Tamara Wernli / 29.11.2020 / 11:00 / 34 / Seite ausdrucken

Konservative haben den besseren Sex

Dass Sex das Immunsystem stärkt, ist allgemein bekannt und dürfte für uns alle vor allem in Corona-Zeiten sehr interessant sein. Als ich nach „Sex“ und „Corona“ googelte, stieß ich auf eine Tatsache, die mindestens ebenso spannend ist: Mehrere Studien weisen darauf hin, dass Konservative mit ihrem Sexleben zufriedener sein sollen als Linke. Wer hätte das gedacht? Mehr Infos gibt's im Video.

Hier geht es zu Tamara Wernlis YouTube-Kanal.

Foto: Tamara Wernli

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

manfred bühring / 29.11.2020

Schon vor vielen Jahren gab es eine entsprechende Studie zu Sexverhalten und Parteipräferenz. Am prüdesten waren die Grünen und am wollüstigsten die FDP.  Bei den Grünen hat sich an der Lustfeindlichkeit mit Sicherheit nichts geändert, wahrscheinlich gendergerecht noch prüder. Und bei der FDP ist wahrscheinlich außer Sex nichts mehr erwähnenswert.

Ralf.Michael / 29.11.2020

Linke wollen für Alle den gleichen Sex, Keiner soll besseren Sex haben als der Andere (typisch sozialistisch halt).  Die wissen garnicht, was Ihnen da so alles entgeht ;o)) Ist auch besser so…

Ulla Schneider / 29.11.2020

So ist das, Frau Wernli, die Linken sitzen auf dem Bett und diskutieren ( Bla-bla Orgasmus). Alte weiße Frauen können ein Lied davon singen.

Sabine Schönfelder / 29.11.2020

Uiiihhhh! Hoffentlich sind die männlichen Achse-Kombattanten nicht enttäuscht, wenn die Ihren heutigen Beitrag anklicken! Denn Sie beschränken sich offensichtlich nur auf die deskriptive Ebene sexuellen Verhaltens; was noch erschwerend hinzukommt, - auch noch wissenschaftlich- ernüchternd! So sells Sex aber nicht, liebe Frau Wernli. Sonst nichts Neues im Westen. Hunde die bellen, beißen nicht. So ist das auch beim Sex. Schon in den Altkommunen der 68er erstaunte es professionelle Liebesdienerinnen, wie wenig ihre kostenlos zur Verfügung gestellten Begabungen genutzt wurden. Grundsätzlich ist der Linke, um im Bild zu bleiben, ein fauler Hund. Eher mal ´nen Porno glotzen, zur Entspannung zwischen zwei Propagandabeiträgen, als sich so richtig zwischenmenschlich ins Zeug zu legen. ...dann noch diese Distanzlosigkeit, Keime, heißer Atem….muß nicht sein. Macht ist schöner als Sex und hat was DAUERHAFTES. Außerdem wird das Angebot für Linke ständig größer. So scheitert er oft an der Qual der Wahl beim fleißigen herumgendern. Er LÄßT dann lieber lieben, - im Internet. Der Konservative ist in der Regel besser strukturiert: Reiz- Erregung- Bingo! Er hat sich seinen Spaß erarbeitet, weiß, was ihm gefällt! So beglückt der Konservative seinen Partner, geschlechtsunabhänig in bewährter Weise oder geht freitags regelmäßig in den Schwinger- Club mit Hermann und Ute! Tja, liebe Frau Wernli, wenn ich Ihnen noch ein Tipp geben darf von Quotesse zu Quotesse. Ihr schwarzes Blüschen hat schon was Verruchtes, aber wenn die Jungs auf die „Glocken“ drücken sollen, dann müssen Sie nicht noch etwas ZU sondern AB-legen. Grüezi.

Hans Reinhardt / 29.11.2020

Wenn ich an Linke denke, dann fallen mir als erstes herrsüchtige Weiber ein, laut, ungepflegt und dumm. Unzufrieden mit sich und der Welt. Bei linken Männern (ich verwende jetzt der Einfachheit halber das Wort ,Männer,) dann denke ich an ängstliche Zwischenwesen, die sich nicht darüber sicher sind, welches der 62 Geschlechter sie sich heute zulegen müssen um vielleicht auch mal zum Schuss zu kommen und das erst mal ausdiskutieren müssen. Aber erst, nachdem sie den Müll runtergebracht, die vollgekackten Windeln in der richtigen Mülltonne entsorgt und das Bad mit Schmierseife geputzt haben. Und wenn sie ganz brav sind, erlaubt ihnen ihr fetter Trampel daheim, dass sie noch ein Stündchen an ihrem Liegerad rumschrauben dürfen. In der Zeit muss die Trampelfrau diesen Waschlappen wenigstens nicht sehen und sie kann sich am Telefon mit ihren Freundinnen über ihn lustig machen. Wer bitte hätte da noch Zeit für Sex? Und vor allem, mit wem? Und produziert man dabei nicht auch noch ganz viel CO2?

Frank Holdergrün / 29.11.2020

Schöne Grüße an den Partner von Frau Wernli, beide zaubern sich vermutlich gegenseitig ein glückliches Lächeln ins Gesicht. Ein echter Konservativer redet eigentlich keinesfalls jemals über Sex, er lebt und liebt ihn einfach, und zwar so individuell und unvergleichlich wie er und seine PartnerIn ist. Ich war deswegen bei Linken immer interessant, weil ich nie darüber sprach, sie wurden fast verrückt, einer meinte mal, ich müsse ganz besonders potent sein und etwas Mächtiges haben. Er griff mir tatsächlich in den Schritt. Linke sind im normalen Leben eher auf der Verliererstraße, weil sie bei Enttäuschungen liegen bleiben und nach Hilfe schreien. Irgendwann beginnen sie, die Natur des Lebens misszuverstehen und meinen, nicht das eigene, sondern das fremde Ego müsse helfen. So benehmen sie sich auch beim Sex. Ihr Frust giert nach immer neuer Zuwendung, während sie ihr eigenes Geben vergessen. Ausgerechnet in diesem Bereich ist bei ihnen Vielfalt und Kreativität außen vor. Sex der Linken ist in diesem Sinne leider meist monochrom und führt dazu, dass Genüsse insgesamt aussterben und alles auf der Anklagebank sitzt, ein Bild, das exakt die Frauen bestätigen, an die wir alle genau jetzt denken. Sind Fischer, Lafontaine, Schröder, Trittin, Hofreiter, Habeck, Kühnert gute Liebhaber? Ideologen sind sind in der Liebe vermutlich lebenslang Lehrlinge.

Karsten Dörre / 29.11.2020

Wann sind neue Bekanntschaften, Liebschaften, Streicheleinheiten usw. wieder möglich? Corona-Regierungserlässe verbieten nähere Kontakte durch AHA. Ich darf zwar eine nicht familiäre Person zu Hause empfangen, aber direkter Kontakt? Wie und wo kann ich neue Bekanntschaften kennenlernen: bei Tanz, Verein, Restaurant, Kulturveranstaltung, Konzert, Weihnachtsmarkt usw.? Oder nur beim vermummten Einkauf oder auf dem Parkplatz? Wie weit greift die massenschützende Solidarität in die soziale Individualgesundheit ein? Die V3-Wunderwaffe Impfung soll im Jahr 2021 erstmal medizinisches Personal, Pflegeheiminsassen und Regierungsmitglieder treffen. Wie es ab 2022 weitergeht, will man dann sehen, wenn die beimpften Senioren an anderen altersbedingten Leiden verstorben sind. Zumal bis dahin erneut das Virus mutiert oder in mehreren Varianten auftritt und die V3-Wunderwaffe genau den Erfolg erzielt, wie die jährlichen Grippe-Schutzimpfungen. Auch ich plädiere dafür, dass Corona zum Alltag gehört. Doch hier trennen sich die Wege, denn ein Eingeständnis zu machen, dass Grippe in den letzten Jahrzehnten ähnlich tödlich durch die deutschen Volksmassen erntete, steht der propagierten Gesundheitsdiktatur im Weg. Holt man Grippe mit ins Boot wären Regierungserlässe, Verbote und Vermummungspflicht obsolet oder die älteren Generationen (ab 20 Jahre) müssten täglich öffentliche Geisselungen abhalten, um ihr bisheriges Seuchenschutzverhalten zu verzeihen. Der andere Weg, nur noch Maskenzwang und Impfrhabarberei je nach Wetterlage und Tageszeit, freut erstmal Ostasiens Wirtschaft und Deutschland und Europa werden massive innere Probleme bekommen, wogegen die heutigen Querdenker harmlose Gestalten sind.

Karl-Heinz Faller / 29.11.2020

Zum Video-Titelbild: was der Konservative dazu denkt, ist fast berauschend. Der Linke denkt über die arme geschundene ausgebeutete Frau nach und über die unsäglichen sexistischen Symbole.

Gerd Heinzelmann / 29.11.2020

Sehr geehrte Frau Wernli, wollen Sie sich kuschelig hier einrichten? Ich kann mir Schlimmeres vorstellen.

Peter Petronius / 29.11.2020

Sex findet im Kopf statt und wer zu viel denkt ..., “Bevor i mi a Frau in d´Arm nehma trau, überleg ich mir zuerst a halbe Stund lang, inwieweit ich sie unterdrücke, wenn ich mich mal auf sie lege”, so Konstatin Weckers Kritik am Einfluß des Gutmenschdenk auf sein Sexleben in seinem Lied “Mei, was is bloß aus mir wordn” (Album “Inwendig warm” 1984), die er in einem Liveauftritt auf YouTube leidenschaftlich herausbrüllt ..., geil!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Tamara Wernli / 05.05.2021 / 17:00 / 9

Links und rechts für Außerirdische vom Planeten Logik

Tamara Wernli hatte mal wieder Besuch von einer Außerirdischen vom Planeten Logik. Diese wollte unbedingt wissen, was es auf unserem Planeten mit „links“ und „rechts“…/ mehr

Tamara Wernli / 18.04.2021 / 16:00 / 10

Judith Sevinç Basad: „Es ist wie eine Sekte“

Tamara Wernli sprach mit der Berliner Autorin Judith Sevinç Basad über ihr neues Buch „Schäm dich!“ (Auszüge siehe hier), die Auswirkungen der Identitätspolitik, Anfeindungen gegen…/ mehr

Tamara Wernli / 16.04.2021 / 12:00 / 8

Corona: Wie sag ich es einem Alien?

Ich habe mich mit einem Alien getroffen, das unbedingt wissen wollte, was es mit der Corona-Pandemie auf sich hat. Ich versuchte, diese definitiv schlimmste Krise…/ mehr

Tamara Wernli / 04.04.2021 / 14:00 / 29

Sperrt die Alten nicht weg!

Tamara Wernli ist bekannt für augenzwinkernde Beiträge, aber bei diesem Thema findet selbst sie keine humorige Abstraktion mehr: Die Isolation von Senioren in Altenheimen. Beispielsweise…/ mehr

Tamara Wernli / 02.04.2021 / 16:00 / 4

Impfen über Ostern?

Tamara Wernli hat den Versuch unternommen, zur freiwilligen Impf-und-Test-Helferin ausgebildet zu werden. Auf dem Amt kam sie jedoch nicht weiter: Es gelang leider nicht, ihr…/ mehr

Tamara Wernli / 30.03.2021 / 12:00 / 17

Das triggert mich so!

In unzähligen Filmen und Büchern kommen Dinge vor, die jeden sensiblen Menschen aus der Fassung bringen. Gott sei Dank werden mehr und mehr Klassiker aus…/ mehr

Tamara Wernli / 24.03.2021 / 12:00 / 12

Trost für benachteiligte Frauen

Wir Frauen haben es heutzutage nicht einfach: Was wir auch tun, wir werden einfach immer benachteiligt! Bei Meetings hört uns niemand zu, Google-Algorithmen arbeiten gegen…/ mehr

Tamara Wernli / 16.03.2021 / 11:00 / 9

Verbote aus Liebe

Unsere Politiker sorgen sich heutzutage mehr um unsere Gesundheit als wir selbst. Zum Glück! Ohne diese Fürsorge lägen die meisten von uns bestimmt längst unter…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com