News-Redaktion / 28.09.2023 / 16:00 / 0 / Seite ausdrucken

Italien: Schnellere Abschiebungen und mehr Frauen-Schutz

In Italien plant die Regierung schnellere Ausweisungen straffälliger Migranten und mehr Schutz für geflüchtete Frauen.

Nach einem neuen Regierungs-Dekret sollen Falschangaben von Migranten, u.a. bezüglich ihres Alters, schärfer geahndet werden, meldet suedtirolnews.it. unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Ansa. Wenn volljährige Migranten erklären, minderjährig zu sein, um einen verbesserten Schutzstatus zu erhalten, könnten sie demnach in Zukunft rascher abgeschoben werden. Zudem sollten minderjährige Flüchtlinge ab 16 Jahren künftig in Aufnahmezentren für Erwachsene untergebracht werden können, wenn es sonst keine Unterbringungsmöglichkeiten gebe.

Außerdem solle es künftig möglich sein, straffällig gewordene Migranten aus Italien auszuweisen, auch wenn diese eine langfristige Aufenthaltsgenehmigung hätten. Die Ausweisung könne „aus schwerwiegenden Gründen der öffentlichen Sicherheit“ verhängt werden.

Auf der anderen Seite wolle die Regierung Meloni den Schutz geflüchteter Frauen erhöhen: Sie sollten in „Strukturen mit einem höheren Schutz“ unterkommen. Bisher habe das nur für Schwangere und Frauen mit minderjährigen Kindern gegolten. Derzeit ist Italien bekanntlich mit einem massiven Migrantenansturm aus Nordafrika konfrontiert. Seit Jahresbeginn sind 127.000 Migranten über das Mittelmeer nach Italien gekommen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 14.06.2024 / 12:37 / 0

Essen muss der AfD Grugahalle zur Verfügung stellen

Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen darf die AfD ihren Parteitag dort wie vertraglich vereinbart abhalten. Die Stadt Essen muss der AfD die Grugahalle für…/ mehr

News-Redaktion / 14.06.2024 / 08:53 / 0

SPD-Vizefraktionschef Wiese fordert Migrationspolitik nach dänischem Vorbild

Will es der Fraktionsvize, anders als seine Parteivorsitzende, jetzt wirklich mit einem Kurswechsel versuchen? Die in Dänemark regierenden Sozialdemokraten praktizieren eine Migrationspolitik, die die deutschen…/ mehr

News-Redaktion / 14.06.2024 / 08:23 / 0

Zahlungen an die Taliban für Migranten-Rücknahme?

Seit der mörderischen Messerattacke eines Afghanen in Mannheim werden Abschiebungen nach Afghanistan gefordert. Hessens Ministerpräsident Rhein (CDU) sagt, man solle mit den Taliban reden und…/ mehr

News-Redaktion / 13.06.2024 / 14:15 / 0

Hetze gegen Impfkritiker darf dokumentiert werden

Im Sommer 2022 zitierte ein Mann mit dem Nutzernamen „MicLiberal“ auf Twitter zahlreiche hetzerische Aussagen von Politikern, Künstlern, Journalisten und Ärzten gegen Ungeimpfte und Corona-Maßnahmenkritiker.…/ mehr

News-Redaktion / 13.06.2024 / 13:45 / 0

G7 wollen russisches Vermögen für Ukraine-Hilfe nutzen

Anscheinend ist geplant, die Ukraine mit einem Darlehen von bis zu 50 Milliarden US-Dollar zu unterstützen, das durch Zinsgewinne aus eingefrorenen russischen Vermögenswerten finanziert werden…/ mehr

News-Redaktion / 13.06.2024 / 13:00 / 0

Frankreichs Rechte bekämpft sich selbst

Kaum hatte der Chef der konservativen Republikaner, Eric Ciotti, eine Wahlallianz mit dem rechten Rassemblement National geschlossen, geriet seine Parteispitze in Aufruhr und setzte ihn…/ mehr

News-Redaktion / 13.06.2024 / 12:30 / 0

EuGH verurteilt Ungarn wegen Asylpolitik

Der Europäische Gerichtshof hat Ungarn wegen seiner Asylpolitik zu einer Geldbuße von 200 Millioen Euro verurteilt. Hinzu komme ein Zwangsgeld von einer Million Euro für…/ mehr

News-Redaktion / 13.06.2024 / 09:23 / 0

ID-Fraktion bleibt auf Distanz zur AfD

Die Fraktion Identität und Demokratie (ID) im EU-Parlament plant vorerst nicht, die AfD erneut aufzunehmen, obwohl Maximilian Krah aus der Parlamentsdelegation ausgeschlossen wurde. Ein Sprecher von…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com