Gastautor / 26.07.2021 / 16:00 / Foto: Tomaschoff / 77 / Seite ausdrucken

Malta – Sieger der Impf-Olympiade mit Inzidenz-Spitze!

Von Michael Balmung.

Letzte Woche haben die Olympischen Spiele in Tokio begonnen. Kaum jemand interessiert sich dafür. Ohnehin sind keine Zuschauer zugelassen, denn das ist zu gefährlich. 

Die Einzigen, die auf diese Gefahrensituation sinnvoll reagiert haben, sind die Nordkoreaner, die lassen ihre Wettkämpfer zuhause. Endlich mal ein vernünftiger Staat, der seine Bürger schützt. Im Lock-In und Lock-Down sind die Nordkoreaner Weltspitze, aber die westliche Konkurrenz ist in letzter Zeit deutlich stärker geworden. 

Der wichtigste Wettkampf zurzeit läuft aber schon seit Anfang des Jahres: der Impf-Wettlauf. Die teilnehmenden Athleten wurden aufgepusht und eingeschworen. Alle haben hart trainiert. Vor Doping schreckt keiner zurück. Die Zuschauer jubeln und weinen, sind neidisch oder fallen sich endlich wieder in die Arme. Es sind Emotionen, wie sie nur ein Wettbewerb hervorbringen kann. Wechselseitig wird Konkurrenz und Zusammenhalt gefordert, kurz: Es ist wahnsinnig spannend.

Der Impf-Wettlauf ist ein Rennen gegen die Zeit. Täglich fordern die Trainer mehr Leistung, denn bis zum Herbst müssen mindestens 80 Prozent der Bevölkerung geimpft sein. Dafür werden in Deutschland keine Kosten und Mühen gescheut. Allein für die erste Marketingkampagne wurden mindestens 25 Millionen Euro ausgegeben. Wer bei dieser nationalen Kraftanstrengung nicht mitmachen will, ist mindestens unsolidarisch, aber auf jeden Fall unsportlich. Für solches Verhalten muss es mindestens eine Gelbe Karte geben, wer im medizinischen Bereich arbeitet, kriegt aber auf jeden Fall eine Rote. 

Das kleine Malta leistet dem Virus tapferen Impfwiderstand

Es gab natürlich von Anfang an Favoriten in diesem globalen Wettlauf, aber der aktuell Führende ist eine Überraschung. Weit vor allen anderen hat dieses Land einen großen Vorsprung und das 80-Prozent-Zielband schon lange durchschritten. Wer ist dieser Impfolympionike? Malta leistet dem Virus tapferen Impfwiderstand.

Der kleine Inselstaat hat eine Erstimpfquote von über 89 Prozent, mehr als 83 Prozent sind bereits zweimal geimpft und damit echte Sieger. Die Bundeskanzlertrainerin schaut neidisch auf solche sportlichen Erfolge, eine solche Impfquote in ihrem Team wäre ihr Olympiatraum. Doch was ist das? Das Virus holt auf und scheint den Impfweltmeister in einer anderen Disziplin zu besiegen: der Inzidenzzahl. 

Denn, Sie werden es kaum glauben, aber Malta – ja, das durchgeimpfte Malta – hat eine aktuelle Inzidenz von mehr als 270! Das ist deutlich höher als die grauenhaften Inzidenzzahlen der schlimmsten deutschen Welle, in der Landesrekordzahlen von etwas über 200 Fällen pro 100.000 Einwohner erzielt wurden. Der Virus fühlt sich auf jedem Fall im Impfparadies Malta sehr wohl und summt „Das ist die perfekte Welle, das ist der perfekte Tag“. 

Wie gut, dass es mehrere Disziplinen bei Olympia gibt. So kann Malta ja sowohl die Goldmedaille im Impfen als auch die Goldmedaille der Inzidenzen gewinnen. Das wäre ja ein riesiger Erfolg!

Foto: Tomaschoff

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Steffen Huebner / 26.07.2021

Die einfachste Lösung wäre die Entwicklung gut wirksamer Medikamente zu Behandlung tatsächlich schwer Erkrankter, statt der Wahnvorstellung, acht Milliarden Menschen zu impfen. Dann wäre das Problem schnell gelöst. Aber anscheinend besteht kein besonders großes Interesse daran, diese Forschung finanziell genauso zu unterstützen, wie die Genspritze, was stutzig machen sollte… Auch an der Theorie der Herkunft aus den Wuhan- Labor scheinen die deutschen Medien kein gesteigertes Interesse zu besitzen. Die Buchautorin und Journalistin CRISTINA MARTÍN JIMÉNEZ berichtete auf der 55. Sitzung des Corona-Ausschuss, dass am Wuhaner Labor, welches mit seiner biologischen Forschung zur militärischen Infrastruktur zählt, an der Finanzierung auch die EU über das Programm “Horizon” beteiligt sei. Merkel soll das Labor übrigens 2019 bei ihrer Chinareise besucht haben - ???

Sabine Schönfelder / 26.07.2021

Peter@ Wolf, wo haben Sie denn Ihre Erkenntnisse her? Von Karlchen, dem Unlauteren? Habˋ auch gelesen, man gewinnt eher im Lotto, geimpft. Der Arbeitgeber verspricht Ihnen eine Gehaltserhöhung und Sie können besser schwimmen. Ihre Frau geht nicht mehr fremd, und jeden zweiten Sonntag im Monat kommt eine Masseuse zu Ihnen ins Haus und kocht Ihnen heißes Wasser. Haben Sie noch nicht gewußt? Macht nichts. Und nach der dritten Impfung erzähle ich Ihnen wie es weitergeht, wenn Sie die ersten beiden überleben. Tatsächlich erleiden Geimpfte besonders schwere Krankheitsverläufe, bei einer Reinfektion mit SARS-CoV-2- Viren. Also genau DAS GEGENTEIL ist der Fall. „Die Impfung schützt nicht hauptsächlich vor der Infektion sondern vor schweren Verläufen bis hin zur Intensivstation oder Tod.“. Ihr Zitat. Wie stellt der Mensch denn das an, Herr Wolf, ein schwerer Verlauf oder Tod ohne Infektion? Eine Impfung, die vor dem Tod schützt? Geile Sache. Im Ernst, die Impfung schützt, wenn überhaupt, bei leichten Verläufen. Für diese Indikation sind die Nebenwirkungen v i e l zu zahlreich, ebenso die Impftoten. Lassen Sie sich ruhig impfen, aber verbreiten Sie bitte keine Falschinformationen..

Wolfgang Richter / 26.07.2021

@ Jo Mayer - “Allgemeinbildung der unter 30-jährigen” Das trifft infolge der Dauerberieselung durch die Staatsmedien auch auf die Alten zu. Meine Frau ist heute vom Nachbarn jenseits der 80, mit denen sie lockeren Kontakt pflegt, angeraunzt worden, daß ihre “Impfver- weigerung” denen gegenüber unverantwortlich sei. Auf die Idee, daß sie im wahren Glauben an ihren jeweils versprochenen “Doppelschutz” nichts zu befürchten haben, wir eher die “Gefährdeten” sein müßten, kommen diese Fake-Hörigen nicht. Derartige Auftritte werden im Zuge der zunehmenden Polit- und Medienagitation gegen Verweigerer weiter zunehmen, denn die Gläubigen haben sich die Spritze ja geholt. Nun geht es naturgemäß gegen die Kritiker.

Wolfgang Richter / 26.07.2021

@ B. Neuhaus - Der Klabauterbach hat vor ca. 2 Wochen eine Studie aus den Niederlanden als Beleg für die Wirksamkeit der “Impfung” bejubelt, da diese feststellte, daß das angeborene Immunsystem umprogrammiert werde. Vielleicht werden damit dem Immunsystem andere Prioritäten vorgegeben, so daß die Jedem innewohnenden z.B. Herpesviren nun nicht mehr eingehegt werden. Meine Theorie, mehr nicht. Brauch ich mir noraml auch keine Gedanken zu machen, weil dieses neue Zeug nicht in meinen Körper kommt.

Wolfgang Richter / 26.07.2021

@ Jürgen Fischer - Zuletzt gelesen, daß die Sterbe"rate” bei bisher bekannten normalen Impfungen 1 - 2 auf 10 Millonen liege, bei den neuartigen als mit dem positiv besetzten Begriff “Impfung” bezeichneten GenTherapien 1 : 50 000. Dazu kommen jeweils in gesteigertem Aufkommen die Erkrankten, Dauergeschädigten, Invaliden. Und die hohen Inzidenzwerte zu Malta, Seychellen, Israel und Gibraltar beispw. belegen zunehmend, daß dieser Stoff auch nicht sicher ist, was die behauptete Schutzwirkung angeht. Und wer mich dermaßen belügt, dem soll ich meine Gesundheit anvertrauen? Bullshit.

Richard Loewe / 26.07.2021

@Sabine Schoenfelder: ich sitze mitnichten im Keller (ok, ich habe heute die Decke dort gestrichen, aber im Stehen), sondern war mit Freunden Fliegenfischen in Ohio und beim Burning River Ultra Run. Tausende Menschen. Masken habe ich da keine gesehen. Wir gehen zu Grillparties, Hochzeiten und das ist alles wie vor der Plandemie. Die Demokraten haben verloren - was sie nicht hindert noch mal einen Anlauf zu starten. Selbst an den Unis wird ohne Maske unterrichtet. Das wird. Zumindest hier. Ich bin dankbar fuer das Second Amendment.

Wolfgang Richter / 26.07.2021

Das Corona-“Impf”-Modell Gibraltar, aufgrund seiner Kleinheit und geringen Bevölkerung sehr überschaubar, soll nahezu 100 % vollständig “geimpft” sein. Daher kann die gelesene aktuelle Inzidenz von 400 nur Fake der Quer oder wie auch immer falsch Denkenden sein. Was den deutschen “Impf"sport angeht, war heute zu hören, daß in Bayern die Teams mit der Spritze die Schulen als neues Ziel ausgemacht haben. Schüler müssen nur die schriftliche Erlaubnis der Eltern vorlegen. Die mit uneinsichtigen Eltern können bei Erkenntnis des die Spritze führenden Arztes, daß der Proband sich über Art und Folgen informiert habe, alles verstanden habe, auch “geimpft” werden. Es ist nur noch schauerlich, ärztliche qualifizierte Aufklärung, die diesen Namen verdient ein Procedere dr Geschichte und der Nürnberger Kodex nicht mehr das Papier wert, auf dem er steht. Deutschland (und andere) im medizinischen Menschenversuch. Von den Demos in Frankreich u.a. gegen die (noch nur)  berufsspezifisch verordneten “Impf"pflichten gibts in den hiesigen MSM keine Informationen, Regierungsjournalismus vom häßlichsten. Und für diesen Fake-Mist dürfen “wir” die Öffis” auch noch zwangsalimentieren.

Karla Kuhn / 26.07.2021

Frau Schönfelder ganz einfach, der Geimpfte hat das doppelte Risiko zu sterben, wenn er Pech hat, stirbt er an der Impfung und wenn er doppelt Pech hat dazu noch an der zigsten Welle, sein GLÜCK; eine doppelte Beerdigung. WER hat schon sooo ein Glück ?  Marion Knorr, 500 Meter ? Sie sind aber großzügig. Vielleicht in einer Woche.

Karla Kuhn / 26.07.2021

“Peter und der Wolf”, “Und eine dringende Mahnung an Angehörige der Risikogruppen (alt und oder vorerkrankt), sich schnellstens impfen zu lassen.”  Sind Sie ein MERKELABGESANDTER? Oder wie kommen Sie dazu ungefragt anderen Menschen die Impfung aufzudrängen, ja sogar zu MAHNEN ? Übernehmen Sie die Verantwortung, wenn so ein geimpfter Mensch schwer erkrankt oder zu TODE kommt?  Ich kenne sehr alte Menshen, die nicht in Heimen leben und NICHT geimpft sind, jeden Tag ins Freie gehen, auch einkaufen, die in den letzten 20 Monaten noch nicht mal einen Schnupfen hatten und diese Menschen sollen sich ihre Lebenszeit auch noch verkürzen lassen ?

Marc Greiner / 26.07.2021

@Peter Wolf—-Das ist schlicht Blödsinn. In meinem Kommentar vorher berichtete ich von 18 doppelt geimpften Corona-Toten. Wie ist das möglich? Erklärung: Diese 18 Personen haben 1 1/2 Jahre normal (und vielleicht in Angst) gelebt ohne krank zu werden. Kaum sind sie geimpft sterben sie angeblich an Corona. Die 18 Gestorbenen hätten einfach so weiter leben sollen und wahrscheinlich wäre ihnen das dann erspart geblieben. Und es gibt z.B. Ivermectin. Corona ist heilbar. Passt aber nicht in die Impfkampagnen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gastautor / 24.10.2021 / 09:00 / 18

Wer hat’s gesagt? „Seit zwei Monaten wussten wir, dass die Zahlen nicht stimmen.”

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 21.10.2021 / 15:00 / 15

Das Wahlergebnis – eine Chance zur überfälligen Wahlrechtsreform

Das deutsche Wahlrecht hat zu einer Aufblähung des Parlaments geführt. Jetzt sitzen 735 Abgeordnete im Bundestag. Zeit, über eine Wahlrechtsreform nachzudenken. Von Jörn Kruse. Das…/ mehr

Gastautor / 17.10.2021 / 12:00 / 38

Freundeskreiswechsel und Untergrundkultur

Eine kulturelle Veranstaltung im Untergrund zu besuchen, hat heutzutage schon etwas Dissidentes. Und man ist unter lauter Gleichgesinnten. Von Martina Binnig. Kürzlich erzählte mir eine…/ mehr

Gastautor / 17.10.2021 / 09:00 / 38

Wer hat’s gesagt? „Ich will die Krisen dieser Welt lösen.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 15.10.2021 / 12:00 / 54

Wohnst du noch oder enteignest du schon?

In Berlin will eine Abstimmungsmehrheit große Wohnungsvermieter enteignen. Das würde mehr Probleme verursachen als lösen. Von Jörg Michael Neubert. Gottfried Benn wird der Spruch zugeschrieben,…/ mehr

Gastautor / 14.10.2021 / 14:00 / 13

Frankreich: Erfolgreiche Klagen „ungeimpfter“ Mitarbeiter

Von Marie Dufond. Trotz des Mühsals gelingt es immer wieder Anwälten in Frankreich, erfolgreich gegen den Ausschluss ungeimpfter Mitarbeiter vorzugehen. Die Einschüchterung der Menschen läuft…/ mehr

Gastautor / 10.10.2021 / 09:00 / 25

Wer hat’s gesagt? „Verstärkte Zuwanderung würde den inneren Frieden gefährden.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 07.10.2021 / 06:15 / 14

Koalitionsbildung

Gemeinsamkeiten ausloten, Streitpunkte ausklammern, vertraulich kommunizieren – wie man ein politisches Bündnis schmiedet. Auszug aus dem Buch „Koalitionen“ von 2017. Von Wolfgang Sofsky. Um eine…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com