Gastautor / 17.06.2022 / 06:00 / Foto: Alexas Fotos via Pixabay / 90 / Seite ausdrucken

Kinderimpfung macht Kinder krank

Von Andreas Zimmermann.

Die modRNA-Injektionen verringern laut der eigenen Daten in der Zulassungsstudie nicht etwa, sondern sie erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass Kinder schwer an Covid-19 erkranken. Sie machen also Kinder krank. Dennoch wurden sie jetzt von der US-Behörde FDA zugelassen. 

„Schlimmer geht’s immer” – so lautet der deutsche Titel eines Buches von Laurence J. Peter, in dem der Autor den Effekt beschreibt, dass Menschen in hierarchischen Strukturen häufig bis zur Stufe ihrer Unfähigkeit aufsteigen. “Schlimmer geht’s immer” ist aber auch eine passende Beschreibung der wissenschaftlichen (Nicht-)Qualität der Zulassungsstudien für die fälschlicherweise “Covid-19-Impfungen” genannten modRNA-Brühen von BioNTech/Pfizer. 

Musste die Herausgabe der Originaldaten der ersten solchen Studie noch vor amerikanischen Gerichten erklagt werden, um zum Beispiel festzustellen, dass zahlreiche Studienteilnehmer wegen AEs ("adverse events" [unerwünschte Ereignisse/Zwischenfälle], nicht "adverse effects", wie ich fälschlicherweise in meinem letzten Artikel geschrieben hatte) aus der Studie ausgeschlossen wurden, so zeigen im Fall der in den USA gerade erteilten Zulassung von insgesamt drei Dosen(!) für Kinder zwischen 6 Monaten und 5 Jahren bereits die offiziell auf der Seite der FDA veröffentlichten Daten, dass die “Impfung” in dieser Altersgruppe, wie im Übrigen auch in allen anderen Altersgruppen, einen erheblichen Schaden anrichtet, ohne irgendeinen Nutzen zu haben. 

Dennoch wird behauptet, dass die “Impfung” eine Effektivität von 80 Prozent hätte. Ich muss zugeben, ginge es nicht um Leben und Gesundheit einer unüberschaubaren Anzahl an Kindern, die aufgrund dieser dreist manipulierten Ergebnisse von einer enorm gesundheitsschädlichen Injektion bedroht sind, wäre die Frechheit, mit der BioNTech/Pfizer gemeinsam mit der FDA vorgehen, irgendwie schon wieder fast bewundernswürdig.

Inwiefern sind die Ergebnisse manipuliert? Die Vorgehensweise ist tatsächlich so dreist wie plump. Die Studie enthielt 3013 modRNA-Empfänger (welche Eltern melden ihre Kinder eigentlich freiwillig für so eine Studie an?) und 1513 Placebo-Empfänger. Insgesamt sind in der Studie 375 „laborbestätigte Covid-19-Fälle“ aufgetreten, wie man den Tabellen 19 und 20 in den Unterlagen entnehmen kann. Was vermutlich bedeutet, dass die so gezählten Kinder irgendeines aus einer langen Liste mehr oder weniger zufällig zusammengestellter Symptome hatten sowie einen positiven PCR-Test, der ungefähr die Aussagekraft eines Münzwurfs hat. 

Aber gut, dies sind die offiziellen Daten anhand derer die Zulassung beantragt wird. Zur Berechnung der „Impfeffektivität“ wurden aber nur ganze 10 (in Worten „zehn“) der 375 „Covid-19-Fälle“ (also beeindruckende 2,67 Prozent aller Fälle) herangezogen, und zwar die 10 Fälle die mindestens 7 Tage nach der dritten Dosis aufgetreten sind. Nebenbei, für alle Coronisten, auch hier wird wieder, wie in allen Zulassungsstudien, die Impfeffektivität anhand der „laborbestätigten Fälle“ berechnet. Das heißt es geht ganz offiziell darum, „Infektionen“ zu verhindern, nicht etwa „schwere Verläufe“, wie immer wieder gerne behauptet wird. 

Verwendet man in Bezug auf „Infektionen“ den gesamten Datensatz von 150 „Fällen“ bei den 1513 Teilnehmern aus der Placebo-Gruppe sowie 225 „Fällen“ bei 3013 modRNA-Teilnehmern, dann kommt man aber nicht auf 80 Prozent, sondern lediglich auf knapp 25 Prozent „Impfeffektivität“, das heißt die Wahrscheinlichkeit einer „Infektion“ verringert sich gerade einmal um 25 Prozent. Ein Wert, der weit unter der normalen Zulassungsschwelle für eine Impfung von 50 Prozent liegt. 

Allerdings ist dies immer noch besser als die Effektivität gegen einen schweren „Covid-19-Verlauf“. Auch diese lässt sich aus den Daten berechnen und ergibt sich aus insgesamt zwei schweren Verläufen in der Placebo-Gruppe und sechs in der modRNA-Gruppe. Damit ergibt sich eine „Impfeffektivität“ gegen schwere Verläufe von beeindruckenden minus 50 Prozent – soviel zur „Verhinderung schwerer Verläufe“. 

Diese werden durch die modRNA-Injektionen nämlich nicht verhindert, sondern wahrscheinlicher, sie sind in der „Impfgruppe“ ziemlich genau 1,5-mal so wahrscheinlich wie in der Placebo-Gruppe. Mit anderen Worten, die modRNA-Injektionen verringern nicht etwa, sondern sie erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass Kinder schwer an Covid-19 erkranken. Sie machen also Kinder krank. Und dabei haben wir die häufigen und schweren Nebenwirkungen der modRNA-Injektionen noch gar nicht in Betracht gezogen. 

Zu einer ganz ähnlichen Schlussfolgerung kommt übrigens auch Prof. Martin Neil von der Queen Mary University, der nur für die Altersgruppe von 2 bis unter 5 Jahren mit Hilfe einer bayesschen Berechnung auf eine Effektivität von minus 177 Prozent für die Verhinderung einer schweren Erkrankung kommt. Und er findet sehr klare Worte, was daraus folgt, die ich im Original wiedergeben möchte: „Conclusion: The treatment causes severe disease in kids. I should add these statistics apply to the 2-4 age group. Some may argue that the study is too underpowered to make firm conclusions about efficacy or safety. They are deluded. Others may argue the evidence is good enough for approval. They are evil.” ("Schlussfolgerung: Die Behandlung verursacht schwere Erkrankungen bei Kindern. Ich sollte hinzufügen, dass diese Statistiken für die Altersgruppe 2-4 gelten. Einige mögen argumentieren, dass die Studie zu wenig aussagekräftig ist, um eindeutige Schlussfolgerungen über die Wirksamkeit oder Sicherheit zu ziehen. Sie sind verblendet. Andere mögen argumentieren, die Beweise seien gut genug für eine Zulassung. Sie sind böse.")

Er spricht damit aus, was bisher auch von Kritikern der modRNA-Injektionen selten in dieser Deutlichkeit gesagt wurde. Die Injektion dieser Substanzen für Kinder (oder eine beliebige andere Altersgruppe) zu genehmigen, durchzuführen oder gar vorzuschreiben, ist nicht einfach nur geldgierig, verblendet, korrupt oder machtgierig. Es ist etwas, dessen Existenz in unserer modernen Gesellschaft gerne geleugnet wird: es ist das Böse. 

Foto: Alexas Fotos via Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

W. Renner / 17.06.2022

Die Wuhan Connection will halt mit dem Viruspatent nochmal Kasse machen, so lange noch genügend verängstigte Schafe maskiert auf der Welt umher irren. Schon mal die Aktienindizes von Shanghai mit denen vom Rest der Welt während der letzten 2 Jahre verglichen? Gibts bei ersteren irgend einen Corona Effekt, trotz angeblich so drakonischer Lockdowns Produktionsstopps und Lieferschwierigkeiten, im Land des Lügens?

Sigrid Leonhard / 17.06.2022

@ Dr. Klaus Schmid , “Inzwischen weist “Corona” bereits die typischen Merkmale einer Religion auf, mit Imfung ist gleich Taufe und booster ist gleich Abendmahl.” Ja genau - Abendmahl. Feierabend ist.

Steffen Huebner / 17.06.2022

„ ...der Weg wird jetzt geebnet für die sofortige, volle Zulassung gentechnisch hergestellter Injektionspräparate, sogenannte Impfstoffe, sobald sie für jede zugelassene, empfohlene, herkömmliche Impfung der Welt verfügbar wird. Grippe, Masern, Mumps, Hepatitis – was immer Ihr wollt, Ihr bekommt es! Und zwar sofort. ... Die Lipid-Nanopartikel mit ihren hoch gefährlichen, hoch entzündlichen Eigenschaften, diese Partikel, die noch nie für den Einsatz am Menschen zugelassen worden sind, werden ganz schnell und heimlich in das kriminelle Zulassungsgeschäft eingeschmuggelt. Sie werden automatisch zugelassen. Um Eure Kinder umzubringen. Ein Skandal von schier unfassbarem Ausmaß und von unermesslich großer Tragweite steht uns unmittelbar bevor. … Der Menschheit ginge es heute sehr gut, wenn sich nicht diese verdammte WHO und die sogenannten schlimmen Gesundheitsexperten unablässig einmischen würden. Sie sind jetzt dabei, die größte denkbare menschengemachte Katastrophe aller Zeiten einzuleiten. Merken Sie sich diese Worte! Die routinemäßige Einführung von genbasierten Impfstoffen wird zu einer nicht beschreibbaren Katastrophe führen! “ ( Prof. Sucharit Bhakdi )

Barbara Binschus / 17.06.2022

@Hr. Matthas – … aber das israelische Volk ist ca. 10% klüger als das deutsche Impfquote (Zweitimpfung) Israel 66,1%, Deutschland 76,9%; Booster Israel 57,2%, Booster Deutschland 65,6% (Stand Israel 16.06., Deutschland 15.06. corona-in-zahlen)

Franz Michael / 17.06.2022

@Ludwig Luhmann, Vorschub.. ich denke zu wissen. Nein, dass leiste ich nicht. Allerdings ist es im “religiösen Wertewesten die 5-CIA Eyes” so, dass immer der Personenkult, für manche Götzenkult, zelebriert wird. Ob Supermann, Jesus oder anderes. Allen voran die Medien und vor allem Hollywood. Ich lebe in einer Hollywood-geschwängerten Gesellschaft. Inzwischen kenne ich Menschen im Rentenalter die keine Probleme vor einem impact Dialog haben, so sauer, wütend sie sind. Wenn dein Lebenswirken, Lebenswerk durch die Politik komplett, restlos zu einer großen Lebenslüge wird, da ist dann ENDE im Gelände. Im Gelände der anderen, der Zerstörer.

Franz Michael / 17.06.2022

Eines ist in der Gesellschaft der Pharma-Mafia und angehängte schwarz-braune Zotten wie Wissenschaft und Politik, Steuerzahlungseintreiber interessant. Es wird medial die Individualisierung der Gruppen massiv voran getrieben (Gender, Cancel Culture) und gleichzeitig der Mensch von Baby bis zum Rentner gnadenlos identisch gleich gemacht, also de-individualisiert, nur noch eine summarisch, mathematisch medizinische Betrachtungen! Ist ein “Impfstoff” so universal global das dieser weltweit die gleiche “Wirkung” erzielt? Wie im Labor mit den Ratten? Es grüßt die aktuelle Zwillingsforschung, bei der der soziologische Ort wohl gleich gemacht wird. Was für ein Narzissmus der WHO und ihrer Pharma-Mafia, für >4Mrd. Menschen zu entscheiden! Das Thema, der Platz reicht nicht, könnte mit dem jur. Begriff Schutzbefohlene erweitert werden. Wer ist jur. Schutzbefohlen!! Die WHO bestimmt? Sorry, für manche etwas konfus ausgedrückt, die Frage wer welchen Schutz einer Gruppe gibt, erzwungen oder freiwillig, ist immens. Dogma- Ich schütze die Erde vor dem Menschen und töte alle, wäre so der göttliche Schutz im Universum der Religioten die exakt festgelegt haben wer wann wie zu sein hat. Abstrakt zum Thema FDA und Kinder impfen. Wer hat denn die Wirksamkeit der Impfung-Immunsystem aus verschiedenen Lebensmittelkulturen, Thema Pestizide und Co genauer untersucht?

Thomas Brox / 17.06.2022

Also angeblich Schuld an dem fahrlässigen Corona Versagen des unfähigen, fetten, schmarotzenden EU/deutschen Staatsapparates sind: WEF, Pharma-Industrie, Bill-Gates, Multi-Milliardäre, etc. ++ FAKT ist: Sämtliche Corona Maßnahmen - inclusive Impfen - wurden von STAATLICHEN Behörden ERZWUNGEN, und zwar strafbewehrt. Verantwortlich sind Regierung, Bundestag, und praktisch der gesamte Behördenapparat (Justiz, Polizei, Ordnungsämter, Gesundheitsämter, sogenannte Wissenschaftler, ... ). Alle diese Personen werden bestens dafür bezahlt - und zwar ausschließlich vom Steuerzahler - Schaden vom Land abzuhalten. Die Behauptung, die Politik sei Helfer der Pharma-Industrie ist eine falsche und dummdreiste Behauptung ohne die geringste Evidenz, ohne den geringsten Beleg. ++ Aber selbst wenn es so wäre, ist die Staatsmacht TROTZDEM in erster Linie verantwortlich, und gehört deshalb zur Rechenschaft gezogen. Es gibt bisher weltweit keinen einzigen gerichtsfesten(!) Nachweis, dass die Pharma-Industrie Testreihen gefälscht hat. ++ Für was zahlen eigentlich die deutschen Bürger die weltweit höchsten Steuern und Abgaben? Dieser unfähige Schmarotzerstaat hat alle Macht und alles Geld der Welt, und ist noch nicht einmal fähig in zusätzlichen, UNABHÄNGIGEN Testverfahren die Gefahren der Impfung zu evaluieren. Das ist FAHRLÄSSIG. Warum ist Dummland nicht den schwedischen Weg gegangen? Die Impfungen in Deutschland wurden und werden von staatlichen Behörden erzwungen - soviel Wahrheit muss sein.

Dr. Klaus Jürgen Bremm / 17.06.2022

Bitte keine Aufregung! Es sterben nur die Dummen und die Schwachen.  Die ersten, weil sie unfähig sind, die Mainstreampropaganda zu durchschauen, die zweiten, weil sie zwar eine Ahnung haben, dass sie zur Schlachtbank geführt werden, aber nicht die Stärke und die Konsequenz aufbringen, sich dem unsinnigen Treiben zu widersetzen. Übrig bleiben die 20 Prozent, die sich nicht hinter die Fichte führen lassen wollen und starrköpfig genug sind, sich zu wehren. Zu allen Zeiten hat genau diese Menschengruppe für Fortschritt und Entwicklung gesorgt. Der große Rest war stets nur Ballast. Jetzt ist der Ballast bald weg. Wir sehen also herrlichen Zeiten entgegen. Die Fische wahrscheinlich auch.

B. Biermann / 17.06.2022

dieses Land hat sich in eine Art Gesundheitssekte verwandelt - also gemeinsam auf in den Untergang! (aber bitte ohne mich)

Ludwig Luhmann / 17.06.2022

@Franz Michael / 17.06.2022 - “(...) Ein Totalversagen des Bundesverfassungsgericht dank Merkels Rache Harbarth, eine von vielen Stinkbomben die sie hinterlassen hat.(...)—- Das ist keineswegs ein Totalversagen, sondern ein großer Erfolg. Die wissen genau, was sie wollen und wie sie es erreichen! Leisten Sie den Schuldigen keinen Vorschub!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gastautor / 28.11.2022 / 14:00 / 28

Chinas Widerstand gegen die Null-Covid-Eliten

Von Michael P. Senger. Die Chinesen protestieren gegen dieselben Lockdowns, die die Eliten hierzulande befürwortet haben. Hätten wir die Gesundheitsbeamten und Medieneliten ernst genommen, sähe…/ mehr

Gastautor / 27.11.2022 / 20:00 / 1

Wer hat’s gesagt? „... hat sich für die SPD verheerend ausgewirkt.“ (Auflösung)

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 27.11.2022 / 16:00 / 10

Faktencheck: Des Kaisers neue Kleider

Von Michael Seeber. Kaum ein sogenanntes Märchen eines selbsternannten Dichters sorgt aufgrund seiner fragwürdigen Message für manipulative Diskussionen wie die Geschichte von „Des Kaisers neuen…/ mehr

Gastautor / 27.11.2022 / 15:00 / 8

„Dirty Talking“: Wohltuend unkorrekt

Von Stefan Millius. Der Roman „Dirty Talking“ ist eine Art Wellness auf Papier. Eine Heilkur für alle, die es satthaben, bei jedem Gespräch wie auf…/ mehr

Gastautor / 27.11.2022 / 09:00 / 15

Wer hat’s gesagt? „... hat sich für die SPD verheerend ausgewirkt.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 26.11.2022 / 12:00 / 57

Droht Deutschland ein Abstieg wie Argentinien?

Von Walter Naggl. Argentinien war einmal ein reiches Land, heute ist es ein Armenhaus. Auch Deutschland hat eine Reihe von verhängnisvollen Fehlentscheidungen getroffen. Droht uns…/ mehr

Gastautor / 26.11.2022 / 08:15 / 159

Wie kann die CDU wieder konservativer werden?

Von Kristina Schröder. Viele fordern, die CDU solle wieder stärker nach rechts rücken. Dies ist aber ein anspruchsvolles Unterfangen. Kristina Schröder macht in ihrem neuen…/ mehr

Gastautor / 25.11.2022 / 14:00 / 13

Israel und die Schweizer Neutralität

Von Gerardo Raffa. Am Mittwoch wurde Israel erneut vom palästinensischen Terror heimgesucht. Bei zwei simultanen Sprengstoffanschlägen an Bushaltestellen in Jerusalem wurde der 15-jährige Tora-Schüler Aryeh Shechopek getötet…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com