Vera Lengsfeld / 19.10.2018 / 17:27 / Foto: Bildarchiv Pieterman / 41 / Seite ausdrucken

Kein Fischfilet: Gelobt sei das Bauhaus!

Der heutige Aufreger für Medien, Politiker und „Kulturschaffende“ ist die Absage des Bauhauses Dessau, die linksextremistische Band „Feine Sahne Fischfilet“ auf ihrer historischen Bühne für das ZDF auftreten zu lassen. Das Bauhaus solle nicht zum Austragungsort politischer Agitation und Aggression werden, teilte die Stiftung mit.

Wer die Texte dieser Band kennt, die von Gewaltaufrufen, Hass und Hetze nur so strotzen, sollte meinen, dass kein öffentlich-rechtlicher Sender, der die Aufgabe hat, Demokratie zu stärken, auf den Gedanken kommen könnte, eine solche extremistische Band in sein Programm zu heben. Allerdings hat Bundespräsident Steinmeier, der diese Gruppe auf seiner Facebook-Seite für das #wirsindmehr-Konzert in Chemnitz bewarb, offenbar die letzen Hemmungen gegenüber dem gewaltaffinen Linksradikalismus beiseite gefegt.

Zur Erinnerung: Am 3. September wiegte sich eine Menge von 65.000 aus ganz Deutschland herangekarrten Fans im gleichen Takt, brach immer wieder in frenetischen Beifall aus und brüllte sich die Kehlen wund. Warum? Ein paar Kostproben: „Deutschland ist Scheiße, Deutschland ist Dreck, gib mir ein Like gegen Deutschland“ grölte Jan Gorkow von den sahnigen Fischen. Das soll jetzt gebührenfinanziert in jeden dem ZDF zugänglichen Haushalt gesendet werden. Man hörte auch: „Ich ramme die Messerklinge in die Journalistenfresse“, was die bedrohten Presseleute wahrscheinlich dazu angespornt hat, das Konzert noch mehr zu bejubeln. Aber nicht nur Medienleute wurden von der Bühne bedroht. Auch Thilo Sarrazin und Eva Herman. Herman drohte man Vergewaltigung an, dem Sarrazin wurde ein Selbstmordattentat um sechs Uhr früh verheißen. Die Fans unten sangen eifrig mit. Das soll eine Stärkung der Demokratie sein?

Am Ende des Konzerts gab es ein kurzes Erschrecken darüber, was sich bei #wirsindmehr wirklich abgespielt hat. Bild berichtete über 27 Minuten Hass, auf YouTube wurden entlarvende Videos gelöscht. Auf der Bühne, so schrieb ein Beobachter damals sarkastisch, sonderte der Sänger von den sahnigen Fischen mehr staatstragende Sprechblasen ab, als einem, der Punk sein will, erlaubt sein dürfte. Die vorgetragenen Liedtexte hörten sich ganz anders an.

Die Proteste gegen die Absage ließen nicht auf sich warten

Man sollte meinen, dass die Hassparolen und Gewaltaufrufe von „Feine Sahne Fischfilet“ ausreichender Grund wären, ein Konzert dieser Deutschlandhasser nicht zu unterstützen. Aber nein, der Absagegrund sind „rechte Proteste“. Rechte Gruppen hätten in sozialen Netzwerken gegen das Konzert mobil gemacht, teilte eine Bauhaus-Sprecherin mit. Auf den Boden vor dem Eingang des Hauptgebäudes sei ein Hakenkreuz geschmiert worden. Das Bauhaus, das zum Unesco-Welterbe gehört, befürchte Demonstrationen vor der eigenen Tür, ähnlich wie im benachbarten Köthen.

Die Proteste gegen die Absage ließen nicht auf sich warten. „Das ist ein schwerwiegender Eingriff in die Freiheit von Medien und Kunst und in die Programmautonomie des ZDF, den wir ausdrücklich zurückweisen“, ließ sich die Linke-Fraktion im Landtag vernehmen. Die SPD-Fraktion zeigte sich „sehr besorgt“ über die Intervention.

Grünen-Fraktionschefin Lüddemann teilte mit: „Vage Indizien einer Bedrohungslage, die durch die Anmeldung einer rechtsextremen Kundgebung in der Nähe des Veranstaltungsortes auftreten, dürfen kein Grund sein, das Konzert abzusagen.“
Nur CDU-Politiker, Kulturminister und Stiftungsratsvorsitzender Rainer Robra sieht das anders. In seinem Kulturministerium bestand die Befürchtung, dass der Auftritt der Band die Marke Bauhaus beschädigen könnte. Auch hier kein Verweis auf die linksextremistischen Aktivitäten der Gruppe.

Auch die Kulturstaatsministerin hat kein Problem mit den Hasstiraden auf Deutschland. Ihre öffentliche Stellungnahme lautet: „Es ist ein fatales Zeichen, wenn der Druck der rechten Szene kulturelle Angebote unterbindet. Die Sicherheitsbedenken der Stiftung Bauhaus Dessau und deren Sorge um die Unversehrtheit von Besuchern und Weltkulturerbe im Vorfeld des Bauhausjubiläums 2019 muss man ernst nehmen. Doch es wäre Aufgabe der Behörden in Sachsen-Anhalt gewesen, das Konzert zu ermöglichen und die Sicherheit zu gewährleisten – auch wenn die Band nicht jedem gefällt. Der Stiftungsrat wird sich mit dem Vorgang intensiv befassen müssen.“

Das Land Sachsen-Anhalt soll verpflichtet sein, Hass auf Deutschland und seine Verfassungsorgane auf die Bühnen zu bringen? Weiß die Kulturstaatsministerin eigentlich, wovon sie redet? Wieso hält das ZDF Deutschlandhetze für programmfähig?
Hier soll gewalttätiger Linksextremismus endgültig salonfähig gemacht werden, mit allen fatalen Folgen, die das für unser Land haben wird. 

Bezeichnenderweise hat die Bundesregierung kein vergleichbares Statement verlauten lassen, als linksradikale Studenten der Humboldt-Universität zu Berlin 2013 einen Vortrag des damaligen Verteidigungsministers Thomas de Maizière durch Blockade verhinderten. Wenn ich mich richtig erinnere, hat damals auch das ZDF zu diesem Skandal geschwiegen.

Foto: Bildarchiv Pieterman

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

B.Klingemann / 19.10.2018

Das Bauhaus hätte auch aus rein ästhetischen Gründen den Auftritt der Band, der die historische Bühne entehrt hätte, untersagen können.

Gabriele Klein / 19.10.2018

Ging so nicht auch AGITPROP vor? Es war doch das Zu Hilfe nehmen von Bühne, Kunst etc. um die Ideologie von Lenin voranzutreiben. Und da hätte ich noch ne Frage, wäre es rein theoretisch möglich die Bedrohung von Rechts auch zu inszenieren? Von den Hakenkreuzen bis hin zu den Vollpfosten? Anders ausgedrückt: Sind die “Vollpfosten” echt?  Irgendwie tauchen die immer auf und verschwinden wieder….. Man hört dann gar nichts mehr von deren Strafverfolgung…......... Warum? Wenn man wirklich gegen rechts ist, dann hat diese Strafverfolgung doch höchste Priorität….. Ansonsten scheint mir die 1. Aufgabe dieser Tage die Vergangenheit der SED aufzuarbeiten, was sie tat und was sie nach dem Fall der Mauer wurde und wie ihre Vertreter weiter wirken. Ernst Klee ging in Bezug auf das 3. Reich mit gutem Beispiel voran und förderte erschütternde Dinge zu Tage in seinem Werk…. Band 2 hierzu steht noch aus und beträfe die linke Hälfte Deutschlands.

Andreas Horn / 19.10.2018

@L.Strauss : mal nicht so kleinlich , Nazi ist Nazi ,linker Faschist ist linker Faschist. Oder biblich: Auge um Auge ,Zahn um Zahn…

Leo Hohensee / 19.10.2018

@Luca Strauss, ich habe das chemnitzer Konzert in einem Beitrag auf jutube angeschaut: feine Sahne hat Texte von KIZ gesungen. Andernfalls stimmen die Angaben im Internet zu den Urhebern nicht.

Andreas Zöller / 19.10.2018

Liebe Frau Lengsfeld, nein, nein, nein! Nicht Absagen. Das muß in jedes Wohnzimmer. Das glaubt keiner der´s nicht selber gehört und gesehen hat. Das muß rocken. Jeden Abend vor der Tagesschau. Und danach noch einmal zum Mitsingen. Beim Silbereisen und beim Musikantenstadl muß das aus den Lautsprechern grölen. Unsere Kleinen können das auch garnicht früh genug lernen; da bietet sich doch KIKA an, die Sendung mit der Maus. Der Klaus Kleber kriegt Tränen der Rührung in die Augen. Es kommt eben nicht alles unten raus, was man oben reinsteckt. Da muß der Papa vom Sofa fallen, wenn er hört, wie sich sein Töchterchen engagiert und “Haltung zeigt”. Und dann noch ´ne Nummer von K.I.Z. (das sind die, die Fehlgeburten fressen und Eva Hermann..na Sie wissen schon..wie´n Staffelläufer von hinten). Aufwachen Leute. Das findet unsere “Elite” gut. Das ist Kunst. Der Habeck trällert´s vor sich hin und die Roth singt´s im Duett mit Marx (dem Kardinal). Sein Kumpel Bedford haut in die Orgeltasten das es kracht…..Kultur, das ist Kultur. Also richtig wählen: Grün! Das Grauen-ich habe das Grauen gesehen. um´s mal Kurtz zu sagen.

Bjoern M. Nagel / 19.10.2018

Denunziation und die Dämonisierung politischer Gegner und Bevölkerungsgruppen war die Hauptwaffe der Nationalsozialisten, das In-Schutz-Nehmen radikaler extremer Denkweisen gehörte eben so zu deren Repertoire wie Gleichschaltung und Indoktrination. Heute betreiben vor allem die Grünen und SPD mithilfe der Öffentlich-Rechtlichen offen und unverholen diese unheiligen - einer Demokratie unwürdigen - Strategien und die Dämonisieren von allem was politisch-ideologisch nicht nahe genug bei ihnen liegt und unterstützen genau das Radikale auf der Linken extremen Seite was man auf der Rechten extremen Seite zu völlig recht in diesem Land nicht und nie wieder haben will. WENN aber die demokratisch Linke sich der Hauptwaffen des NS-Tumes bedient, was Unterscheidet sie dann noch von genau der Bösartigkeit, deren erklärter größter Feind sie doch vorgeben zu sein?! Wohin gehst du Deutschland? In einen neuen Sozialismus-Faschismus, der lediglich das “National-” durch “International-” bzw “Antinational-” getauscht hat?! Und das DAS nach alle den schlechten Erfahrungen mit 3tem Reich und DDR heute möglich ist, von was zeugt das, von der volkommenen Unvolkommenheit des Menschen selbst oder liegt es am “Erfahrungsverfall” von Generation zu Generation oder sind wir Deutschen einfach nur zivilisatorisch Dement?? Nun, man kann das nicht hoch genug würdigen, wenn das Bauhaus mit diesem Verweis den Auftritt dieser Links-Nazi-Band absagt. Kein vernünftiger Mensch muss in einer Demokratie jeden ideologischen Dreck **essen, der einem serviert wird, und ich hoffe, inständig, dass die Linken es nicht schaffen, die Bundesrepublik in eine neue Tyrannei zu transformieren. Mann, WER hätte das gedacht, dass es einmal soweit kommt, wegen 99 (bunten) Luftballons…?

Leo Hohensee / 19.10.2018

Sehr geehrte Frau Lengsfeld, die Textpassagen, die Sie anführen sind nicht die schlimmsten. Hier ein paar Beispiele: ” ... ich ramm die Messerklinge in die Journalistenfresse .....” -es geht noch “menschenverachtender : ” ... trete Deiner Frau in den Bauch, fresse die Fehlgeburt.”  - “... Ist eine Frau nicht nackt, dann beschmeiss ich sie mit Scheine, macht sie sich dann nackt, dann beschmeiss ich sie mit Steine ....”, - ” ... Tret so lange auf dein Kopf bis vier und drei acht machen Die Missgeburt vom Jugendamt wird sich eine Kugel fangen… ” Hier muss es reichen ! Mir fehlen die Worte ....

Dietmar Blum / 19.10.2018

Aber, aber Frau Lengsfeld, das ZDF hat doch einen klaren BILDUNGSAUFTRAG, dazu gehört auch die neue deutsche Liebeslyrik unter die Menschen zu bringen, zumal “wichtige” politische Persönlichkeiten sie schätzen und empfehlen! Da bezahlt man als Zahler der “Demokratieabgabe” doch gerne die Gage und den Auftritt dieser Künstler von Weltrang, gerne natürlich auch die freien Konzerttickets für die Crème de la Crème der bundesdeutschen Gesellschaft als Zuschauer.

Karla Kuhn / 19.10.2018

“Die Proteste gegen die Absage ließen nicht auf sich warten. „Das ist ein schwerwiegender Eingriff in die Freiheit von Medien und Kunst und in die Programmautonomie des ZDF, den wir ausdrücklich zurückweisen“, ließ sich die Linke-Fraktion im Landtag vernehmen. Die SPD-Fraktion zeigte sich „sehr besorgt“ über die Intervention.”  Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich KOTZEN möchte. Ich habe gerade bei Tichys Einblich die “DEMOKRATIELISTE für SCHULEN gelesen. (Artikel heute, 19. 10 2018 )  Sieht für mich aus, wie EINS ZU EINS abgeschrieben aus dem DDR KULTUSMINISTERIUM , dem UNRECHTS- und DENUNZIANTENSTAAT, in dem MERKEL und etliche LINKE und GRÜNE sozialisiert wurden, natürlich nicht nur sie, sondern alle DDR Bürger, nur bei vielen ist GOTT SEI DANK nichts oder nur wenig hängen geblieben. Die EWIGE PROPAGANDA hing dem meisten zum Halse raus. Die IRONIE war, daß viele der besonders eifrigen DENUNZIANTEN und HETZER kurz nach dem Mauerfall sich SOFORT im WESTEN niedergelassen haben.  Herrlich. WES BROT ICH Eß,  DES LIED ICH SING, aber wenn nicht mehr gegessen werden muß, DANN kommt die WAHRE EINSTELLUNG zum Vorschein ?”  Erst das Fressen und dann die Moral ?  Je mehr die Parteien abrutschen, je wilder schlagen sie um sich ? Nur dann rutschen sie NOCH weiter ab. Ein circulus vitiosus, wie er im Buche steht.

Karl-Heinz Vonderstein / 19.10.2018

Jede Form von Rassismus und Hass werden bei uns gebrandmarkt, außer der Rassismus und Hass, der sich gegen Deutsche und Deutschland richtet.Beides wird entweder geleugnet und nicht wahrgenommen oder verharmlost und relativiert.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Vera Lengsfeld / 17.08.2022 / 12:00 / 26

Eine Straße für Peter Fechter!

Heute ist der 60. Jahrestag der Ermordung von Peter Fechter. Eine Peter-Fechter-Straße würde Berlin zur Ehre gereichen! Der 18-jährige Peter Fechter ist nicht der erste Mauertote,…/ mehr

Vera Lengsfeld / 13.08.2022 / 16:00 / 36

Der unaufhaltsame Abstieg der Deutschen Bahn

Meine kürzlich unternommene Reise mit der Deutschen Bahn geriet zu einem Fiasko. Dabei handelte es sich um eine Strecke, die normalerweise nur 50 Minuten dauert.…/ mehr

Vera Lengsfeld / 07.08.2022 / 11:00 / 4

„Eine Sekunde“: Großes chinesisches Kino

Der chinesische Film „Eine Sekunde” hätte aus mehreren Gründen eine große Bühne verdient. Aber er wird nur in kleinen Kinos, meist nachmittags, gezeigt und der…/ mehr

Vera Lengsfeld / 06.08.2022 / 16:00 / 12

„Gray Man“ oder doch eher graue Maus?

Beim Durchzappen blieb ich an „Gray Man“ hängen. Angeblich die teuerste Netflix-Produktion aller Zeiten, Nummer eins in dutzenden Ländern. Warum nicht einmal ansehen, was die…/ mehr

Vera Lengsfeld / 27.07.2022 / 12:00 / 26

Wie kritische Ärzte in Thüringen verunglimpft werden

Das Thüringer Lokalblatt „Freies Wort“ startete eine Schmutzkampagne gegen fast 400 Südthüringer Ärzte und Pflegekräfte, die es gewagt hatten, in einem Offenen Brief die Corona-Politik…/ mehr

Vera Lengsfeld / 26.07.2022 / 16:00 / 15

Oper? Ein Grund, nach Neukölln zu fahren!

Von der Neuköllner Oper hatte ich bis vor Kurzem nichts mitbekommen. Tatsächlich verfügt die Truppe über starke Stimmen und grandiose Tänzer, die eine neuartige und…/ mehr

Vera Lengsfeld / 24.07.2022 / 10:00 / 22

Nabucco und die Ukraine

Es gibt in Deutschland kaum beeindruckendere Spielorte als die Domstufen zu Erfurt, auf denen seit 1994 die Domstufenfestspiele stattfinden. Dieses Jahr wird eine hervorragende Inszenierung…/ mehr

Vera Lengsfeld / 20.07.2022 / 06:15 / 211

Die Demokratie sind wir

Innenministerin Faeser hat einen ganz speziellen Demokratiebegriff entwickelt: Jeder, der gegen Regierungsentscheidungen protestiert, kann zum Demokratie-Verächter erklärt werden. Vorsorglich auch die, die bald gegen die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com