Tamara Wernli / 31.05.2021 / 15:00 / 9 / Seite ausdrucken

Jetzt spricht eine Pharma-Lobbyistin!

Tamara Wernli führte ein längst überfälliges Interview mit einer Pharma-Lobbyistin. Diese erholt sich gerade von den Strapazen des Corona-Jahres auf Bali. Gerade läuft es für ihre Branche wie an „Ostern, Weihnachten und Muttertag“ zusammen. Wenn Sie auch wieder ins normale Leben zurück wollen, hat die Insiderin folgenden Tipp für Sie: Lassen Sie sich dreimal die Woche impfen, dann klappt das schon!

Mehr von Tamara Wernli finden Sie auf ihrem YouTube-Kanal.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leo Hohensee / 31.05.2021

Mal abseits des ganzen Corona- und CO2-Gedöns sprechen Sie, Frau Wernli, etwas ganz Wesentliches mir viel zu beiläufig an:—was sich alles an Lebensgrundlagen so patentieren lässt, ist ein Hohn und der Beweis für die Wirkuntüchtigkeit der Gerichtsbarkeiten auf der ganzen Welt. Insbesondere die legislativen Organe dieser Welt in Verschwörung mit der Politik hintergehen und betrügen die Menschheit damit, auch Grundlagen der Lebensführung überhaupt patentieren zu können. Ländergrenzen sind da nur hinderlich. Auch deshalb müssen die Staaten aufgelöst werden, damit dann automatisch die „Exkremente“ der Heere von Patentanwälten und “Völkerrechtler*innen” Gültigkeit für die Menschheit gewinnen. Wie lebensfeindlich ist es z.b. ein Grundnahrungsmittel grundsätzlich schon einmal als Hybride (Pflanze, die man nicht selbst vermehren kann)  zu züchten, sagen wir “Kartoffel”. Hinzu wird eine bestimmte Eigenschaft angezüchtet und es ist zulässig, das Ergebnis zu patentieren? Anschließend lässt sich am Niedergang der natürlichen Kartoffelsorten arbeiten. Solche Strategien sind verbrecherisch und wirken zerstörerisch. Die Qualität unserer Politiker*innen und deren korruptes Wirken sind dabei abartig und beschämend.

Gabriele Schäfer / 31.05.2021

Jensi Spahn hat doch auf seiner Reise nach Südafrika ( zusammen dort mit Macarone aus France)...das Video von Frau Wernli, mehr als nur bestätigt. Wieder werden Steuergelder der Deutschen in Südafrika ( welches fürwahr kein Hungerland ist) verbraten und „ Biontec-Pfizer“, Macaroni,  Bill Gates und Spahni freuen sich. Das stinkt ungeheuer zum Himmel!

Udo Kalipke / 31.05.2021

Top, Frau Wernli - und Danke! “Früher” wäre solch ein Beitrag in den Öffentlich Rechtlichen gesendet und als klassisch linke Systemkritik eingeordnet worden. Heute kommt er von kritischen Bürgern und wird üblicher Weise als “rechts” denunziert. Erstaunlich, wie sich die Seiten…ähh…Zeiten ändern.

Sabine Heinrich / 31.05.2021

Wieder einmal klasse, Frau Wernli! Tat gut! Meine Kritik an den immensen Gewinnsummen der Pharmaindustrie - Milliarden - vielleicht gar bald Billionen - verhallt im Bekanntenkreis. Die ungeprüften Impfstoffe, die überflüssigen Tests - (Gelddruckmaschine); die Maulkorbpflicht, die Milliarden an die Hersteller der blauen Gesichtsverhüller (und weißen Kaffefilter) in China spült - und die inzwischen nach dem 3. Tragen kaputtgehen (die ersten halten immer noch - auch nach der 4. Wäsche) - all das interessiert keinen Menschen. Auch nicht die immensen Gebirge von Sondermüll, die durch den ganzen Testdreck und die Einwegmaulkörbe, die inzwischen noch den letzten Winkel auch in der sog. freien Natur verschandeln - völlig uninteressant. Wer von den C-Wahnsinnskritikern hat nicht - wie ich - oft hören müssen: ” Bei uns sind die Zahlen nur runtergegangen, weil so viel getestet wird und wir so strenge Maßnahmen haben.” Blick nach Schweden oder andere Länder, in den die Menschen nicht so drangsaliert wurden/werden wie wir: Fehlanzeige - weil von der ARDZDF- Mischpoke nicht darüber berichtet wird.-Meine gutgläubigen Mitmenschen können sich einfach nicht vorstellen, dass die Pharmaindustrie im Zusammenspiel mit Politikern nur an einem interessiert ist: Geld und Macht - und dass denen die Menschen völlig egal sind. Robert Koch u.A.. würde im Grab rotieren, wenn er wüßte, was für eine verlogene, menschenfeindliche Gesundheitspolitik in seinem Namen betrieben wird.

Karla Kuhn / 31.05.2021

SOLL das SATIRE sein?? Ich vermute eher, es ist WAHRHEIT. Das “Wägelchen” ziehen jetzt offenbar schon viele “Treudeutsche” freiwillig hinterher! Angeblich sollen die Migranten NICHT besonders impffreudig sein ! Von denen könnten wir in diesem Fall viel lernen ! Frau Wernli, Ihre Satire kommt der WAHRHEIT sehr nahe !! SEHR !!  Im “NAMEN der MENSCHLICHKEIT” klingt nach Merkel, Spahn und anderen “Marionetten”

D. Schmidt / 31.05.2021

Frau Wernli. Warum sind sie so bleich? Obwohl sie doch in Bali sitzen? Bisschen Sonne macht eine gesunde Farbe im Gesicht und Vitamin D gibts gratis dazu. lol Also ab in die Sonne.

M.-A. Schneider / 31.05.2021

Au weih, das ist verdammt gut gemachte Satire, das kommt in gewissen Kreisen gar nicht gut an, ein Verweis auf Liefers und Co ist hier angebracht.

Volker Voegele / 31.05.2021

Pharma-Lobbyistin Tamara Wernli aus Basel, französisch Bâle, indonesisch Bali. Grandios, aus dem Lehrbuch des Pharma-Marketings.

Reinmar von Bielau / 31.05.2021

Diese Frau ist mit ihrem niveauvollen Witz ein echter Glanzpunkt. An sie hat sich, bisher, nicht einmal die NGO Bande rangewagt und versucht sie sperren zu lassen. Ansehen, es lohnt sich!

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Tamara Wernli / 12.06.2022 / 16:00 / 10

Wie Wokeness unsere Filme zerstört

Der Blockbuster „Top Gun: Maverick“ ist unglaublich erfolgreich in den Kinos gestartet. Er kommt ganz ohne kulturelle oder politische Botschaft daher – und die Kinofans…/ mehr

Tamara Wernli / 04.06.2022 / 16:00 / 10

Frau durchlöchert Kondome

Eine Frau durchlöchert heimlich die Kondome ihres Lovers, um ihn durch eine Schwangerschaft an sich zu binden. „Stealthing“ heißt diese Aktion und warum sowohl Männer…/ mehr

Tamara Wernli / 24.05.2022 / 16:00 / 18

Ist Leiden weiblich?

Die Herausforderungen und Probleme von Frauen sind ein Dauerthema in der breiten Öffentlichkeit. Probleme, Schwierigkeiten und Leid von Männern hingegen werden häufig als unbedeutend abgetan…/ mehr

Tamara Wernli / 18.05.2022 / 16:00 / 8

Mein Freiheitslied

Die Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht, das derzeit etwas leidet. Statt mit Argumenten zu kontern, greift man Andersdenkende auf persönlicher Ebene an, steckt sie in Schubladen…/ mehr

Tamara Wernli / 16.05.2022 / 14:00 / 20

Übergewicht von epidemischem Ausmaß

Zwei Drittel aller Erwachsenen und ein Drittel aller Kinder in Europa sind übergewichtig. Dies besagen aktuelle Zahlen der WHO. Warum spricht niemand darüber?   Mehr…/ mehr

Tamara Wernli / 03.05.2022 / 14:00 / 16

Warum soziale Medien krank machen

Studien zeigen, dass die Plattform Instagram vor allem für Mädchen und junge Frauen sehr schädlich sein und psychische Erkrankungen fördern kann.   Mehr von Tamara…/ mehr

Tamara Wernli / 01.05.2022 / 14:00 / 6

Warum wir alle von Elon Musks Twitter-Kauf profitieren

Vielen ist der Twitter-Kauf durch Elon Musk egal. Sie halten die Plattform für eine Blase aus Politikern, Journalisten und Aufschneidern, die für den Durchschnittsmenschen nicht…/ mehr

Tamara Wernli / 18.04.2022 / 16:00 / 15

Was politische Verantwortung wirklich bedeutet

Nach dem Rücktritt Anne Spiegels wurden Forderungen nach einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie laut. Doch Ministerämter sind eine Ehre und ein Privileg, für…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com