News-Redaktion / 09.04.2019 / 09:00 / Foto: Pixabay / 0 / Seite ausdrucken

Islamisten wollen Moscheen in Schwerin und Rostock

In den Städten Rostock und Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) sorgen zwei Moscheebauprojekte für Streit. In Rostock hat die Stadt dem „Islamischen Bund Rostock“ ein attraktives Grundstück am Holbeinplatz angeboten. Laut einem Bericht der Ostsee-Zeitung laufen die Anwohner gegen die Pläne Sturm. Sie befürchteten Nebenwirkungen wie erhöhten Verkehr, Parkplatznot oder Lautstärke im dichtbebauten Hansaviertel, in dem sich bereits viele öffentliche Einrichtungen wie Arbeitsamt, Uniklinik und Ostseestadion (und künftig auch das Nato-Hauptquartier der Marine) befinden.

Viele der aufgebrachten Bürger haben laut Ostsee-Zeitung bekräftigt, dass es ihnen nicht darum gehe, Muslime am Ausleben ihres Glaubens zu hindern. Dabei gibt es durchaus Gründe, den „Islamischen Bund Rostock“ kritisch zu sehen. Im Jahr 2017 teilte das Innenministerium von Mecklenburg-Vorpommern mit, dass die Organisation vom Landesverfassungsschutz beobachtet wird. Aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion geht außerdem hervor, dass der „Islamische Bund Rostock“ mehrmals versuchte, bei der „Islamischen Weltliga“ Unterstützung für die Finanzierung eines Moscheeneubaus zu bekommen. Die „Islamische Weltliga“ gilt als Instrument der saudi-arabischen Außenpolitik und verbreitet die wahhabitische Ideologie. Der Wahhabismus ist die offizielle Form des Islams in Saudi-Arabien und stellt eine einflussreiche Strömung innerhalb des Salafismus dar.

Nach Angaben der Ostsee-Zeitung ruht das Bauvorhaben in Rostock derzeit, da dem „Islamischen Bund Rostock“ das Geld fehle. In Schwerin will derweil ein Verein namens „Islamischer Bund in Schwerin“ in einer ehemaligen Kaufhalle eine Moschee und ein islamisches Kulturzentrum einrichten. Auch diese Organisation ist umstritten. In einem offenen Brief bittet der Ehrenvorsitzende des FDP-Kreisverbandes Schwerin, Walter Kelle, die Stadtvertreter, ihre Unterstützung für das Projekt zu überdenken. Bei einer Diskussionsrunde mit dem Vereinsvorsitzenden Mohammed Adib K. im Mai 2016 habe Kelle den Eindruck gewonnen, dass jener sich nicht zur Gleichberechtigung von Mann und Frau und der Trennung von Politik und Religion bekenne. Es bestünden erhebliche Zweifel an der Grundgesetztreue des Vereins.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 20.01.2022 / 08:00 / 0

Die Morgenlage am Donnerstag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Mali verweigert Bundeswehr-Maschine den ÜberflugDie Bundeswehr kann in Mali derzeit das eigene Feldlager in Gao nicht erreichen, meldet u.a. welt.de. Die Militärjunta habe einer Militärmaschine mit rund…/ mehr

News-Redaktion / 20.01.2022 / 06:08 / 0

Bayerns Verwaltungsgerichtshof kippt 2G-Regeln im Einzelhandel

Der bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat alle 2G-Zugangsbeschränkungen zum Einzelhandel im Freistaat gekippt, meldet u.a. kleinezeitung.at. In einem am Mittwoch veröffentlichten unanfechtbaren Beschluss hätten die Richter entschieden, dass die bayerische Verordnung den…/ mehr

News-Redaktion / 20.01.2022 / 05:58 / 0

Mali verweigert Bundeswehr-Maschine den Überflug

Die Bundeswehr kann in Mali derzeit das eigene Feldlager in Gao nicht erreichen, meldet u.a. welt.de. Die Militärjunta habe einer Militärmaschine mit rund 80 Soldaten an Bord den Überflug zu einem Stützpunkt in…/ mehr

News-Redaktion / 19.01.2022 / 09:00 / 0

Die Morgenlage am Mittwoch

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. 14 Tote bei Vergeltungsangriffen im JemenEinen Tag nach dem Angriff der Huthi-Rebellen auf die Vereinigten Arabischen Emirate seien bei…/ mehr

News-Redaktion / 19.01.2022 / 08:13 / 0

0,5844 Prozent der Einwohner Corona-positiv getestet

… bundesweit innerhalb der letzten sieben Tage. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz gab das RKI aktuell mit 584,4 bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen an, meldet u.a. handelsblatt.com. Das bedeutet, dass in…/ mehr

News-Redaktion / 19.01.2022 / 08:13 / 0

Kassenärzte wollen Impfpflicht nicht umsetzen

Arztpraxen seien „kein Ort, um staatliche Maßnahmen durchzusetzen“ Die rund 100 000 niedergelassenen Mediziner in Deutschland wollen die Impfpflicht – sollte sie kommen – nicht umsetzen, hat der Vorstandsvorsitzende…/ mehr

News-Redaktion / 19.01.2022 / 06:13 / 0

Schottland hebt fast alle Corona-Beschränkungen auf

Ähnlicher Schritt in England erwartet. In Schottland sollen in der kommenden Woche beinahe alle Corona-Maßnahmen auslaufen, meldet zeit.de. Regierungschefin Nicola Sturgeon habe das im Parlament in Edinburgh damit begründet,…/ mehr

News-Redaktion / 19.01.2022 / 06:13 / 0

Sächsische Justizministerin offen für Impfpflicht im Gefängnis

Sachsens Justizministerin Katja Meier befürwortet eine Diskussion über eine Impfpflicht im Justizvollzug, meldet stern.de. Eine Erhöhung der Impfquote wäre laut der grünen Ministerin förderlich, um in den Gefängnissen wieder zu…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com