News-Redaktion / 08.07.2024 / 10:45 / 0 / Seite ausdrucken

Kritik an Lauterbachs “Gesundes-Herz-Gesetz”

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat mit seinem „Gesundes-Herz-Gesetz“ viel Kritik ausgelöst, besonders wegen der Pläne, Kindern und Jugendlichen mehr Medikamente zu verschreiben.

Das Ziel des Gesetzes soll es sein, durch regelmäßige Untersuchungen des Herzens, auch schon im Kinderalter, Stoffwechselstörungen festzustellen und Herz-Kreislauferkrankungen auch medikamentös vorzubeugen.

Josef Hecken, Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses, sowie andere Ärzteverbände und Krankenkassen lehnen dies ab. Hecken kritisiert, dass Lauterbach mehr auf Medikamente setze anstatt auf Prävention durch gesunde Ernährung und Bewegung. Speziell die Lockerung der Verschreibungsregeln für Cholesterinsenker (Statine) und die damit verbundenen Nebenwirkungen stoßen auf Widerstand.

Hecken sagte: „Die Herangehensweise, schon bei Kindern dauerhaft auf die Gabe von Arzneimitteln zu setzen, muss doch die absolute Ausnahme bleiben, wenn aus medizinischen Gründen nichts anderes geht. Frühe Arzneimittelgaben müssen auf unabdingbar notwendige Einzelfälle wie Kinder mit genetischer Vorbelastung beschränkt werden, bei denen eine Änderung des Lebensstils allein nicht ausreicht.“

Zudem kritisiert er, dass Lauterbach diese Entscheidungen per Gesetz festlegen möchte, wodurch der übliche Konsens im Gemeinsamen Bundesausschuss umgangen wird. Weiterhin erinnert Hecken daran, dass Lauterbach solche Eingriffe in der Vergangenheit selbst abgelehnt hätte.

Lauterbach ist bekannt für Aktionismus und das Herbeireden von Problemen, die dann sofort gelöst werden müssen mit immer neuen Behörden und Gesetzen. Man denke an seinen "Hitzeschutzplan", "Klinikatlas" und die "Gesundheitskioske". Dass sich Karl Lauterbach offenbar zur Bevormundung der Bevölkerung berufen sieht, ist ja spätestens seit der sogenannten Coronakrise unverkennbar.

(Quellen: RND, Apotheken-Umschau)

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 23.07.2024 / 14:15 / 0

Apolda: Innenminister verspricht endlich Abschiebung

Nach einem eindringlichen Bittbrief wegen eines dauerkriminellen ausreisepflichtigen Marokkaners will nun Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) endlich aktiv werden. Maier erklärte dem MDR, dass die…/ mehr

News-Redaktion / 23.07.2024 / 12:30 / 0

Schuldenerlass für die Ukraine

Die Ukraine hat sich mit Gläubigern auf eine Umschuldung geeinigt, wodurch ein Zahlungsausfall vermieden wurde, teilte die Regierung mit. Finanzminister Serhij Martschenko erklärte, dass der…/ mehr

News-Redaktion / 23.07.2024 / 11:30 / 0

Regierung verursacht Flugkosten von 531.000 Euro für EM-Reisen

Für die Flugreisen der Bundesregierung zu Spielen der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft sind Kosten von insgesamt 531.008,86 Euro angefallen. Das geht aus der Antwort…/ mehr

News-Redaktion / 23.07.2024 / 11:00 / 0

Ungeschwärzte Corona-Protokolle veröffentlicht

Die ungeschwärzten Corona-Protokolle des Robert-Koch-Institutes (RKI) wurden durchgestochen und enthalten brisante Details zu wichtigen Akteuren wie Christian Drosten und Jens Spahn. Die Journalistin Aya Velázquez…/ mehr

News-Redaktion / 23.07.2024 / 10:15 / 0

Messerangriff am Berliner Ostbahnhof

Die Polizei konnte den Angreifer durch einen Beinschuss außer Gefecht setzen. Zeugen berichteten, dass es vorher einen Streit zwischen dem Angreifer und einem ODEG-Mitarbeiter gab.…/ mehr

News-Redaktion / 23.07.2024 / 08:30 / 0

Harris hat genug Delegiertenstimmen für Nominierung zusammen

Offenbar überschritt Kamala Harris die Schwelle der nötigen Unterstützer am Montagabend. Dies berichteten verschiedene US-Medien. Damit steht einer Nominierung der aktuellen Vizepräsidentin wohl nichts mehr…/ mehr

News-Redaktion / 23.07.2024 / 07:30 / 0

Kein Asyl für syrischen Schlepper

Das nordrhein-westfälische Oberverwaltungsgericht in Münster hat entschieden, dass ein Syrer weder Anspruch auf Flüchtlingsstatus noch auf subsidiären Schutz hat. Der Mann, der aus der Provinz…/ mehr

News-Redaktion / 23.07.2024 / 07:00 / 0

Secret Service gesteht Versagen bei Anschlag auf Trump ein

Die Chefin des Secret Service hat bei einer Anhörung vor dem US-Kongress das Versagen ihrer Behörde am Tag des Anschlags auf Donald Trump eingestanden. Als…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com