News-Redaktion / 18.08.2019 / 11:59 / 6 / Seite ausdrucken

Korrektur in eigener Sache

In der Achgut.com Morgenlage und der Presseschau vom heutigen Tage (18. August 2019) wurde ursprünglich eine Meldung des Tagesspiegel „Muslime werfen zwölf Christen im Mittelmeer über Bord“ zitiert. Dies geschah irrtümlich, die Meldung stammt aus dem Jahr 2015. Wir entschuldigen uns für das Versehen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Michael Lorenz / 18.08.2019

Schlecht, wenn so eine Panne passiert, keine Frage. Gut, es gleich zu korrigieren. Aber der Vorfall erhellt -zumindest mir- noch etwas ganz anderes: von den über Bord geworfenen Christen hatte ich gerüchteweise schon gehört, jedoch NIRGENDWO in den Staatsmedien dazu eine Meldung gehört oder gelesen. DAS ist der eigentliche Skandal, dass ich einen Beleg für diese Behauptung nun nicht durch ARDZDF oder den Süddeutschen Spiegel erfahre, sondern zufällig durch einen Irrtum von AchGut! Falls es je einen plakativen Beleg braucht, was für verkommene Staatsfunker wir ringsherum haben: das ist die Anekdote dazu. Gut merken!

Reiner Hiekisch / 18.08.2019

Sie können gar nichts entschuldigen, die Leser können das. Richtig: Wir bitten um Entschuldigung. R. Hiekisch

Thomas Taterka / 18.08.2019

Die Bedeutung einer Partitur kann manchmal auch dadurch erhellt werden, daß nicht ganz sauber vom Blatt gespielt wird und nur der richtige ” Einsatz ” stimmt.

beat schaller / 18.08.2019

Entschuldigung angenommen, weil es in der Achse schnell und klar richtig gestellt wurde und auch entfernt.  Der Beleg wurde auch mitgeliefert! Ist ja auch so passiert, nur das Datum stimmt nicht. So hätten sich die anderen Medien verhalten. Sollte natürlich nicht passieren aber die Konsequenz in kürzer Zeit macht es glaubhaft. b.schaller

Karla Kuhn / 18.08.2019

DAS ist EHRLICHKEIT !!  Entshuldigung angenommen, KLASSE !

E Ekat / 18.08.2019

Habe mich schon gewundert. Es sollen Hinweise auf Ethnie, Herkunft usw nicht mehr publiziert werden. So ändern sich die Zeiten.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 29.01.2020 / 14:15 / 0

EU-Abgeordneter mit NPD-Vergangenheit verlässt Linksfraktion

Der Tierschutzpartei-Europaabgeordnete Martin Buschmann zieht die Konsequenzen aus der Affäre um seine frühere Mitgliedschaft in der NPD: Der 49-Jährige zieht sich mit sofortiger Wirkung aus…/ mehr

News-Redaktion / 29.01.2020 / 13:44 / 0

Deutschland bleibt Hauptziel von Asylantragstellern

708.000 Anträge wurden in der EU gestellt, zwölf Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie die EU-Kommission in einem Dossier schreibt, meldet welt.de. Deutschland habe…/ mehr

News-Redaktion / 29.01.2020 / 08:27 / 0

Die Morgenlage: Münzen und Machtkampf

In Burkina Faso gab es wieder zahlreiche Tote nach einem islamistischen Angriff, in Syrien beginnen Assads Truppen den Sturm auf eine Islamisten-Hochburg, in Paris geht…/ mehr

News-Redaktion / 28.01.2020 / 07:57 / 0

Die Morgenlage: Abschuss und Austritte

Die Taliban wollen einen US-Militärflieger abgeschossen haben, der IS ruft Anhänger zu Anschlägen auf Israel und Juden auf, Kanzlerin Merkel will EU-Beitrittsverhandlungen mit Albanien durchsetzen,…/ mehr

News-Redaktion / 27.01.2020 / 10:00 / 0

Tesla-Gegner stellen Demos wegen Vorwurf der Rechtslastigkeit vorerst ein

Gegen das geplante Werk des Elektroautobauers Tesla in Grünheide bei Berlin gibt es vorerst keine weiteren Demonstrationen mehr, meldet op-marburg.de. Damit solle Vertretern mit rechter…/ mehr

News-Redaktion / 27.01.2020 / 06:30 / 0

Die Morgenlage: Salvini, Soldaten und Subventionen

Salvinis Partei verliert wichtige Regionalwahl. In Mali gab es wieder Tote durch mutmaßlich islamistische Angriffe, in Bagdad schlagen wieder Raketen nahe der US-Botschaft ein, die UNO…/ mehr

News-Redaktion / 26.01.2020 / 17:00 / 0

Staatsanwaltschaft wehrt sich gegen Kölner Skandal-Urteil

Die Staatsanwaltschaft wehrt sich gegen die Entscheidung des Kölner Amtsrichters, der ein Verfahren um Entführung, Raub und Körperverletzung mit einem Freispruch nicht im Namen des Volkes, sondern…/ mehr

News-Redaktion / 26.01.2020 / 14:00 / 0

Lieferengpässe: Bundesländer fordern mehr heimische Medikamentenherstellung

Im Kampf gegen Lieferengpässe fordern die Gesundheitsminister der Länder „rasche Schritte“ für eine stärkere heimische Produktion, meldet welt.de. Derzeit seien knapp 300 Arzneien nicht lieferbar,…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com