der Good-Governance-Gewerkschaft statt, die unter anderem Misswirtschaft sowie das kürzlich erneuerte Infektionsschutzgesetz anprangert. Die Good-Governance-Gewerkschaft wurde Anfang des…/ mehr

Ulrike Stockmann / 05.09.2022 / 12:00 / 79

Rente ab 18?

Die Utopie des sogenannten Bedingungslosen Grundeinkommens wird inzwischen offenbar ganz ernsthaft untersucht, trotz wirklich ernster Krisen. Aber wie ernst muss man solche Vorstöße nehmen? Seit rund…/ mehr

Ulrike Stockmann / 23.08.2022 / 15:33 / 41

Sarrazin und Tellkamp gegen das ideologische Denken

Thilo Sarrazin präsentierte sein neues Buch „Die Vernunft und ihre Feinde. Irrtümer und Illusionen ideologischen Denkens.“ Uwe Tellkamp hielt die Laudatio. Und viele Journalisten zeigten…/ mehr

Ulrike Stockmann / 16.08.2022 / 14:00 / 110

„Eine Frau, der das -innen am Herzen liegt“

Die ZDF-Moderatorin Andrea Kiewel behauptete kürzlich in einer Live-Sendung, sie müsse gendern, um kurz darauf zurückzurudern und ihre Freiwilligkeit vehement zu betonen. Ein Fall für…/ mehr

Ulrike Stockmann / 11.08.2022 / 12:00 / 32

Der Selbstbedienungsladen für Haltungsmedien

Die neue Journalismus-Förderung der Bundesregierung hat es in sich: Mit rund 2,3 Millionen Euro werden größtenteils Projekte von Vereinen und NGOs gefördert. Mehrere Jurymitglieder konnten…/ mehr

Ulrike Stockmann / 29.07.2022 / 16:00 / 77

Wer sind eigentlich diese Ungeimpften?

Das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium wollte Licht ins Dunkel bringen und beauftragte eine Studie, die Ungeimpfte über die Beweggründe ihrer Verweigerung befragte. Seit über zwei Jahren mahnen…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com