David Harnasch (Archiv) / 05.01.2015 / 02:27 / 5 / Seite ausdrucken

Läuft bei Frau Höger

Oft ist juristische Prosa ja trocken und recht hölzern zu lesen. Die Erwiderung des Generalbundesanwalts auf die diversen Anzeigen der Frauendeckbeauftragten MdB der LINKEN, Inge Höger, ist hingegen hochunterhaltsam. Hier!

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Max Wedell / 06.01.2015

Die Masche kennt man ja schon seit Jahrzehnten, seit den AKW-Demos… Demonstranten gingen auf breiter Front zerstörerisch gegen Sachen und brutal gegen die Polizei vor, und anschließend wurden dann die Gerichte wegen jedem eigenen blauen Fleck bemüht, der von der schändlichen Verletzung der Menschenwürde durch das System zeugte. “Herr Richter, schon möglich, daß da irgend jemand gewaltätig war, aber ich doch nicht, ich kam nur ganz zufällig am Krawall vorbei und wollte doch nur mein Bürgerrecht auf friedliches Demonstrieren ausüben, aber dann hat mich die böse Polizei geschubst.” Dieses Vorgehen war so oft von Erfolg gekrönt, daß die Rolle der Polizei bei Demos inzwischen überwiegend darin besteht, sich gegenseitig dabei abzufilmen, wie man in demutsvoller und unterwürfiger Pose Anti-Fa, Anti-AKW, oder Anti-Irgendwas darum bittet, doch vielleicht einmal beiseite zu treten… wenns sein muß, auch gern 20-mal. “Herr Richter, kann schon sein, daß da auf dem Schiff auch Rabauken waren, keine Ahnung, aber ich weiß von nichts, kam nur zufällig vorbei bei meiner unermüdlichen Tätigkeit für Frieden und Gerechtigkeit in der Welt, bevor auf meiner Menschenwürde herumgetrampelt wurde” hat also diesmal nicht verfangen. Daß man es in diesem Fall aber dennoch mal wieder versucht hat, kann zwei Gründe haben… die gewöhnliche und gewohnte Frechheit - oder eine Sicht auf die Dinge, die schon derart deutlich megalomanische Züge trägt, daß ich mir wirklich die Frage stelle, ob das zuständige Personal nicht eher im Gesundheitswesen als im Rechtswesen gesucht werden muß.

Roland Stolla-Besta / 05.01.2015

Hä? Frau Höger, eine „Frauendeckbeauftragte“? Ich kenne „Deckhengste“. Habe ich mir nun unter Frau Höger eine Dame vorzustellen, die für das „Decken“ von Frauen zuständig ist, an die man sich wenden kann, will man eine solche „decken“ und findet keine? Oder will eine Frau „gedeckt“ werden, kann sie sich an Frau Höger wenden? Kommt mir irgendwie sexistisch vor. Hat das am Ende gar etwas mit einer dieser Frauenquoten zu tun?

Panagiotis Tsolkas / 05.01.2015

Sehr geehrter Herr Harnasch Frauendeckbeauftragte! Wie darf ich das verstehen? Hat Frau Höger nun die Klage für die an Deck der aufgebrachten Schiffe befindlichen Frauen eingereicht? Oder ist der Begriff “Frauendeckbeauftragte” lediglich eine zusätzliche, nähere Spezifikation ihrer Tätigkeit im deutschen Bundestag? Mit freundlichen Grüssen P.Tsolkas  

Dieter Müller / 05.01.2015

Ja, lieber Herr Harnasch, unterhaltsam durchaus, insbesondere, wenn man sich das Gesicht der Empfängerin beim Lesen vorstellt. Allerdings sieht es für mich so aus, dass sich hier ein oder gar mehrere Spitzenjuristen sachkundig machen mussten. So etwas kostet mich üblicherweise € 350,00 pro angefangene Stunde und mich freute es sehr, wenn die Anzeigeerstatterin solche Kosten als deren Verursacherin zu übernehmen hätte.

Martin Lahnstein / 05.01.2015

Ich fühle mich nicht so sehr unterhalten, als vielmehr getröstet. Es scheint also noch ein Bollwerk der Nüchternheit, Klugheit, der umständlichsten Sorgfalt zu geben.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
David Harnasch / 10.01.2015 / 13:05 / 12

Wer ist wir? Über Gruppenidentitäten

Warum gestern und heute so gar nichts über die Stimmung bei den französischen Juden zu hören war im TV? Einfach: Denen geht’s gold. Die werden…/ mehr

David Harnasch / 27.12.2014 / 20:09 / 8

Schützt unsere Kinder, stoppt die Prohibition!

FAZ-Fundstück: Drogen machen abhängig, dumm, kriminell, psychotisch, korrupt und manchmal auch tot. Und wer das ändern will, muss sie endlich legalisieren. Vor ein paar Monaten…/ mehr

David Harnasch / 01.12.2014 / 12:23 / 3

Das neue “liberal” ist da!

Die neue liberal-Ausgabe ist da. Schwerpunkt des Heftes 1.2015: Die Liberalismus-Lücke. In der Politik bestimmen derzeit diejenigen, für die Freiheit an zweiter oder dritter Stelle…/ mehr

David Harnasch / 29.11.2014 / 20:30 / 3

Gebt den Kindern Schnitzel mit Pommes!

Man kann es nicht mehr hören! „Schulkantinen servieren zu wenig Gemüse.“ Ja, warum wohl!? Kinder mögen kein Gemüse! Sie mögen Schnitzel mit Pommes. Ein Kommentar. …/ mehr

David Harnasch / 10.11.2014 / 23:34 / 2

Die Mauer muss weg! Die Mauer muss weg!

... so riefen die Leute, die an den Absperrungen zur Straße des 17. Juni standen und zur Einheitsfeier am Brandenburger Tor wollten und ihrem Frust…/ mehr

David Harnasch / 23.10.2014 / 11:06 / 12

Die Wahrheit über den Lokführerstreik

In den Medien werden die Streiks der GDL als ein Konflikt zwischen zwei Gewerkschaften bzw. zwischen Bahn, Lokführern und Kunden dargestellt. Vermutlich glauben auch die…/ mehr

David Harnasch / 02.08.2014 / 12:04 / 2

ISIS grüßt Mainz mit echtem Totenschädel

Das war nun gewiss keine Liberalismus-Kritik: MAINZ - (kis). Bei dem Totenkopf, den unbekannte Täter in den verwüsteten Lagerräumen der FDP zurückgelassen haben (wir berichteten),…/ mehr

David Harnasch / 18.07.2014 / 11:50 / 4

Arbeitsauftrag für die Kämpfer gegen Rechts

“Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein!” Joa. So stellen sie sich das das vor. Und wenn er das dann tut, der Jude,…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com