News-Redaktion / 13.05.2022 / 14:42 / 0 / Seite ausdrucken

Mutmaßlich islamistischer Messerangriff im Regionalexpress

In den ersten Stunden nach dem Messerangriff, der gestoppt wurde, weil ein Polizist auf dem Weg zur Arbeit den Angreifer überwältigte, war in den Meldungen wie gewohnt nur von „einem Mann“ die Rede. Doch dann hieß es am Nachmittag auf faz.net, dass der Messerangriff in einer Regionalbahn bei Aachen am Freitagmorgen offenbar einen islamistischen Hintergrund hatte. Die F.A.Z. habe sich dabei auf Informationen aus Ermittlerkreisen berufen.

Der Angreifer habe demnach in der Euregiobahn RE4 gegen 7.40 Uhr kurz nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof Herzogenrath ein Messer gezogen und auf Mitreisende eingestochen. Drei Menschen mussten mit Schnittwunden in Krankenhäusern behandelt werden, Lebensgefahr bestünde nicht.

Dass nichts Schlimmeres geschehen ist, lag offenbar daran, dass ein zufällig im Zug sitzender Bundespolizist, der auf dem Weg zu seiner Dienststelle war, den Mann überwältigt und festgenommen hätte, wie es in einer Mitteilung der Kölner Polizei geheißen habe. Darin hieß es auch noch, dass die Hintergründe der Tat und die Identität des Angreifers unklar wären. Die Bahnstrecke bei Herzogenrath sei zunächst gesperrt geblieben. Am Freitagnachmittag soll der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul die Öffentlichkeit über die Ermittlungen unterrichten. Der Minister dürfte um einen informativen Auftritt bemüht sein, denn übermorgen wird in NRW gewählt.

Nachtrag: Reul erklärt, Täter war ein Islamismus-Prüffall

Der 31-Jährige Täter war bei den Behörden 2017 als sogenannter Prüffall Islamismus aufgelaufen, meldet stern.de . Das habe Innenminister Herbert Reul (CDU) am Freitagnachmittag in Düsseldorf mitgeteilt. Der Mann hätte damals in einem Flüchtlingsheim gelebt und sich stark verändert, unter anderem einen Bart wachsen lassen. Das Heim hätte daraufhin die Behörden informiert. Jetzt werde ermittelt, ob es ein islamistisches Motiv für die aktuelle Tat gegeben habe. Der Täter sei laut Reul im Irak geboren worden, aber seine aktuelle Staatsangehörigkeit wisse man noch nicht.

Nachtrag II vom 14. Mai:

Nach einem Messerangriff in einer Regionalbahn bei Aachen zeichne sich nach Angaben der Ermittler bislang kein islamistisches Motiv ab, meldet deutschlandfunk.de. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft habe erklärt es gebe aber Anhaltspunkte, die die Schuldfähigkeit des Verdächtigen infrage stellten. Dies würde nun geprüft.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 24.05.2022 / 12:15 / 0

Bundeswahlleiter will Wiederholung der Bundestagswahl in sechs Wahlkreisen

Der Bundeswahlleiter beantragt die Wiederholung der Bundestagswahl in der Hälfte der Berliner Wahlkreise. Nach den Pannen bei der Wahl im vergangenen September in Berlin hat…/ mehr

News-Redaktion / 24.05.2022 / 08:30 / 0

Die Morgenlage am Dienstag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden: Zwanzig Staaten wollen weiter Waffen an die Ukraine liefernDie USA und verbündete Länder haben weitere Waffenlieferungen an die Ukraine…/ mehr

News-Redaktion / 23.05.2022 / 08:26 / 0

Die Morgenlage am Montag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Russland intensiviert Angriffe in der UkraineIn der Ukraine gingen die Kämpfe am Wochenende unvermindert weiter, meldet derstandard.at.…/ mehr

News-Redaktion / 21.05.2022 / 13:45 / 0

Abenteuerliches aus der Rheinmetall-Spitze

Wenn der für das Panzergeschäft zuständige Manager von Rheinmetall unter unklaren Umständen ein paar Tage verschwindet, ausgerechnet zur Zeit der Panzerlieferungen an die Ukraine, sind…/ mehr

News-Redaktion / 21.05.2022 / 08:29 / 0

Die Morgenlage am Samstag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Moskau meldet vollständige Eroberung von MariupolIn der ukrainischen Hafenstadt Mariupol haben sich nach russischen Angaben nun alle Kämpfer…/ mehr

News-Redaktion / 20.05.2022 / 07:50 / 0

Angst vor Kündigungswelle nach Karlsruher Impfpflicht-Beschluss

Bundesverfassungsgericht wies Klagen gegen die Impfpflicht in Medizin und Pflege zurück. CDU will nun über das Aussetzen dieser Impfpflicht sprechen. Der Bundesverband privater Anbieter sozialer…/ mehr

News-Redaktion / 20.05.2022 / 07:30 / 0

Bundeshaushalt 2022: 139 Milliarden Euro neue Schulden

Der Entwurf des Bundeshaushaltes für das laufende Jahr steht, meldet u.a. deutschlandfunk.de. Der Etat sehe neue Schulden in Höhe von knapp 139 Milliarden Euro vor.…/ mehr

News-Redaktion / 19.05.2022 / 08:03 / 0

Die Morgenlage am Donnerstag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Selenskyj will Kriegsrecht um 90 Tage verlängernDer ukrainische Präsident Selenskyj will das wegen der russischen Invasion verhängte…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com