Peter Grimm / 16.07.2020 / 11:00 / Foto: Sandro Halank / 51 / Seite ausdrucken

Maas droht mit neuen Reise-Beschränkungen

Diese Meldung mag eigentlich nur eine Randnotiz sein, aber sie lässt befürchten, dass so mancher Bundesminister recht bedenkliche Vorstellungen von seinen Aufgaben hat. So meldet faz.net an diesem Donnerstagmorgen:

„Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat mit neuen Corona-Beschränkungen gedroht, sollten sich Urlauber wie zuletzt auf Mallorca wenig verantwortungsvoll verhalten. „Uns ist es gerade erst gelungen, in Europa die Grenzen wieder zu öffnen. Das dürfen wir jetzt nicht durch leichtsinniges Verhalten aufs Spiel setzen“, sagte Maas den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Donnerstag. „Sonst werden neue Beschränkungen unvermeidbar sein.“

Natürlich kann der Außenminister das Verhalten jener Landsleute kritisieren, die auf Mallorca am letzten Wochenende getrunken, getanzt und gefeiert haben, ohne sich um die Corona-Regeln zu scheren, ohne Masken zu tragen oder vorgeschriebene Mindestabstände einzuhalten. Wenn er den Eindruck hat, dass der Ruf seines Landes darunter leidet, dann gehört es durchaus zu seinem Amt, dazu Stellung zu beziehen. Wenn allerdings ein Minister allen Bürgern damit droht, für das Fehlverhalten einzelner Landsleute in Haftung genommen zu werden, dann erinnert er eher an einen Heimerzieher alter Schule, der mit der Androhung einer Kollektivstrafe auf Kollektiverziehung setzt. Kollektiverziehung gehört aber zweifelsfrei nicht zu den Aufgaben eines Außenministers.

Foto: Sandro Halank CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Frances Johnson / 16.07.2020

@ Hans Styx: Das weiß ich alles. Darum geht es nicht. Es geht darum, dass es einigen, die nur von heute bis zum Suff leben, also einigen Egozentrischen, Verantwortungslosen, gelingen kann, den ganzen destruktiven Zinnober wieder von vorn losgehen zu lassen. Sie sehen das doch an den politischen Reaktionen: Beim Aussteigen aus dem Flugzeug testen. Und danach? Also muss man eine Abschreckung aufbauen. Meine Geldstrafe ist nur so gedacht, ansonsten feier ich auch ganz gern und verstehe die Leute. Aber was haben sie damit erreicht? Die sog. Bierstraße wieder geschlossen, die Wirte einen Schritt weiter auf dem Weg in die Pleite. Evtl. Infektion einiger Mitfliegender beim Rückflug, falls nicht unter Quarantäne gestellt. Und wenn Quarantäne, vielleicht mal Jobverlust, kann passieren. Um die Krankheit geht es nicht. Es geht darum, solche Leute daran zu hindern, die Staaten zu überzogenen Reaktionen einzuladen. Was haben sie noch erreicht?: Dass manch Einer, der darüber nachdenkt, jetzt lieber nicht nach Mallorca fliegen wird, weil er nicht mit denen im Flieger hocken und keinen Zwangstest machen will. Sie haben also einen Flurschaden bislang kleineren Ausmaßes für Mallorca erzeugt. Finde ich bekloppt. IQ < 100, sorry.

S.Niemeyer / 16.07.2020

@Thomas Regentrop: Danke für Ihren bitter-melancholischen und ermutigenden Kommentar!

Dr. Mephisto von Rehmstack / 16.07.2020

Halt, da stimmt was nicht: „Uns ist es gerade erst gelungen, in Europa die Grenzen wieder zu öffnen. Das dürfen wir jetzt nicht durch leichtsinniges Verhalten aufs Spiel setzen“, sagte Maas, aber Merkel bei Will: “wir haben es doch gar nicht in der Hand, wer zu uns kommt,... wir können die Grenzen doch gar nicht kontrollieren.” Kognitive Dissonanz in der Bundesregierung oder wird je nach Laune geplappert? Und keiner merkts!

Gudrun Dietzel / 16.07.2020

Das Gute an dem Schuljungen aus dem Saarland im Gegensatz zu AKK ist, daß er Berlin als Beginn eines persönlichen Stylings begriffen hat. Aber ob das reicht, ein Großer zu werden?

Klaus Klinner / 16.07.2020

Der Ton des Außenministers erinnert mich stark an die des Pedells im Mädchengymnasium, wenn die jungen Damen mal wieder über die strengen Stränge geschlagen haben.

Ilse Polifka / 16.07.2020

Ich fände es toll, wenn die Menschen sich endlich so über den verordneten Schwachsinn hinwegsetzen würden. Einen anderen Weg gibt es wohl nicht, aber leider hat der kleine Aufstand offenbar doch nicht stattgefunden.

Wolfgang Nirada / 16.07.2020

Wenn ich diese zwinkernden peinlichen Vorgartenzwerg nur schon sehe…

Karla Kuhn / 16.07.2020

“Wenn allerdings ein Minister allen Bürgern damit droht, für das Fehlverhalten einzelner Landsleute in Haftung genommen zu werden, dann erinnert er eher an einen Heimerzieher alter Schule, der mit der Androhung einer Kollektivstrafe auf Kollektiverziehung setzt. Kollektiverziehung gehört aber zweifelsfrei nicht zu den Aufgaben eines Außenministers.”  Die Aufgaben , zu denen   Maas verpflichtet ist, sie zu erfüllen, schließlich muß der Steuerzahler ihn bezahlen sind, mit Sicherheit Keine BEVORMUNDUNGSAUFGABEN !!  WAS erlaubt sich dieser Mann eigentlich ?? Der Mann tritt also nicht nur in Israel, sondern jetzt auch noch wegen Mallorca in den Fettnapf ? SO kommt sein Buch, was auf Platz 50909 ein jämmerliches Dasein fristet, nie an den Mann. Thomas Regentrop, so ein großes Fest wünschen sich viele !! Aber erwarten Sie wirklich SCHAM von diesen Typen ?? Gerhard Hübner,  “Ein kurzer Blick auf Webcams von Mallorca, z.B. El Arenal, zeigt, dass dort absolut tote Hose ist. Die “Medienberichte”, auf die Maas sich bezieht, zeigen alte Archivfotos mit überfüllten Stränden. So kann man sich das “Fehlverhalten” auch herbeifantasieren.”  GENAU das wurde bereits im zweiten Irak Krieg, so gemacht, in dem Bilder vom ersten Irak Krieg gezeigt wurden. So weit ich weiß, wurde sich aber dafür offiziell entschuldigt. Übrigens habe ich heute erfahren das der CDU BÜRGERMEISTER von FREITAL IN SACHSEN, zusammen mit ACHT anderen CDU- POLITIKERN aus der CDU AUSGETRETEN IST !! Ich bin über JEDEN Politiker froh, der zeigt, daß er noch ein funktionierendes RÜCKGRAT hat. !!  Das hat meine Stimmung heute früh enorm gehoben, hoffentlich gehts weiter so, in gesamt Deutschland.

Ulla Schneider / 16.07.2020

Schau an, so gehts. Da werden von zwei Deutschen ab 22 :00   bis 24: 00Uhr Fotos an einem Abend aus verschiedenen Perspektiven geschossen und an die heimische Zeitung gegeben ( in Spanien) und schon ist diese Nummer echt!  Zeitraum und Tage werden hinzu interpretiert. Man sollte vielleicht die Urlauber vor Ort befragen. Ist nichts Neues.  Die Sippenhaftmethode des engen Maas kann auch familiär sein. Früh geübt und stramm gstanden.

Renate Bahl / 16.07.2020

Muss noch mal kommentieren: Heute offensichtlich wieder Hacker-Attacke auf PI-News, war vorgestern auch. Ich befürchte, dass die Internetzensur Fahrt aufnimmt. Und leider gibt es kein Aufwachen bei so vielen Mitbürgern. Es ist für mich unerträglich diesen Untergang sehenden Auges mitzuerleben und man sich in meinem sozialen Umfeld nicht einmal damit auseinandersetzt. Meine Freunde im Osten sind - genau wie ich - am Verzweifeln. Die müssen das hautnah ein zweites Mal erleben und fassen es nicht, dass sich sog. gestandene Westmänner von einer durchgefärbten Kommunisten derart hinter die Fichte haben führen lassen. Unsere BRD scheint denen egal, Hauptsache einem selbst geht es gut. Erbärmlich, kriminell, unmoralisch, unverantwortlich, dekadent, etc, ., etc.. Und dann frage ich mich, in welchem Umfeld die leben? Haben die niemanden, ob Eltern, Großeltern, Geschwister, Cousins, Cousinen, Tanten Onkel, liebe Freunde, Nachbarn, die nicht in irgendeiner Form betroffen sind??!! Leben die wirklich nur in ihrem Utopia? Wenn das so ist, müssen wir mit Pauken und Trompeten untergehen, wie jede Hochkultur.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Peter Grimm / 31.10.2020 / 15:00 / 35

Vorbereitung auf Verlängerung und Verschärfung?

Der neue Lockdown, also der wieder verschärfte Ausnahmezustand, ist noch gar nicht Kraft getreten, da werden die Deutschen schon auf seine Verlängerung und Verschärfung vorbereitet.…/ mehr

Peter Grimm / 29.10.2020 / 06:00 / 246

Das Merkel-Experiment

Gestern haben die Bundeskanzlerin und die Landes-Ministerpräsidenten wieder eine einschneidende Verschärfung des Corona-Ausnahmezustands beschlossen. Zuvor waren die Bürger mit ohnehin schon eingeschränkten Bürgerrechten medial darauf…/ mehr

Peter Grimm / 15.10.2020 / 15:00 / 34

Großbanken rufen zum Kampf gegen Rassismus auf

Schlagzeilen wie diese hätten vor wenigen Jahren noch absurd geklungen. Nicht etwa, weil Banken seinerzeit zwingend rassistisch gewesen wären, sondern weil weltanschauliche Bekenntnisse oder gar…/ mehr

Peter Grimm / 14.10.2020 / 08:19 / 134

Das Corona-Komitee tagt

Eine geradezu historische Sitzung der Ministerpräsidenten bei der Kanzlerin hatte der Kanzleramtschef angekündigt. Diese Runde legt ja seit Monaten fest, welche Grundrechte den Bürgern mittels…/ mehr

Peter Grimm / 13.10.2020 / 06:05 / 51

Der innerdeutsche Reiseverkehr

Es „werden einige Erleichterungen im innerdeutschen Reiseverkehr in Kraft treten. Es handelt sich um erhebliche Fortschritte im Berliner Reiseverkehr, wie - die Ausstellung von Einreisevisa…/ mehr

Peter Grimm / 10.10.2020 / 14:00 / 98

Merkels neuer Ausnahmezustands-Umweg?

Bislang hat die Bundeskanzlerin den Corona-Ausnahmezustand über Vereinbarungen mit den Landesministerpräsidenten organisiert. Die Umsetzung der vereinbarten Verbote und Gebote war und ist Sache der Landesregierungen.…/ mehr

Peter Grimm / 06.10.2020 / 14:00 / 28

Sprechblasen für Karabach

Vielleicht ist es von einem Mittel- oder Westeuropäer etwas zu viel verlangt, noch zu wissen, was vor mehr als 30 Jahren in Berg-Karabach geschah. Wahrscheinlich…/ mehr

Peter Grimm / 30.09.2020 / 06:17 / 191

Merkel und die Verschärfungs-Verweigerer

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte im Vorfeld ihre Erwartungen schon klar kommuniziert und die Öffentlichkeit darauf vorbereitet: Es müsse schärfere Regeln im Corona-Ausnahmezustand geben, sonst würden…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com