Karl Kraus zum Wahlkampf

Aphorismen von Karl Kraus über einige Gestalten des gegenwärtigen Wahlkampfes – keine Wahlempfehlung, jedoch als Entscheidungshilfe geeignet.

Annalena Baerbock

Warum schreibt mancher Bücher? Weil er nicht genug Charakter hat, nicht zu schreiben.

Meine Mängel gehören mir. Das macht mir Mut, auch meine Vorzüge anzusprechen.

Eigene Gedanken müssen nicht immer neu sein. Aber wer einen neuen Gedanken hat, kann ihn leicht von einem anderen haben.

Saskia Eskens

Schein hat mehr Buchstaben als Sein.

Robert Habeck

Es ist ein Jammer, dass nur die Intelligenz kapiert, was ich gegen sie auf dem Herzen habe. Das Herz versteht es nicht.

Das Übel gedeiht nie besser, als wenn ein Ideal davorsteht.

Kevin Kühnert

Ein Schein von Tiefe entsteht oft dadurch, dass ein Flachkopf zugleich ein Wirrkopf ist.

Armin Laschet

Ich nähre mich von Skrupeln, die ich mir selber zubereite.

Christian Lindner

Die Mittelmäßigkeit revoltiert gegen die Zweckmäßigkeit.

Heiko Maas

Das Wesen des Diplomaten setzt sich aus zwei Vorstellungen zusammen: Dejeuner und Courtoisie. Was darüber ist, das ist vom Übel.

Wie wird die Welt regiert und in den Krieg geführt? Diplomaten belügen Journalisten und glauben es, wenn sie’s lesen.

Friedrich Merz

Aufregen kann ich sie alle. Jeden einzelnen zu beruhigen, geht über meine Kraft.

Eine Notlüge ist immer verzeihlich. Wer aber ohne Zwang die Wahrheit sagt, verdient keine Nachsicht.

Wolfgang Schäuble

„Sich keine Illusionen zu machen“: da beginnen sie erst.

Olaf Scholz

Um einen Irrtum gutzumachen, genügt es nicht, ihm mit einer Wahrheit zu vertauschen. Sonst lügt man.

Der Anspruch auf einen Platz an der Sonne ist bekannt. Weniger bekannt ist, dass sie untergeht, sobald er errungen ist.

Markus Söder

Was ein anderer nicht weiß, entscheide ich diktatorisch. Aber ich frage ihn gern über das, was ich weiß.

Jens Spahn

Die Fähigkeit, nach schneller Entscheidung zu zweifeln, ist das höchste und männlichste.

Frank-Walter Steinmeier

Der Gedanke ist das, was einer Banalität zum Gedanken fehlt.

Alice Weidel

Ich bin schon so populär, dass einer, der mich beschimpft, populärer wird als ich.

Janine Wissler

Phantasie macht nicht Luftschlösser, sondern Luftschlösser aus Baracken.

Das Geheimnis des Agitators ist, sich so dumm zu machen, wie seine Zuhörer sind, damit sie glauben, sie seien so gescheit wie er.

Christian Drosten

Alle Naturwissenschaft beruht auf der zutreffenden Erkenntnis, dass ein Zyklop nur ein Auge im Kopf hat, ein Privatdozent zwei,

Karl Lauterbach

Eine der verbreitetsten Krankheiten ist die Diagnose.

Ein Gesicht, dessen Furchen Schützengräben sind.

Foto: Charlotte Joël/www.bildarchivaustria.at via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Sabine Lotus / 19.09.2021

“Was trifft, trifft zu.” Mein Lieblingsmotto. Und das trifft auf alle zu. Superpraktisch. Nana #Pimmelgate was macht eigentlich der Kermit? Hat der gerade keinen Sandsack zu halten? Dieses SPD VolX ist so wunderbar unsichtbar außer dem ‘dynamic Scholz’.

Sabine Schönfelder / 19.09.2021

Helge Braun, Peter Altmaier     „Bei gleicher Geistlosigkeit kommt es auf den Unterschied der Körperfülle an. Ein Dummkopf sollte nicht zu viel Raum einnehmen.“ —  Karl Kraus

Karla Kuhn / 19.09.2021

Christian Lindner, “Die Mittelmäßigkeit revoltiert gegen die Zweckmäßigkeit.” Schön, daß er einsieht, auf welcher Seite er steht !  Bärbock. ” Aber wer einen neuen Gedanken hat, kann ihn leicht von einem anderen haben.” Wow, sie kann die Wahrheit sogar aussprechen ? “.... kann ihn leicht von einem andren haben.”  Friedrich Merz, “Wer aber ohne Zwang die Wahrheit sagt, verdient keine Nachsicht.”  Das muß der Typ ja am besten wissen !  Taut der sich darum nicht aufzublicken ? Janine Wissler, “Das Geheimnis des Agitators ist, sich so dumm zu machen, wie seine Zuhörer sind, damit sie glauben, sie seien so gescheit wie er.”  FALSCH, denn weder GOEBBELS, ein BRILLANTER Agitator, noch MERKEL waren/sind m. E.  besondere Leuchten. Merkel verkauft dem “Volk” Sachen, die schon im Vorfeld als Schwachsinn erkannt werden, sogar auch von etlichen “Dummen” Merkels eklatanter Nachteil ist offenbar ihre INKOMPETENZ, sie schwatzt dem Drosten und Wieler im Falle Corona offenbar alles nach, ohne sich kundig zu machen, ein weiterer Nachteil ist wahrscheinlich ihre MACHTGEILHEIT. Vermutlich hat sie ihre “Seele” dem Teufel, in der Fratze eines Milliardärs verkauft.  Jens Span “Die Fähigkeit, nach schneller Entscheidung zu zweifeln, ist das höchste und männlichste.”  Herrlich und das von Spahn, ich liege noch jetzt unter dem Tisch vor lachen. Markus Söder “Was ein anderer nicht weiß, entscheide ich diktatorisch. Aber ich frage ihn gern über das, was ich weiß.”  Das hätte der Typ gerne und ist offenbar auch noch überzeugt davon. Meine Güte, wie fehlen ein SCHMIDT oder STRAUß in dieser Jammerpolitik ! Zwei höchstgradige RHETORIKLEUCHTEN, die Menschen buchstäblich fesseln konnten. Der eine etwas brachialer, der andere etwas feinsinniger aber beide von außergewöhnlicher Intelligenz. Mit den beiden hat Politik sogar noch Spaß gemach, alles was danach kam ......., den Vogel hat Merkel abgeschossen, eine ehem. AGITPROPSE mit kommunistischer Prägung !  

Frances Johnson / 19.09.2021

Schön. Besonders der: “Wie wird die Welt regiert und in den Krieg geführt? Diplomaten belügen Journalisten und glauben es, wenn sie’s lesen.” Karl Kraus. Karl Kraus ist das Sinnbild der damaligen (hohen) Intelligenz, das heutige heißt Böhmermann. Für alle Politiker zusammen fällt mir noch Karl Valentin ein: Sie machen genau das: Haben einen Tisch und besorgen einen Stuhl dazu, als der Stuhl zu niedrig ist, saägen sie ein Stück von den Tischbeinen ab. Da der Stuhl danach zu hoch ist, sägen sie an dem. Das geht alles so lange, bis sie auf der Erde sitzen. So sitzen sie alle auf der Erde, zusammen mit uns. Sie nennen das Gestalten. Andere würden es Verunstalten nennen. Die VRD, Verunstaltete Republik, kaputtregiert. Viele sind mitschuld. Wieso hat Sarrazin z.B. mit Wagenkecht z.B. und Gleichgesinnten keine neue Partei gegründet? Bosbach hat eine Entschuldigung. Wo ist irgendein Aufbruch? Stattdessen wird geschrieben, nur nicht so gut wie bei Karl Kraus, Christian Morgenstern oder früher Heine, Lichtenberg, Goethe u.a.

Thomas Kache / 19.09.2021

Glücklicherweise gibt es aD 2021 „Achgut.com“, quasi die „Fackel“ des 21. Jahrhunderts. K. K. würde heute erstens als Hater diffamiert werden, und zweitens, na ja: „zu Deutschland fällt mir nichts ein“.

Volker Kleinophorst / 19.09.2021

Und wo ist unsere Staatsratsvorsitzende? Karl Kraus hatte da auch was ausgesprochen Treffendes: „Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.“ PS.: Alice Weidel müsste auch gefettet sein.

Hans-Peter Dollhopf / 19.09.2021

“„Sich keine Illusionen zu machen“: da beginnen sie erst.” Das könnte auch gegen Helmut Schmidt gerichtet werden, der vermeintlich überlegen behauptete: “Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.”

Hans-Peter Dollhopf / 19.09.2021

Die Banalität des Bösen. “Der Gedanke ist das, was einer Banalität zum Gedanken fehlt.” Anders: Die Differenz zwischen dem Gedanken und der Banalität ist der Gedanke. Formal: G = G - B. Ergo: B = 0

Hans-Peter Dollhopf / 19.09.2021

Nicht schlecht.

Jakob Mendel / 19.09.2021

Ich glaube mich zu erinnern, daß auch “Von zwei Politikern wähle man das kleinere.” von Karl Kraus stammt.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Klaus Leciejewski, Gastautor / 09.09.2021 / 06:05 / 52

Deutsche Außenpolitik: Keine Freunde, keine Interessen

Wo sind die deutschen Interessen in der Außenpolitik? Sie sind nicht verlorengegangen – sie waren niemals vorhanden. Das Diktum ist bekannt: „Staaten haben keine Freunde,…/ mehr

Klaus Leciejewski, Gastautor / 15.07.2021 / 14:00 / 38

Karl Lauterbach, ein Kunstprodukt

Wer ist Karl Lauterbach? Karl Lauterbach hat eine Adresse in Köln, sitzt im Bundestag und wird stets von einem Personenschützer begleitet. Das alles dient jedoch…/ mehr

Klaus Leciejewski, Gastautor / 07.07.2021 / 16:00 / 52

Die Politik, ein einziges Schlachtfest

Am 26. Juni 2021 fasste die NZZ das Resultat einer Studie der Universität Trier zur politischen Ausrichtung der Mitglieder der Bundespressekonferenz auf ihren Twitter-Interaktionen in…/ mehr

Klaus Leciejewski, Gastautor / 23.01.2021 / 16:00 / 4

Währungsreform in Kuba: Erinnerung an unsere Zukunft?

Währungsreformen werden als letztes Mittel gegen Inflationen als Folgen von Wirtschaftskrisen eingesetzt. Deutschland hat zweimal derartige Währungsreformen erlebt. Die psychologischen und ökonomischen Voraussetzungen dafür werden…/ mehr

Klaus Leciejewski, Gastautor / 27.11.2020 / 16:00 / 15

Warum die Deutschen sich ein Beispiel an Kuba nehmen sollten

Beim Einsteigen in Frankfurt begann bereits das Abenteuer. Der Flieger war ausgebucht, zwei Drittel davon Kubaner. Dicht an dicht standen sie vor dem Schalter am…/ mehr

Klaus Leciejewski, Gastautor / 28.10.2020 / 16:00 / 2

Leciejewskis Schluckhilfe (3)

Sie schlucken ungern einen vorgekauten Brei einfach hinunter?  Im Folgenden möchte ich Ihnen dabei helfen. Egal ob „bezahlbare Wohnung“, „Nicht den Rechten einen Vorwand geben“…/ mehr

Klaus Leciejewski, Gastautor / 26.10.2020 / 13:00 / 63

Schöpferische Zerstörer? – US-Präsidenten auf dem Prüfstand

Vor Donald Trump regierten drei Präsidenten jeweils acht Jahre lang: Bill Clinton 1993 bis 2002, George W. Bush 2001 bis 2009, Barack Obama 2009 bis…/ mehr

Klaus Leciejewski, Gastautor / 09.09.2020 / 16:00 / 9

Leciejewskis Schluckhilfe (2)

Seit vielen Jahren höre ich aus deutschen Redaktionen immer wieder: Ironie hat es schwer in Deutschland! Allerdings habe ich den Eindruck, dass sich dahinter die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com