Tamara Wernli / 29.11.2020 / 11:00 / 34 / Seite ausdrucken

Konservative haben den besseren Sex

Dass Sex das Immunsystem stärkt, ist allgemein bekannt und dürfte für uns alle vor allem in Corona-Zeiten sehr interessant sein. Als ich nach „Sex“ und „Corona“ googelte, stieß ich auf eine Tatsache, die mindestens ebenso spannend ist: Mehrere Studien weisen darauf hin, dass Konservative mit ihrem Sexleben zufriedener sein sollen als Linke. Wer hätte das gedacht? Mehr Infos gibt's im Video.

Hier geht es zu Tamara Wernlis YouTube-Kanal.

Foto: Tamara Wernli

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

E Ekat / 29.11.2020

wer vor nichts zurückschreckt, der soll sich mit in Frage kommenden Powerfrauen in eine intime Verbindung denken. Wahrscheinlich wird eher umgekehrt ein Schuh daraus. Die Welt wird einer Art unterschwelliger Rache aufgrund unzureichender persönlicher Attraktivität bei gleichzeitig gesellschaftlich nicht mehr zügelbarem Machtanspruch geopfert.  Konservative spielen dabei eine andere Rolle als wärmesuchende Wadlbeißer. Wer hingegen ahnt, wie mächtig das Triebverhalten für jegliches Streben und Verhalten auch des weiblichen Menschen ist, der dürfte sich schon länger mit derartigen Deutungen rumplagen.

Sabine Schönfelder / 29.11.2020

Dieter@Kief, die Linken sind progressiver? Interessant! Wie kommen Sie denn auf diese lustige Idee? Was ist am Sozialismus progressiv?  NEU ist lediglich, daß man die automatisch einsetzende Verelendung durch Planwirtschaft, Bestandteil einer unproduktiven Ideologie, momentan durch gedrucktes Scheingeld kompensiert. Von jeder Logik befreit ist Ihr Statement, „Dass die Konservativen zufriedener mit ihrem Sexualleben seien als die Progressiven muss nichts mit dem Sex selber zu tun haben“. Ach, ja?? Wenn ich mit schönem Wetter zufrieden bin, hat das nichts mit dem schönen Wetter zu tun?? Mit was denn? Mit dem Ischiasnerv meiner „Omma“? Dieses philosophisch- existenzielle Axiom sollten Sie uns erklären. Sie könnten natürlich argumentieren, daß Sex für den Sozialisten nur von marginaler Bedeutung ist, siehe Merkel, Biden, Ramelow ( hahaha, der führt lieber ganz PROGRESSIV seinen Hund spazieren), denn sein Augenmerk liegt auf dem Umbau zur kommunistischen Öko-Gesellschaft, da ist Sex obsolet, führt womöglich noch zur CO2- förderlichen Fortpflanzung…....würde trotzdem nichts an der Aussage Frau Wernlis ändern….

Boris Kotchoubey / 29.11.2020

Mit Verlaub; Das ist eine triviale Definitionssache. “Konservative” sind Menschen, die nach Möglichekt den gegebenen Zustand erhalten möchten, also Menschen, die mit dem Zustand zufrieden sind. Ein Linker ist dagegen per Definition ein Mensch, der die gegenwärtige Lage verändern will - also einer, dem diese Lage nicht gefällt. Daraus folgt automatisch (notwendigerweise), dass Konservative im Allgemeinen mt ihrem Leben zufriedener sind als Linke. Und Sex ist nichts besonderes, sondern eine wichtige Komponenten des Lebens. Untersuchen Sie statt Sex einen anderen Aspekt (zB Arbeit), so kommen Sie zum gleichen Resultat.

M. Haumann / 29.11.2020

Vielleicht ist das jetzt zu biologistisch, aber es gab doch ein paar interessante Studien, die zeigten, dass von der Natur mit einer kräftigen Muskulatur ausgestattete Männer tatsächlich eher zum rechten politischen Spektrum neigen, während die Schmalbrüstigen eher zur Umverteilung tendieren (wir uns also heute noch benehmen wie vor zigtausend Jahren, als das Schicksal noch massgeblich an körperlicher Durchsetzungskraft hing). Mehr Muskeln bedeutet mehr Testosteron, das für guten Sex von erheblichem Vorteil, bei Linken aber dummerweise als “toxisch” verschrien ist. Jetzt müssten wir nur noch herausfinden, was konservative Frauen spassiger macht als linke…  Ideen?

Jens Knorr / 29.11.2020

“Im Durchschnitt war der Dorfteich 20 cm tief, und trotzdem ist die Kuh ersoffen.” (russisches Sprichwort)

D. Schmidt / 29.11.2020

Die Linke ist aber doch mit überhaupt nichts zu befriedigen. Wussten sie das noch nicht Fr. Wernli? Wer mit Links ein Schläfchen macht, wacht in einer anderen Welt auf. Da empfiehlt sich nur eines: Verhütterli, sprich reichlich Kondome, der Ansteckung wegen. Sie wissen schon ;-)

Carlos Redder / 29.11.2020

Frau Wernli, alte Volksweisheit (hier in Merkelanistan) besagt: “doof f.ckt am besten”. Folgere nun voller Entsetzen, dass die Konservativen, adäquat zu deren Prämiumwollüstigkeit, durch die Bank also besonders doof sind. Schade, hatte von denen eigentlich Rettung aus den allumfassenden linken shittrash erhofft.

Hjalmar Kreutzer / 29.11.2020

Alles gelogen! Wie die Dokumentation „Stepford Wives“ entlarvt, sind die Frauen im Hirn gechipt, was regelmäßig die programmierten Glücksgefühle auslöst , und die mustergültigen Ehegatten sind entsprechend programmierte Roboter ;-) Nun ja, da gibt es so einige Fakultäten und Departements der Universitäten in bestimmten Fächern, die immer wieder solche Publikationen raushauen müssen, da andernfalls ihre Existenzberechtigung in Zweifel gezogen würde. Welcher Konservative gibt überhaupt gern Auskunft über sein Intimleben; welcher „Liberal“ gibt offen zu, mit seiner Sexualität nicht so zufrieden zu sein? Ich erinnere mich an ein Radiointerview mit Alice Schwarzer über ihr Lebenswerk, während einer langen langweiligen Autobahnfahrt vor Jahren, in dem sie schilderte, in jungen Jahren durchaus einmal in einer glücklichen heterosexuellen Zweierbeziehung gelebt zu haben. Dies konnte sie aber als angehende Oberfeministin wohl nicht offen kommunizieren, da hatte man unterdrückt, konfliktgeladen, zerrissen, getrennt und geschieden zu sein, um die Übermacht des Patriarchats im Klassenkampf zu brechen. Aber die charmante Frau Wernli ist mit ihren witzigen Einfällen schon unterhaltsam und bietet Entspannung und Ablenkung von Corona, Corona, Corona.

Gunther Lotze / 29.11.2020

Heißt ja nicht umsonst: Linkswichser. Und wenn man diese unappetitlichen dicken Dinger und die komischen Nerds mit Dutts und handgestricktem Fußsack in ihrem gewöhnlichen Gefolge im Verhältnis 75: 25 mal zwangsweise bei ihren Demos wahrnehmen muß, dann weiß man sofort, daß dort gar nichts abgehen kann. Dem steht jegliche ästhetische Vorstellung der Geschlechter (alter Prägung!) wie eine Bunkermauer im Wege

Justin Theim / 29.11.2020

Also ehrlich, ich bin nicht überrascht. Sex ist dann besonders schön, wenn er mit einer tiefen emotionalen Bindung Hand in Hand geht. Genau das geht aber den Linken mit ihrer “Freie Liebe-Ideologie” und ihrem Selbsthass ab. Wer war doch gleich viermal verheiratet? Richtig, Gerhard Schröder und Joschka Fischer - beides Sozialisten / Marxisten, ergo links. Wer zweimal mit derselben pennt, gehört schon zum Establishment - das war und ist die Devise der linksgrünen Meute. Dass Sex dann zu einer Handlung wie Rasieren und Zähneputzen degeneriert, bei der wir ja auch keine gesteigerte Lebensfreude empfinden, sondern lediglich Körperpflegeroutine, wundert nicht. Es hat eben doch Vorteile, konservativ zu sein, was immer das in der einzelnen Ausprägung auch bedeutet.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Tamara Wernli / 05.05.2021 / 17:00 / 9

Links und rechts für Außerirdische vom Planeten Logik

Tamara Wernli hatte mal wieder Besuch von einer Außerirdischen vom Planeten Logik. Diese wollte unbedingt wissen, was es auf unserem Planeten mit „links“ und „rechts“…/ mehr

Tamara Wernli / 18.04.2021 / 16:00 / 10

Judith Sevinç Basad: „Es ist wie eine Sekte“

Tamara Wernli sprach mit der Berliner Autorin Judith Sevinç Basad über ihr neues Buch „Schäm dich!“ (Auszüge siehe hier), die Auswirkungen der Identitätspolitik, Anfeindungen gegen…/ mehr

Tamara Wernli / 16.04.2021 / 12:00 / 8

Corona: Wie sag ich es einem Alien?

Ich habe mich mit einem Alien getroffen, das unbedingt wissen wollte, was es mit der Corona-Pandemie auf sich hat. Ich versuchte, diese definitiv schlimmste Krise…/ mehr

Tamara Wernli / 04.04.2021 / 14:00 / 29

Sperrt die Alten nicht weg!

Tamara Wernli ist bekannt für augenzwinkernde Beiträge, aber bei diesem Thema findet selbst sie keine humorige Abstraktion mehr: Die Isolation von Senioren in Altenheimen. Beispielsweise…/ mehr

Tamara Wernli / 02.04.2021 / 16:00 / 4

Impfen über Ostern?

Tamara Wernli hat den Versuch unternommen, zur freiwilligen Impf-und-Test-Helferin ausgebildet zu werden. Auf dem Amt kam sie jedoch nicht weiter: Es gelang leider nicht, ihr…/ mehr

Tamara Wernli / 30.03.2021 / 12:00 / 17

Das triggert mich so!

In unzähligen Filmen und Büchern kommen Dinge vor, die jeden sensiblen Menschen aus der Fassung bringen. Gott sei Dank werden mehr und mehr Klassiker aus…/ mehr

Tamara Wernli / 24.03.2021 / 12:00 / 12

Trost für benachteiligte Frauen

Wir Frauen haben es heutzutage nicht einfach: Was wir auch tun, wir werden einfach immer benachteiligt! Bei Meetings hört uns niemand zu, Google-Algorithmen arbeiten gegen…/ mehr

Tamara Wernli / 16.03.2021 / 11:00 / 9

Verbote aus Liebe

Unsere Politiker sorgen sich heutzutage mehr um unsere Gesundheit als wir selbst. Zum Glück! Ohne diese Fürsorge lägen die meisten von uns bestimmt längst unter…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com