News-Redaktion / 16.04.2024 / 16:00 / 0 / Seite ausdrucken

IWF senkt Konjunkturprognose für Deutschland

Der Internationale Währungsfonds senkt seine Konjunkturprognose für Deutschland erneut.

Für 2024 gehen die Experten aus Washington nun noch von einem Wachstum von 0,2 Prozent aus, für 2025 von 1,3 Prozent, beides jeweils 0,3 Prozentpunkte weniger als noch im Januar.

Deutschland wäre damit zumindest 2024 Schlusslicht unter den betrachteten wirtschaftsstarken Ländern, für die Eurozone wird ein Wachstum von 0,8 Prozent erwartet, 0,1 Prozentpunkte weniger als im Januar, und weltweit soll die Wirtschaft um 3,2 Prozent zulegen. Global wurden die Erwartungen damit sogar um 0,1 Prozentpunkte nach oben geschraubt. Deutschland stehe sowohl für 2024 als auch für 2025 "weiterhin unter Druck", heißt es vom IWF, unter anderem aufgrund einer schwachen Verbraucherstimmung.

Optimistischer ist der Währungsfonds für die USA: Hier wurden die Erwartungen an das Wirtschaftswachstum für 2024 seit Januar um 0,6 Prozentpunkte auf 2,7 Prozent heraufgesetzt, für 2025 um 0,2 Prozentpunkte auf 1,9 Prozent. Für China wird, jeweils unverändert zur Prognose im Januar, für 2024 ein Wachstum von 4,6 und für 2025 von 4,1 Prozent erwartet. Und für Russland wurden die Erwartungen deutlich raufgesetzt: Für 2024 von 2,6 auf 3,2 Prozent, und für 2025 von 1,1 auf 1,8 Prozent Wachstum.

(Quelle: Dts-Nachrichten)

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 23.05.2024 / 10:00 / 0

Ampel-Politiker weichen von harter Linie gegen Huawei ab

In der Ampelkoalition zeichnet sich eine Einigung im jahrelangen Streit über den Einsatz von chinesischer Technologie in den neuen 5G-Mobilfunknetzen ab. Ein Spitzentreffen von Bundeskanzler…/ mehr

News-Redaktion / 23.05.2024 / 09:30 / 0

Zahl der Schutzsuchenden gestiegen

Zum Jahresende 2023 sind in Deutschland rund 3,17 Millionen Menschen als Schutzsuchende im Ausländerzentralregister (AZR) erfasst gewesen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mitteilte,…/ mehr

News-Redaktion / 23.05.2024 / 06:27 / 0

Reichsbürgerprozess in Frankfurt geht weiter

Der Prozess gegen die mutmaßliche "Reichsbürger"-Gruppe um Heinrich XIII. Prinz Reuß wird vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main fortgesetzt. Es werden Stellungnahmen der Verteidigung zur…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2024 / 15:53 / 0

„Uneingeschränkte Solidarität zu Israel“ wohl nur Lippenbekenntnis

Deutschland würde sich „an Recht und Gesetz halten“ und Israels Premierminister Benjamin Netanjahu gemäß einem Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) ausliefern. Dies sagte der Regierungssprecher…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2024 / 13:30 / 0

Grünes Modelland erreicht die Grenzen der erneuerbaren Energie

Costa Rica, das sich auf erneuerbare Energien verlässt, hat wegen des Wetters Probleme mit der Energieversorgung und denkt nun darüber nach, Öl und Gas einzusetzen.…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2024 / 10:14 / 0

Krah tritt vom Bundesvorstand der AfD zurück

Der Europawahl-Spitzenkandidat der AfD, Maximilian Krah, verlässt den Bundesvorstand seiner Partei. Außerdem wird es von ihm keine weiteren Wahlkampfauftritte mehr vor der Europawahl geben, kündigte…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2024 / 09:00 / 0

Bericht: Moskau und Minsk lenken mehr Migration nach Westeuropa

Russland und Weißrussland arbeiten offenbar wieder verstärkt daran, Migranten aus armen Regionen über ihre Länder in Richtung Europäischer Union zu schleusen - auch in Richtung…/ mehr

News-Redaktion / 22.05.2024 / 06:35 / 0

Wärmepumpe bleibt Ladenhüter

Aufgrund steigender Kosten und Unsicherheiten bei der Förderung ist die Nachfrage nach Wärmepumpen in letzter Zeit zurückgegangen. Die Nachfrage nach Wärmepumpen ist derzeit gering. Im…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com