Tamara Wernli / 22.02.2021 / 14:30 / 24 / Seite ausdrucken

Kriminelle Kinder

Die Corona-Krise bringt das Hässlichste im Menschen hervor und leider sind Kinder davon nicht ausgenommen. Mehrere illegale Kinder-Geburtstagsfeiern, die die Kleinen unter Komplizenschaft ihrer Eltern ausrichteten, wurden in letzter Zeit von der Polizei gesprengt. Tamara Wernli nimmt sich mit unerschrockenem Schweizer Blick weitere schockierende Nachrichten aus Deutschland vor: Beamte im Einatz gegen maskenfreie Rodler, Jens Spahn wechselt von Fax auf E-Mail – und die Mutanten gehen um.

Mehr von Tamara Wernli finden Sie auf ihrem YouTube-Kanal.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wolfgang Richter / 22.02.2021

Bitte sofort Programm-Änderung, Tausche Tagesschau und Heute-Journal ersatzlos gegen “Tamara-Wernli-News”, wenn schon Zwangs- Bezahlfernsehen, dann doch bitte schön derart publikumskonform präsentiert. So machen Nachrichten wenigstens noch Spaß in dieser öden Realität. Kleberling u. Co. in Rente, sofort.

Sabine Heinrich / 22.02.2021

Klasse, Frau Wernli - wie immer! - Wenn ich allerdings von aufgelösten Kindergeburtstagen mit 20, 30 und mehr Teilnehmern lese, kann ich keine Empörung empfinden. Deutsche waren es wohl nicht, die da gefeiert haben - dafür sind sie viel zu ängstlich und obrigkeitshörig - und die meisten Kinder haben gar nicht so viele Spielgefährten, geschweige denn Freunde! Zumal da in der C-Zeit kaum noch etwas laufen dürfte. Vielleicht waren diejenigen, die mehr oder weniger brav seit einem Jahr die Unterdrückungsregeln der Regierung befolgt haben, endgültig genervt vom Nachbarschaftslärm und Leuten, die glauben, sich an keine unserer Regeln halten zu müssen. Wer auch nur EINMAL - in Kindergärten und in der Schule-  mitbekommen hat, wie laut Kinder sind/sein können, wird gern auf dieses Erlebnis in einem Mehrfamilienhaus verzichten. Ich oute mich als jemand, dem auch der Kragen geplatzt wäre, wenn hier Leute in einer Wohnung - umgeben von vielen Mitbewohnern - fröhlich rücksichtslos feiern - während WIR auf Schritt und Tritt drangsaliert und in unsere Rechten eingeschränkt werden. Um Klarheit zu bekommen: Habe ich recht mit meiner Vermutung, dass es sich bei diesen aufgelösten großen Geburtstagsfeiern um solche von “Kulturfremden” handelt? Ich bitte um umfassende Information - die ich bei den meisten anderen Medien seit Jahren so bitter vermisse - und sie deshalb auch nicht mehr konsumiere. Ich bitte Sie also ausdrücklich darum, hier nicht Stimmungsmache durch Weglassen gewisser Informationen zu betreiben!  

Hans-Peter Dollhopf / 22.02.2021

R. Schäfer schreibt: “So viel fehlgeleitete Energie!” Ouh ja, bei den “Richtigen”. Folgendes vermeldete der Bayerische Rot-und-Funk. “68 Prozent der Grünen-Anhänger in Bayern bewerten den Corona-Kurs der Staatsregierung positiv. Während die Zustimmung bei den Sympathisanten von CSU, Freien Wählern, SPD und AfD seit dem vorigen BR-BayernTrend im Oktober deutlich gesunken ist, bleibt der Wert bei den Grünen-Anhängern stabil.” Die “Welcome Bienen”-Partei aus 2018 will es für Söder richten!

Frances Johnson / 22.02.2021

Die dreißig Kinder haben mal einen gescheiten Keimaustausch betrieben. Die Alten mussten einfach krank werden, denn sie haben seit fast einem Jahr keine Kontakte, also auch keinen Keimaustausch und keinerlei Training für ihr ohnehin schwaches Immunsystem, auch keinen Uralub im Winter, keinerlei natürliche Bildung von Vitamin D. Diese Leute werden geschwächt, ganz systematisch, und teilweise wollen sie es so. Es ist unnatürlich, und dann fliegt sie was an, und sie sterben. Die 30 Kinder werden robuster. Das Ganze ist von grotesker Unnatürlichkeit, angeschafft von kinderloser BuKa und kinderlosem Bankkaufmann. Söder verstehe ich nicht, der ist Familienvater.

Frances Johnson / 22.02.2021

Wie immer dynamischer Lachenersticker. @ Peer Doerrer: Macht mich sehr betroffen, das mit den Toren. Unglaublich. Tiefschlecht.

Thomas Hechinger / 22.02.2021

Herrlich, Frau Wernli! Sie haben mir den Abschluß des Tages wundervoll eingeläutet. Nur das Sprechen des großen “I” müssen Sie noch üben. Sonst kommt das ein wenig wie Ironie herüber. Und das können wir in diesen schweren Zeiten nun gar nicht gebrauchen.

Petra Wilhelmi / 22.02.2021

Oh Frau Wernli, bringen Sie nur nicht unsere Regierung auf den Trichter, dass die Überwachungsgesetze “angepasst” werden müssten. Auf der anderen Seite, brauchen wir wahrscheinlich keine Angst darob zu haben. Die technischen Möglichkeiten Deutschlands sind gleich dem eines Entwicklungslandes. Klasse, Frau Wernli. Ihre Videos sind so toll.

Volker Voegele / 22.02.2021

Tamara Wernli – die pfiffigste Mutation seit es Nachrichtensprecher-Innen bei Corona-News gibt. Taff! Richtig, kriminelle Kindergeburtstags-Jubilar-Innen müssen geahndet werden.

Leo Hohensee / 22.02.2021

Man munkelt, die Saarlandpolitikerin Rehlinger werde jetzt fordern:—1) ein neues Überwachungsgesetz—2) ein Neues Ministerium für Überwachung im eigenen Land—3) die Einrichtung einer Neuen NGO ausgestattet mit einem Startkapital von mindestens 100 Mio € und dem Ziel auch im privaten Rahmen ein Meldesystem zwecks Disziplinierung innerhalb der Nachbarschaft einzurichten. - Oh Mann ! - Die Saarlandpolitiker haben wohl ein paar Tassen “verstellt” im Schrank, da fehlen ein paar.

Wilfried Cremer / 22.02.2021

Hallo liebe Frau Wernli, Ihre Auftritte sind nicht nur klasse, sondern sie bewegen was, denn der Spahn hat ein Maschinchen, das ihm alles, wo er vorkommt, ausspuckt. Die Dicke auch.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Tamara Wernli / 22.09.2021 / 16:00 / 5

Achtung, hier kommt Orwell!

Es wird immer peinlicher: Begriffe wie Sexismus, Rassismus oder Transphobie werden mehr und mehr für Bagatellen missbraucht und damit entwertet oder sogar gegenteilig verwendet. Diese…/ mehr

Tamara Wernli / 15.09.2021 / 12:00 / 14

Mein Tag im YouTube-Löschzentrum

Wann und warum löscht YouTube Videos? Ich wollte es genau wissen und habe mir daher das YouTube-Löschzentrum mal genauer angeschaut. Die freundliche Mitarbeiterin Huberta H.…/ mehr

Tamara Wernli / 08.09.2021 / 12:00 / 25

Männer unerwünscht!

Bald wird gewählt. Wäre ich ein Mann, dann würde ich eindeutig vor den Grünen Reißaus nehmen. In keiner anderen Partei ist wohl der Widerspruch zwischen…/ mehr

Tamara Wernli / 31.08.2021 / 15:00 / 31

Sagen Sie das nie zu einer Frau!

Ich freue mich über jedes Kompliment, und lobende Worte wirken auf mich, als würde man mit einer Feder über meinen verspannten Nacken streichen. Ein Bekannter…/ mehr

Tamara Wernli / 24.08.2021 / 14:00 / 18

Und was ist mit den Jungs?

Mädchen und Frauen gelten als besonders förderungsbedürftig. Doch wer kümmert sich heutzutage eigentlich um das männliche Geschlecht? Laut aktueller Studien haben es mittlerweile nämlich Jungs…/ mehr

Tamara Wernli / 15.08.2021 / 14:00 / 112

Die Verhärtung der Fronten

Ich bin geimpft, habe aber absolutes Verständnis für alle, die das nicht tun wollen. Damit bin ich zwischen die Fronten geraten: Für die einen bin…/ mehr

Tamara Wernli / 11.08.2021 / 11:00 / 31

Die Abschaffung der Schauspielerei

In der Schauspielerei geht es vor allem darum, möglichst überzeugend und authentisch das zu verkörpern, was man nicht ist. Amazon hat sich jetzt für seine…/ mehr

Tamara Wernli / 30.07.2021 / 14:00 / 5

Nena und die tägliche Dosis Doppelmoral

Der Abbruch von Nenas Konzert ist wohl das Thema der Woche. Interessant ist es, einen Blick auf das zu werfen, was hinter den Anfeindungen gegen…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com