Achgut.com / 14.01.2020 / 06:24 / Foto: Pixabay / 59 / Seite ausdrucken

Machen Sie mit bei der Achgut.com Leser-Befragung!

Achgut.com gibt es nun seit über 15 Jahren. Wir wollen im Jahr 2020 noch besser werden, was für uns heißt, uns noch stärker an den Bedürfnissen unserer Leser auszurichten. Liebe Leser, bitte helfen Sie uns dabei, indem Sie an unserer großen Leserbefragung teilnehmen: Die Befragung wurde von den Sozialwissenschaftlern Dr. habil. Heike Diefenbach und Michael Klein konzipiert, die auf derartige Umfragen spezialisiert sind. Die Leserbefragung ist leicht und intuitiv zu bedienen. Volle Anonymisierung ist gewährleistet. Nehmen Sie sich jetzt drei Minuten Zeit, um uns Ihre Meinung über Achgut.com mitzuteilen. 

Die Leserbefragung endet Sonntag 19.12.2020 in der Nacht um 24 Uhr.

 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Rita Stange / 14.01.2020

Leserbefragung: Nach drei Minuten heben ich das Handtuch geworfen weil ich den Eindruck hatte , dass man an Lesermeinung nicht interessiert ist sondern nur Interna der Leser und Kemmentatoren herausfiltern will um die Werbung effektiver zu machen. Unwürdig für die Achse! Was ich an der Achse am meisten schätze sind die Kommentare der Leser. Leider ist das Durchklicken durch diesen Bereich lästig und wie von mehreren hier erwähnt, ehr verbessrungfähig !

Nina Mohr / 14.01.2020

Welchen der Autoren lesen Sie am drittliebsten? - Die Kommentare.

Rolf Schreiber / 14.01.2020

Was ich an der Achse am meisten schätze sind die Kommentare der Leser. Leider sind die nicht sehr bedienfreundlich organisiert . ....Das ist verbesserungsfähig , wird aber in der ” Leserumfrage” nicht erwähnt. Interressiert wohl nicht ?

Klaus Brühl / 14.01.2020

Wie hier schon erwähnt wurde, fehlt in der Umfrage die Möglichkeit, konkrete Verbesserungsvorschläge zu machen. Hier ist meiner: Die Kommentare sollten so angeordnet sein, dass vorne (S. 1) die älteren stehen und die neuen hinten angehängt werden. Liest man nämlich z. B. die Kommentare auf S. 2 und werden während des Lesens 12 neue eingefügt, trifft man auf S. 3 auf die schon bekannten Texte von S. 2. Das ist nervig und ließe sich vermeiden, wenn wie vorgeschlagen verfahren würde.

Frank Stricker / 14.01.2020

Bin mal gespannt , habe angegeben die AFD zu wählen und auf der imaginären Liste 0 linksextrem vs 10 rechtsextrem eine 7 angekreuzt, vielleicht krieg ich ja demnächst Post von einem gewissen Herrn Haldenwang……….

Sabine Schönfelder / 14.01.2020

Danke Frank@ Holdergrün, werde ich tun. Thematisch wollte ich anmerken, daß ich sicherlich den wissenschaftlichen Ansprüchen bei ihrer Befragung, konzipiert von den beiden ´Scientology-Filernˋ, durchaus Respekt zolle, aber diesen wettbewerbsbetonten Abfragemodus mit allerliebster, liebster usw. Autor albern finde; ebenso die Fragen nach der Ausbildung. Viele meiner Bekannten sind durchpromoviert, mit Professörchen-Titeln versehen, (beides wird heute ohnehin inflationär vergeben) und reden ziemlich viel Wirres. Gesunder Menschenverstand, Interesse an seiner gesellschaftlichen Umwelt, sowie Bildungshunger entstehen unabhängig von einer Ausbildung. Auch die buchhalterische Informationslust hinsichtlich unserer Spendierfreudigkeit halte ich für deplatziert, und kann auch den tieferen Sinn nicht erkennen. Sonst ist aber alles astrein.

Karsten Dörre / 14.01.2020

Ich halte die Funktion auf Leserbriefe als Leser zu reagieren als problematisch. Für mich sind Leserbriefe Meinungen, die sacken und stehen gelassen werden sollen. Ob ich wen mit seiner Meinung kritisiere oder zustimme ist zumindest für mich völlig nebensächlich, weil ich eh niemanden mit meiner Meinung überzeugen werde. Wer zu seiner Meinung wiederkehrendes Lob braucht, müsste in sich gehen und fragen, was Meinungsfreiheit bedeutet. Ein Internetforum wäre dafür geeigneter, wo man sich in seitenlangen Dialogen bis auf die Messerspitze und ins Tausendstel Dinge durchdekliniert. Ob das für nichtinvolvierte AchGut-Leser interessant, lesenswert und erneut die AchGut-Seite zum Anklicken animiert, erachte ich als zweifelhaft. Ich reagiere als Leser auf die Beiträge der Autoren und verachte diese nicht mit einer Diskussion abseits des Themenbeitrages.

Detlef Jung / 14.01.2020

So liebe Redaktion, ich hab mich denn auch mal freigemacht. Man muss auch mal was zurückgeben können… Der wesentliche Punkt für Achgut - finde ich - ist weitermachen und weiterschreiben (können). Und natürlich lebt auch diese Seite von angeklickten Werbebotschaften, Patenschaften, Spenden und dem lieben Herrn Döpfner als dunkle Materie der Achgut-Welt. Zielorientierte Werbung ist hier auf der Achse schwieriger als bei der Brigitte. Die Leutz hier kommen zum Lesen, Denken oder Kommunizieren, nicht unbedingt zum Konsumieren Oder es ist nur die falsche Werbung. Darüber könnte sich der “Clickbaitverantwortliche” des Hosts durchaus mal Gedanken machen. Ich hab noch irgendwas von über 260000 Calls pro Tag im Ohr - da geht doch was. Ansonsten kann, ja muss ich mich @HaJo Wolf in seinen Ausführungen anschließen. Daher mein Appell “Mir missed meer nedzwerkä, s´kommed blede Zeida uff älle zua (also dmoischdä), ond no missemr mitanand schwätze ond ned bloz iebranand.” Und die Chancen stehen derzeit besser als noch vor ein, zwei Jahren, daß dies genau HIER klappen könnte. Wär auch ein ziemlich passendes Geburtstagspräsent für 15 Jahre (wow!) Achgut.

Gabriele H. Schulze / 14.01.2020

@Jens Richter et al.: ja, oftmals interessiere ich mich für einen Kommentar zu einem Kommentar - bloß, wo ist der ursprüngliche bei so ca. 85 Texten? Zum “weiter”-Click: hier könnte man ausnahmsweise bei SPON klauen. Die haben oben einen Balken “alle Kommentare öffnen”. Und wer sind meine Favoriten 1, 2, 3? Muß ich passen! Lobeshymnen für die Achse? Immer!!

Elke Schmidt / 14.01.2020

Ich bin überzeugt, der Hauptgrund für die Umfrage ist die Finanzierungspraxis, alles andere befriedigt eher den mitteilsamen Leser. Die Wahl der Autoren ist sehr schwierig für mich, denn ich finde fast alle ganz hervorragend, habe z.B. Broder, obwohl er einer der mir liebsten ist, keine Stimme gegeben, weil er sicherlich auch ohne mich genug bekommt. An der Finanzierungspraxis stört mich der Abo-Charakter der Spenden, die somit als Patenschaft aus welchen Gründen auch immer angeboten werden. Ansonsten bleiben sie weiterhin kritisch, Westfernsehen gibt es ja leider nicht mehr.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.com / 29.03.2020 / 06:15 / 22

indubio – Achgut für Kopf-Hörer

Liebe Fans und Freunde, liebe Leser, Zuschauer und Unterstützer von Achgut – sowie ab sofort: liebe Hörer! Ja, echt, wir machen jetzt auch einen Podcast.…/ mehr

Achgut.com / 12.03.2020 / 08:30 / 0

Veranstaltung in Saarbrücken abgesagt

Die Veranstaltung mit Henryk M. Broder und Dirk Maxeiner heute Abend um 19 Uhr in Saarbrücken in der Villa Lessing wurde aus Vorsorge-Gründen wegen der Corona-Epidemie abgesagt. Wir…/ mehr

Achgut.com / 13.01.2020 / 13:56 / 3

Jetzt gilt es: Nur noch wenige Karten fürs Babylon!

Wegen vieler Anfragen hier eine Information: Am morgigen Dienstag um 19:30 findet die Premiere von "Kill me Today, Tomorrow I am sick" im Berliner Babylon-Kino statt…/ mehr

Achgut.com / 31.12.2019 / 16:00 / 9

Die Achse-Hymne 2020: Laid back

Das dänische Duo Laid Back war mit minimalistischen Texten erfolgreich und gab schon im Jahr 1989 die Empehlung aus: "Relax, take it easy, Slow down, relax." Das ist…/ mehr

Achgut.com / 15.12.2019 / 06:25 / 24

Jugend-Workshop mit Achgut.com: “Auch andere Meinungen anhören”

Achgut.com trifft sichan diesem Wochenende in einer Jugendherberge am ebenso schönen wie verregneten Wannsee. Der Juniorenkreis der Hayek-Gesellschaft hat in Zusammenarbeit mit Achgut.com und dem Jugend- und…/ mehr

Achgut.com / 01.11.2019 / 08:30 / 3

Achgut.com Jungjournalisten-Workshop: Die Uhr läuft, jetzt anmelden!

Achtung, letzter Aufruf: Unser Jungjournalisten-Workshop in Kooperation mit der Hayek-Gesellschaft und Apollo News geht in die 3. Runde. Vom 13-15. Dezember kommen 20 junge Leute…/ mehr

Achgut.com / 17.10.2019 / 10:15 / 5

Zum Dritten: Anmelden zum Achgut.com Jugend-Workshop!

Jetzt ist es wieder soweit. Bereits zweimal fand unser Jugendworkshop statt, jetzt geht es in die dritte Runde: Der Juniorenkreis Publizistik, eine Kooperation aus F.A. von…/ mehr

Achgut.com / 08.09.2019 / 06:05 / 17

Jugend-Workshop mit Achgut.com: Zwischen Semikolon und Nudelholz

Achgut.com ist an diesem Wochenende unterwegs, um künftigen Generationen einen Weg zu weisen, den sie nicht in Spiegel, Stern oder Zeit finden werden. Der Juniorenkreis der Hayek-Gesellschaft…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com