News-Redaktion / 14.05.2019 / 17:22 / 0 / Seite ausdrucken

Kuwait Airways weist weiteren israelischen Fluggast ab

Anwälte der israelischen gemeinnützigen Organisation „The Lawfare Project“ haben in Deutschland Klage gegen die kuwaitische Fluggesellschaft Kuwait Airlines eingereicht, berichtet das Internetportal „Jewish News“. Hintergrund ist die Weigerung des Unternehmens, einen israelischen Fluggast zu befördern. Der Geschäftsmann Shmuel M. hatte im November letzten Jahres versucht, mit Kuwait Airlines von München nach Colombo (Sri Lanka) zu fliegen. Nachdem er sich nach der Verfügbarkeit von koscherem Essen erkundigte, wurde die Airline auf seine israelische Staatsbürgerschaft aufmerksam und verweigerte ihm die Mitnahme. Kuwait Airlines berief sich dabei auf ein kuwaitisches Gesetz, das kuwaitischen Bürgern und Unternehmen jegliche Geschäftsbeziehungen mit Israelis untersagt.

Bereits im Jahr 2016 kündigte Kuwait Airways einem israelischen Studenten ein online gebuchtes Ticket von Frankfurt nach Bangkok. Auch dieser Fluggast wurde von The Lawfare Project juristisch vertreten. Das Landgericht Frankfurt am Main wies die Klage ab mit der Begründung, dass es Kuwait Airways nicht zuzumuten sei, gegen das Einheitsgesetz zum Israel-Boykott zu verstoßen. Im September 2018 wurde das erstinstanzliche Urteil vom Oberlandesgericht Frankfurt bestätigt.

In den USA und der Schweiz haben Gerichte in der Vergangenheit mehrfach zugunsten israelischer Staatsbürger entschieden, die gegen Kuwait Airlines geklagt hatten. Anstatt ihre Ticketpolitik zu ändern, stellte die Fluggesellschaft lukrative Flugrouten von New York City nach London und innerhalb Europas ein.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 15.09.2019 / 09:18 / 0

Die Morgenlage: Versorgung und Verbot

Saudi-Arabiens Ölproduktion ist nach Angriffen auf eine Öl-Raffinerie eingebrochen, wobei aber die Ölversorgung für alle Abnehmer aus Reserven gewährleistet werden könne, in Somalia gab es…/ mehr

News-Redaktion / 14.09.2019 / 15:00 / 0

Google-Mitarbeiter dürfen wieder über Politik reden

Die amerikanische Bundesbehörde für Arbeitsbeziehungen (National Labor Relations Board, NLRB) hat das Unternehmen Google angewiesen, seinen Mitarbeitern ausdrücklich zu versichern, dass sie „auf der Arbeit“…/ mehr

News-Redaktion / 14.09.2019 / 10:00 / 0

Maaßen hat der CDU in Sachsen zwei Prozentpunkte mehr gebracht

Der Wahlkampf-Einsatz des ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen hat der sächsischen CDU rund zwei Prozent mehr Wählerstimmen bei der jüngsten Landtagswahl eingebracht. Zu diesem Schluss kommt…/ mehr

News-Redaktion / 14.09.2019 / 09:33 / 0

Die Morgenlage: Rente und Rechnungshof

In Hongkong hat die Polizei eine geplante Großdemonstration verboten, Boris Johnson trifft sich mit Jean-Claude Juncker, der frühere türkische Premierminister Davutoglu tritt aus der AKP…/ mehr

News-Redaktion / 13.09.2019 / 17:00 / 0

Parteiloser Grünen-Gemeinderat kooperiert mit AfD

In Sachsen haben drei Gemeinderäte von CDU und AfD offenbar zusammen mit einem parteilosen grünen Gemeinderat eine Fraktion gebildet. Das berichtet die „Welt“ mit Bezug…/ mehr

News-Redaktion / 13.09.2019 / 15:00 / 0

Alt und eher links: Das Publikum der Öffentlich-Rechtlichen

Der Blog ScienceFiles weist auf eine interessante Studie hin, die kürzlich vom „Reuters Institute for the Study of Journalism“, das an der britischen University of…/ mehr

News-Redaktion / 13.09.2019 / 08:11 / 0

Die Morgenlage: Anleihen und Anschläge

Das US-Haushaltsloch übersteigt wieder die Billion-Marke, die EZB kauft wieder Anleihen und verschärft den Strafzins, China geht gegen Hongkong-Aktivisten auch in Deutschland vor, ein Anschlag…/ mehr

News-Redaktion / 12.09.2019 / 10:00 / 0

„Europäische Sprachen sind Mandarin-Dialekte“

Eine chinesische Organisation namens „World Civilization Research Association“ (Forschungsvereinigung Weltzivilisation) versucht offenbar, die Behauptung in die Welt zu setzten, dass diverse europäische Sprachen von der…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com