Achgut.tv / 17.05.2020 / 16:15 / 128 / Seite ausdrucken

Lindh zartbitter über Achgut.com im Bundestag

Dass die Arbeit der Achse des Guten im Deutschen Bundestag gewürdigt wird, kommt nicht alle Tage vor. Doch in der Aktuellen Stunde über das kritische Corona-Papier, das bekanntlich von einem inzwischen kaltgestellten Oberregierungsrat im Innenministerium erstellt wurde, war es soweit. Der SPD-Abgeordnete Helge Lindh widmete sowohl den am Papier beteiligten Wissenschaftlern und Ärzten, wie auch Achgut.com ganz persönliche Worte. "Wortreich und geistesarm" überschrieb Herr Lindh seine Gedanken, und gab so allerhand zum Besten. Das finstere Treiben der "einschlägig bekannten Achse des Guten" habe in Verbindung mit "zehn renitenten Wissenschaftlern" zu unbotmässiger Kritik an der heldenhaften Corona-Poilitik der Bundesregierung geführt. Regelrecht schwindelig redete er seine Kollegen mit Formulierungen wie dieser: "Wir gehen auf die Seite des Guten und verlassen die Achse des Bösen, die sich Achse des Guten nennt". Ferner beklagte er die "selbsternannte Dirtyharryfizierung" in  Kritikerkreisen, eine Formulierung die uns durchaus inspiriert und kreativen Respekt abnötigt. 

Video oben auf dem Pfeil im Bild anklicken.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Ben Clirseck / 17.05.2020

Ach der Herr Lindh, Universaltalent in Gedönswissenschaften. Aber es ist schön, mal wieder bestätigt zu bekommen, dass man aus Sicht solcher Koryphäen zu den bösen Rechten, den Nazis gehört. Aber solange ein Herr Lindh meine Kreise nicht stört, ist alles gut. Ich befürchte jedoch das wird nicht so bleiben.

sybille eden / 17.05.2020

Wer ist Helge Lindh ? Was hat dieser Mensch bisher “Wertschöpfendes” getan ? Wieviel überflüssige Gesetze und Vorschriften hat der bereits mit eingeführt ? Wie hoch ist sein Salär aus ausschließlich zwangsabgeführten Steuergeldern? Ich finde dieser Sozi sollte einfach mal die Fr…. halten !

C. Hofmann / 17.05.2020

Das ist nicht harmlos, sondern Programm. Herr Lindh spricht aus, was er meint und er weiß, dass die Staatsgewalt hinter ihm steht. Demonstranten sind Wirrköpfe und natürlich rechts, Wissenschaftler, die es wagen zu widersprechen sind böse und letztlich keine Wissenschaftler, Klimaleugner, Coronaleugner, .... Wievie haben inzwischen ihren Job und ihren guten Ruf verloren, weil ihre Meinung nicht genehm war? Können wir glauben, dass uns so etwas nicht passieren kann, weil wir aufpassen? Schreiben auf der Achse mit Klarnamen, ist das schon mutig? Und wenn ja, was bedeutet das dann, wo stehen wir auf dem Weg zu einer ...... Diktatur? Ist das ein zu großes Wort? Das Lachen über solche Leute wie Lindh ist mir schon länger vergangenen, dafür wächst die Angst vor dem, was noch kommt.

H.Milde / 17.05.2020

“Make my day”(H.Calahan) Dafür bekommt er bestimmt den “Bückling/Systemling des Monats”, persönlich von seiner Pupara und vom Ober-Spalter, die die so gerne Orgien und Aluhüte bei Regimekritikern sehen, per Klys*** verabreicht?

Stefan Zander / 17.05.2020

Wer über Wissenschaft spricht, sollte sich dann bitte auch an ein paar Grundregeln derselben halten. Zum Beispiel, wer behauptet, der belegt auch. Herr Lindh tiradet vor sich her ohne nur einen einzigen Beleg für die Behauptung, es handele sich um “renitente” Wissenschaftler zu bringen. Des Weiteren finde ich es befremdlich, sich über freien Diskurs in diesem Kontext auszulassen und gleichzeitig gleich anfangs zu betonen, dass die “böse” Achse doch regelmäßig die Positionen der BR ablehnt. Ja was denn nun ? Seine kreativen Wortschöpfungen können letztlich über die inhaltliche Schwäche seines Beitrages nicht hinweg täuschen.

Frank Stricker / 17.05.2020

Genau solche Auftritte braucht die SPD , um sich endgültig der 5 % Hürde zu nähern ! Dumm, ignorant, selbstherrlich und fern der Demokratie, genau so könnte man den mißlungenen Auftritt des Hinterbänklers Lindh beschreiben. Hatte der eigentlich die Windpocken ? Oder warum fuchtelt der so wild mit den Armen herum ?

Hans Klung / 17.05.2020

Der merkebefreite MdB redet ueber Kilmawandel, oder? ‘Denn Wissenschaft lebt vom freien Diskurs’(wenn er denn auf parteilinie ist Konsens von 99% der Wissenschaftler) hat ja gut funktioniert. Hat noch einer ein Merkbefreiungsformular als pdf rumliegen? Jedem MdB eine Kopie zusenden. Mal sehen wieviele es ausfuellen.

Andi Nöhren / 17.05.2020

Man schaue sich seine Vita an: Brotlose Kunst studiert, noch nichts richtiges gearbeitet in seinem Leben. Was soll so einer denn machen, außer Politiker sein? Wir werden es schon schaffen, ihn durchzufüttern.

J.Grossheim / 17.05.2020

Was soll man dazu sagen, eine Partei die sich eine Saskia Esken und einen NoWaBo als Vorturner leistet, kann auch noch diese Geistesgröße aus Wuppertal verkraften. Und Ralf „ Pöbelralle“ Stegner reiht sich auch in diese Phalanx Spezialdemokratischer Heroen. Ich frage mich, was ein Helmut Schmidt, oder ein Willy Brandt zu diesen Repräsentanten der Arbeiterklasse sagen würde.

Werner Brunner / 17.05.2020

Dieser Herr Lindh ist mir schon des öfteren als ein ganz hervorragender Hetzer und Aufwiegler aufgefallen ..... Man / frau sollte sich ihn merken .....

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com