Manfred Haferburg / 25.11.2016 / 16:00 / 3 / Seite ausdrucken

Klaus Bouillon vertritt plötzlich die Ansichten der Bürger

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz hat der "Welt" ein bemerkenswertes Interview gegeben. Darin fordert er eine nachträgliche Kontrolle von syrischen Flüchtlingen. „Wir wissen mittlerweile, dass sich auch einige Gewaltbereite und Gefährder unter die Flüchtlinge gemischt haben.“ Hat nicht sein Kollege, Justizminister Maas, behauptet, dass es nicht einen einzigen Nachweis dafür gibt?

Bouillon: „Die Schließung der Balkanroute und das Abkommen mit der Türkei haben dafür gesorgt, dass die Zahlen zurückgegangen sind. Das war auch notwendig. Wie jetzt? Hat nicht die Kanzlerin die Schließung der Balkanroute ausdrücklich verurteilt und versagt nicht das Abkommen mit der Türkei auf der ganzen Linie?

Bouillon: Wichtig ist aber: Kein Mensch konnte damit rechnen, dass sich in kurzer Zeit so viele Menschen nach Europa aufmachen. Wieso informierte FRONTEX den Bundestag über etwas, was die Politik angeblich im Nachhinein nicht gewusst haben will?

Was wäre denn passiert, wenn wir die Grenze geschlossen hätten? Vielleicht hätten die Menschen mit Gewalt versucht, in die Bundesrepublik zu kommen.“ Was tut ein Staat, wenn jemand „mit Gewalt“ versucht, auf sein Territorium zu kommen?

Bouillon:Wir sind alle überrollt worden. Das trifft auf den Staat und die gesamte Gesellschaft zu“. Hat nicht seine Chefin Angela Merkel im Alleingang die Grenzen geöffnet? Und darf ein Innenminister das Wort „überrollt“ überhaupt im Zusammenhang mit Flüchtlingen verwenden, wenn es doch für normale Bürger als Hassbotschaft gewertet wird?

Ist nicht das ganze Interview ist ein Eingeständnis kompletten Politikversagens bei gleichzeitigem Kleinreden der daraus entstandenen Probleme?

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Stephan Schwarz / 27.11.2016

Danke, Herr Haferburg, für diese knappen, präzisen und so überaus zutreffenden Bemerkungen. Nach der Lektüre solcher Beiträge weiß ich immer wieder aufs Neues, was ich an der Achse habe. Im immer größer werdenden Elend der “PoCo”-Berichterstattung und der organisierten, dreisten Lüge ist man über solche Oasen des gesunden Menschenverstands umso dankbarer. Ein herzliches Dankeschön Ihnen und des gesamten “Achse”-Teams. Weiter so!

Hjalmar Kreutzer / 26.11.2016

Sehr geehrter Herr Haferburg, zu Ihrer Frage im letzten Absatz: Ja.

W. Schwarz / 26.11.2016

Außer der Politik und Alle die offensichtlich von ihr Abhängig sind, haben alle Menschen mit gesundem Menschenverstand gewusst, dass die “Überrollung” nicht gut sein kann für ein Land.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Manfred Haferburg / 04.11.2022 / 11:00 / 29

Die fantastischen Kernkraft-Pirouetten der FDP

Die Pirouetten-Posse der FDP um die Laufzeiten der letzten Kernkraftwerke geht in eine weitere Runde. Im September stimmte die FDP-Fraktion im Bundestag geschlossen gegen einen…/ mehr

Manfred Haferburg / 22.10.2022 / 16:46 / 16

Update zum Streik in den französischen Kernkraftwerken

Georg Herwegh dichtete Mitte des 19. Jahrhunderts den folgenden Liedtext: „Mann der Arbeit, aufgewacht! Und erkenne deine Macht! Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es…/ mehr

Manfred Haferburg / 21.10.2022 / 06:15 / 53

Auch das noch: Streiks in den französischen Kernkraftwerken

Seit mehreren Wochen wird in Frankreich branchenübergreifend gestreikt. Dieser Konflikt hat sich in den letzten Tagen noch verschärft. Jetzt hat die „soziale Bewegung“ den Energiesektor,…/ mehr

Manfred Haferburg / 20.10.2022 / 06:05 / 125

Machtwort? Nein, ein abgekartetes Spiel mit gezinkten Karten

Die verbliebenen drei Kernkraftwerke sollen bis April weiterbetrieben werden, das Kabinett hat nun einen entsprechenden Entwurf gebilligt. Unter den Ministern war man sich offenbar sehr…/ mehr

Manfred Haferburg / 11.10.2022 / 14:00 / 58

Die Ratschläge des Dr. Schäuble

In einem Interview auf Bild TV erteilt Dr. Wolfgang Schäuble den Bürgern ungefragt Ratschläge, wie sie mit den Ergebnissen einer von ihm selbst in hohem…/ mehr

Manfred Haferburg / 03.10.2022 / 06:20 / 155

Im Energiewende-Wunderland – von den Wunderwaffen zur Geheimwaffe

Staatssekretär Patrick Graichen aus dem Habeckministerium fantasierte bis 2030 mal eben 15 Millionen Elektroautos herbei, die als Stromspeicher bei Dunkelflaute fungieren. Der Mann qualifiziert sich…/ mehr

Manfred Haferburg / 29.09.2022 / 06:15 / 130

Strahlende Feiglinge: Union, FDP und das Atomgesetz

Dass Wirtschaftsminister Habeck nun den Weiterbetrieb von zwei AKWs bis April 2023 für möglich hält, ändert am Grundproblem nichts. Selbst CDU und FDP sind nicht…/ mehr

Manfred Haferburg / 19.09.2022 / 06:25 / 126

Kleine Reise ins Land der Weltenretter

Ich habe in 20 Jahren französischen Exils einen kritischen Außenblick auf mein Vaterland gewonnen, trotzdem erschrecke ich jedes Mal, wenn ich heimkomme. In meiner Wahlheimat…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com