News-Redaktion / 25.02.2021 / 11:00 / 0 / Seite ausdrucken

Laufzeit für französische Atomkraftwerke auf 50 Jahre verlängert

Während in Deutschland funktionsfähige Atomkraftwerke stillgelegt werden, wie zuletzt das Kernkraftwerk Philipsburg 2, wird die Laufzeit der ältesten französischen Atomreaktoren unter Auflagen von 40 auf 50 Jahre verlängert. Das gehe aus einer Stellungnahme der französischen Atomaufsicht Autorité de sûreté nucléaire (ASN) hervor, die am Donnerstag in Paris veröffentlicht wurde, meldet 24matins.de. Zur Bedingung habe die Behörde eine Reihe von Reparaturen gemacht, um Nuklearunfälle bei den 32 ältesten Reaktoren zu verhindern.

Von diesen Alt-Reaktoren hätten nach Angaben von Greenpeace bereits 13 das Höchstalter von 40 Jahren, das die mehrheitlich staatliche Betreibergesellschaft Electricité de France (EDF) ursprünglich vorgesehen hatte, überschritten. Die französische Regierung habe den Weg für die Laufzeit-Verlängerung bereits im April 2020 freigemacht. Frankreich beziehe rund 70 Prozent seines Stroms aus der Atomkraft, das sei der höchste Anteil weltweit.

Die Verlängerung betreffe unter anderen das Atomkraftwerk Bugey östlich von Lyon, das seit Ende der 1970er Jahre in Betrieb ist. Betroffen seien auch die Reaktoren in Dampierre südlich von Paris und Tricastin nördlich von Avignon, die seit Anfang der 1980er Jahre Strom produzieren.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 24.09.2022 / 07:57 / 0

Die Morgenlage am Samstag

Die Zahl der Toten bei regierungskritischen Protesten im Iran steigt auf 50, sieben Menschen starben bei einem Anschlag in Kabul, zwischen Armenien und Aserbaidschan gab…/ mehr

News-Redaktion / 23.09.2022 / 15:30 / 0

Jugendliche Täter ohne Herkunft

Zuerst sollte man möglichst nicht darüber berichten, wenn Straftäter einen Migrationshintergrund haben. Bei jugendlichen Tatverdächtigen darf die Berliner Polizei solche Angaben nun auch nicht mehr…/ mehr

News-Redaktion / 23.09.2022 / 08:02 / 0

Die Morgenlage am Freitag

Inzwischen soll es 31 Tote bei den Protesten im Iran gegeben haben und der Justizchef will "hart durchgreifen", Russland beginnt mit den "Referenden" in den…/ mehr

News-Redaktion / 21.09.2022 / 11:45 / 0

Mindestens drei Tote bei Protesten im Iran

Weitere Demonstrationen nach dem Tod einer jungen Iranerin, die wegen Verletzung der Kopftuchpflicht von der Sittenpolizei festgenommen worden war. Bei den Protesten nach dem Tod…/ mehr

News-Redaktion / 21.09.2022 / 11:30 / 0

4,6 Millionen Dosen Corona-Injektionen müssen entsorgt werden

Ihr Verfallsdatum ist erreicht. Offenbar verfangen Impfkampagnen nicht wie geplant. Die Bundesregierung muss immer mehr sogenannte Corona-Impfstoffe entsorgen. Wie "Bild" (Mittwochausgabe) meldet, war bis zum…/ mehr

News-Redaktion / 21.09.2022 / 07:33 / 0

Die Morgenlage am Mittwoch

Alexander Lukaschenko bereitet Weißrussland aufs Kriegsrecht vor, drei AfD-Politiker brechen ihre Donbass-Reise ab, jeder zweite Einzelhändler ist in Existenznot, niederländische Bauern protestieren während der Thronrede…/ mehr

News-Redaktion / 20.09.2022 / 15:35 / 0

Russische Behörden nehmen Rüstungsunternehmer fest

Russische Ermittlungsbehörden haben einem Medienbericht zufolge den Direktor eines großen Rüstungsbetriebs wegen Betrugsverdacht festgenommen, meldet n-tv.de. "Juri Schumski, Generaldirektor des Staatsbetriebs Swerdlow-Werk, eines der landesweit…/ mehr

News-Redaktion / 19.09.2022 / 13:00 / 0

Weiter viele Stornierungen im Wohnungsbau

...während Wohnungen immer knapper werden. Wohnungen sind knapp, was durch verstärkte Zuwanderung auch noch verschärft wird. Seit Jahren sprechen deutsche Politiker davon, dass nun endlich der…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com