Benjamin Weinthal, Gastautor / 21.11.2007 / 17:42 / 0 / Seite ausdrucken

Koschere Antisemiten vor Gericht

BERLIN – A German court of appeals in Frankfurt earlier this month affirmed the claim of prominent German Jewish journalist Henryk M. Broder that Jewish self-hatred and Jewish anti-Semitism indeed exist.
It was the first legal verdict in the history of the German judiciary in which a court recognized the phenomenon of Jews relying on anti-Semitic and anti-Zionist statements and material to rage against Jews and Israel.
“The decision is fair,” Broder told The Jewish Press. He noted that there are “nurses who kill their patients, attorneys who commit insurance fraud. Why can there not therefore be Jews who are anti-Semites?”
http://www.jewishpress.com/displayContent_new.cfm?contentid=26121&mode=a&sectionid=1&contentname=German_Court_Rules_on_%27Kosher_Anti%2DSemitism%27&recnum=1
(Mitarbeit: Belinda Cooper)

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com