Ulrike Stockmann / 18.09.2021 / 12:00 / 42 / Seite ausdrucken

Lust auf Diktatur?

Seit anderthalb Jahren sind unsere Grundrechte außer Kraft gesetzt, doch der flächendeckende gesellschaftliche Protest bleibt aus. Warum lieben manche Menschen die Diktatur?

Foto: Ulrike Stockmann

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Jakob Mendel / 18.09.2021

Sehr geehrte Frau Stockmann, Sie fragen sich, warum viele Menschen sich ohne weiteres mit Einschränkungen ihrer Freiheit abfinden. Lesen Sie Dostojewski, “Der Großinquisitor”. Das Buch hat keine 50 Seiten und liest sich sehr gut. (Weitere Lektüre-Empfehlungen gern auf Nachfrage.) Mit freundlichen Grüßen, Jakob Mendel

giesemann gerhard / 18.09.2021

Der Film zum Thema: “Die letzte Sau”: Weil, a Viech, is a Viech, wie der Mensch auch Eine moderne Kohlhaas-Version in Form eines schwäbischen Märchens über einen Öko-Rambo und Bio-Rebellen. Meine Österreicher sagen: Egal, geh’ sch ... . Auf bayrisch entschärft: Geh’ schleich di’. Oder bei Shakespeare einer meiner Lieblingssprüche: “What is life? A tale, told by an idiot, full of sound and fury, signifying nothing”. Irgendwo geklaut bei dem, aber eigener Duktus. Wie schnell verfliegen doch die Träume, die Illusionen im horror vacui. Veteran, Partisan, wo sind sie geblieben? Taliban, Parmesan, alle sind zerrieben. Usw. Ich brauche itzt einen Schluck “Primitivo”. Es ist ja schon nach 11.

Elias Schwarz / 18.09.2021

Wenn Leute an Klimaerwärmung und Energiewende glauben, falsche Propheten für Autoritäten halten und dumme Sprüche der Politiker zitieren, warum sollen sie noch in die Demokratie glauben? Die schimmelgefärbte Partei verspricht eine neue Zukunft - und das Volk freut sich auf das rosarote Wald mit hübschen Einhörnchen und will nicht an einen bösen grünen Krokodil glauben - wieso denn auch?

Waldemar Cichon / 18.09.2021

@Sabine Heinrich, Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Das habe ich leider auch nicht verstanden. Nur weil ich erst (?) 45 bin, heißt es noch lange nicht, dass ich gar keine Lebenserfahrung besitze. Im Gegenteil. Ich würde mich wünschen, dass sich deutlich mehr jüngeren Menschen für Politik interessieren würden. Leider ist es nur selten der Fall. Wenn ich diverse politischen Themen in der Firma anspreche, wissen die meisten Kollegen überhaupt nicht was ich meine. Außerdem lautet die Frage von Frau Stockmann: “Lust auf Diktatur?” Mit meinem Kommentar wollte ich allen Befürwortern des"Systemwechsels” lediglich ein Vorschlag machen, damit die sich im Klaren sind, was sie sich eigentlich “wünschen “. Deshalb kann ich den Angriff überhaupt nicht nachvollziehen.

Sabine Heinrich / 18.09.2021

@ Waldemar Cichon: Ich habe mir Ihren Kommentar mehrfach durchgelesen - und verstehe immer noch nicht, warum Sie von 2 Kommentatoren so angegriffen wurden.

R. Kuth / 18.09.2021

Helikoptereltern haben ihren Nachwuchs in den letzten Jahrzehnten doch genau so erzogen. Was sollen die “Opfer” dieser Erziehung denn machen? Die kennen es doch nicht anders.

Waldemar Cichon / 18.09.2021

@Walter Weimar Es freut mich sehr, dass ich Sie zum Lachen bringen konnte. Es war eigentlich nicht meine Absicht! Und übrigens, ich habe nicht geschrieben, dass ich Widerstand geleistet habe (im Gegenteil zu meinem Vater). Ich bin über die aktuelle Entwicklung sehr besorgt und möchte nicht, dass meine Kinder in einem totalitären System aufwachsen und leben müssen. Nicht mehr und nicht weniger. Wir sind doch auf der gleichen Seite.

Klaus Keller / 18.09.2021

Regieren ist gar nicht so einfach: Ein „Ministerium für Gebet und Orientierung sowie zur Förderung der Tugend und zur Verhinderung von Laster“  wurde jetzt in Afghanistan eingerichtet (Mit Laster sind wahrscheinlich die Raucherecken in den Kneipen gemeint). Klingt gut, finde ich. Das Problem mit der Diktatur ist hauptsächlich das die meißten Diktatorinnen und Diktatoren eher unbeliebt sind weil sie nix auf die Reihe kriegen. Wären sie erfolgreicher als die gewählte Konkurrenz würden alle eine haben wollen. Was tun? Keine Ahnung. Ich bin aber der Meinung das man eine Diktatur danach beurteilen sollte ob man ausreisen darf. Die Demokratien beurteilt man dann danach ob man einreisen darf. (Kleiner Scherz.). PS ggf könnte man es mit einer Wahlmonarchie versuchen, so wie im Vatikan. Der König wird auf Lebenszeit von allen Untertanen gewählt. Das wäre doch ein schöner Kommpromis.

Waldemar Cichon / 18.09.2021

@T.Schneegaß Also um ehrlich zu sein, verstehe ich nicht, warum Sie mich so stark und persönlich angreifen. Sie wissen über meine Herkunft und Vergangenheit überhaupt nichts. Außerdem haben Sie meine Botschaft völlig falsch verstanden. Und jetz explizit für Sie. Ich bin nicht geimpft und habe nicht vor, mich impfen zu lassen. Ich werde 5 x pro Woche getestet, meine geimpften Kollegen nur 1x pro Woche, obwohl sie das Virus genauso wie ich übertragen können. Meine Kinder werden in der Schule 3 x  pro Woche getestet und müssen bis zu 8- Std. Maske tragen. Das müssen Sie bestimmt nicht!!! Meine Famile wird von Bekannten und Nachbarn gemieden und als unsolidarisch bezeichnet. Also greifen Sie bitte nicht mich an, sondern unsere Politiker, die für die Lage verantwortlich sind. Und zum Schluss,  ich komme nicht aus DDR. “Ich habe fertig”!

M.-A. Schneider / 18.09.2021

Ein sehr gelungener und zutreffender Beitrag, liebe Frau Stockmann. Echte Individualisten und und auch Freigeister müssen sich nicht immer wieder als solche selbst bezeichnen oder deutlich zu erkennen geben, es gibt sie aber durchaus noch, es wird ihnen nur immer schwerer gemacht.  Diejenigen aber, die behaupten ganz große Individualisten und Freidenker und dazu noch ganz schrecklich tolerant zu sein, lösen bei mir Misstrauen aus, es sind aktuell gerade die, die mehrheitlich das eigene Denken aufgegeben haben, dem Narrativ der Politik und Medien uneingeschränkt glauben und hinterher laufen, schulterzuckend die Spaltung der Gesellschaft hinnehmen und betonen, dass sie DER Wissenschaft vertrauen. Zweifel sind ihnen unbequem, und sich mit einer eigenen Stellungnahme exponieren wollen sie schon gar nicht, ebenso wie ihnen andere Meinungen eher suspekt sind, so meine eher traurigen Erfahrungen im weiteren und näheren Umfeld.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Ulrike Stockmann / 18.10.2021 / 12:00 / 98

Die Sprachlosigkeit der Grünen Jugend

Sarah-Lee Heinrich, die frisch gewählte Sprecherin der Grünen Jugend, geriet in die Schlagzeilen, weil sie 2019 vor laufenden Kameras die „eklig-weiße Mehrheitsgesellschaft“ in Deutschland kritisierte…/ mehr

Ulrike Stockmann / 09.10.2021 / 13:00 / 39

Freiheit gegen Impfung?

Die Regierung proklamiert „Freiheit gegen Impfung“. Doch solche Spielregeln unterscheiden sich nicht von anderen Angeboten, die man nicht ablehnen kann. Kann man überhaupt gewinnen, wenn man…/ mehr

Ulrike Stockmann / 08.10.2021 / 06:00 / 108

Impfgeschädigte fordern: „We Want To Be Heard“

In den USA haben sich mehrere Initiativen zusammengetan, um Impfschäden durch die Corona-Impfstoffe Pfizer, Moderna, Johnson & Johnson und AstraZeneca zu dokumentieren. In den USA…/ mehr

Ulrike Stockmann / 28.09.2021 / 16:00 / 31

Kinderimpfung: AfD stellt Strafanzeige

Wenn es um Corona-Maßnahmen für Kinder und Jugendliche geht, beweisen Regierende regelmäßig eine besondere Laxheit und Ignoranz. So verschickte die Berliner Gesundheitsministerin Dilek Kalayci Mitte August…/ mehr

Ulrike Stockmann / 06.09.2021 / 15:45 / 47

Til Schweiger gegen Kinderimpfung

Ein weiterer deutscher A-Promi wagt sich aus der Deckung und kritisiert offen die Corona-Politik. Til Schweiger ist einer der Mitwirkenden der angekündigten Dokumentation „Eine andere…/ mehr

Ulrike Stockmann / 02.09.2021 / 14:30 / 18

Corona-Politik: Und die Kinder?

Die Erfahrung einer Kindheit und Schulzeit unter Corona-Maßnahmen ist selten medialer Gegenstand. Vor diesem Hintergrund hat sich eine Elterninitiative in der Gemeinde Viersen in NRW…/ mehr

Ulrike Stockmann / 28.08.2021 / 14:00 / 6

Wie Berlin zugrunde regiert wird

Der Berliner Abgeordnete Marcel Luthe vertrat bis vor Kurzem die FDP und ist nun Direktkandidat der Freien Wähler. Im Interview spricht er darüber, wie es…/ mehr

Ulrike Stockmann / 14.08.2021 / 12:00 / 45

Senatorin will Kinder zur Impfung locken

Berlins Gesundheitsministerin Dilek Kalayci will Kinder für die moralische Erpressung ihrer Eltern zurichten und verfasst dazu irreführende amtliche Schreiben. Derzeit versteigen sich Politiker zu immer…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com