Walter Schmidt / 25.04.2008 / 00:48 / 0 / Seite ausdrucken

Islam ist Frieden (und Hassan Dabbagh)

Wer noch immer nicht davon überzeugt sein sollte, daß der Islam die “wahre Religion des Friedens” ist, der sollte sich v.a. an die Verlautbarungen, Stellungnahmen und Verhaltensweisen des Imams der Al Raman Moschee in Leipzig, des Syrers Hassan Dabbagh, halten, der geradezu vorbildlich mit zwei Frauen und drei Kindern zusammenlebt und der i.a. keine Gelegenheit ausläßt, zur friedlichen Integration der Muslime in die deutsche Mehrheitsgesellschaft aufzurufen.

Schon bei Sabine Christiansen versuchte Dabbagh in der jüngeren Vergangenheit nach dem 11. September 2001 durch mehrere Charmeoffensiven auf sich aufmerksam zu machen und seine Wertschätzung des weiblichen Geschlechts durch die Verweigerung des Händedrucks gegenüber der ehemaligen Moderatorin der gleichnamigen ARD-Talkshow zum Ausdruck zu bringen.

Christlichen Besuchern seiner Moschee erklärte Dabbagh bei Gelegenheit, warum er persönlich niemals Muslime mit Nichtmuslimen verheiraten würde und warum die Annullierung einer Konversion zum Islam für ihn unter gar keinen Umständen infrage käme. Anschließend gab es Tee und Plätzchen, alle Beteiligten waren zufrieden und traten den Heimweg im Bewußtsein von der tiefen Gastfreundschaft der Muslime der Al Rahman Moschee an.

Nicht nur bei Sabine Christiansen brachte Dabbagh mehrfach auch in der Öffentlichkeit zum Ausdruck, daß für ihn das Grundgesetz nur teilweise mit dem Islam vereinbar sei und bezeichnete Steinigungen von “Ungläubigen” als “Gesetz Allahs”. Aufgrund dieser für einen Moslem weitreichenden Toleranz gegenüber der “freiheitlich-demokratischen Grundordnung” im Sinne des Grundgesetzes durfte Dabbagh auch weiterhin seine zugegebenermaßen etwas eigenwillige Interpretation unserer Verfassung zum Ausdruck bringen.

Lange, vielleicht zu lange, versuchte die Stadt Leipzig, v.a. in Person des Ausländerbeauftragten Stojan Gugutschkow, durch eine Politik des Dialogs “auf gleicher Augenhöhe” selbst solche nachweislich verfassungsfeindlichen Haßprediger wie Dabbagh in die bunte, “multi-kulturelle” Mehrheitsgesellschaft der sog. “Heldenstadt” mit einzubinden, in die deutsche Mehrheitsgesellschaft zu integrieren und die deutsche Bevölkerung vor einer schädlichen “Islamophobie” zu warnen.

Schließlich hatte Dabbagh seine Wertschätzung der “freiheitlich-demokratischen Grundordnung” wiederholt bekundet, so z.B. dadurch, daß er die Terroranschläge vom 11. September 2001 als “gerechte Strafe Allahs gegen alle Ungläubigen” gerechtfertigt hatte.

Jetzt bekam der friedfertige Imam der Al Rahman Moschee gestern zufällig Besuch und mußte sich gegen den Vorwurf der “Volksverhetzung”, der “Bildung einer kriminellen Vereinigung” sowie der “Anwerbung zu einem fremden Wehrdienst (!)”, d.h. zum islamischen Dschihad (hl. Krieg) zur Wehr setzen, was ihm offenbar auch gelang, denn bereits kurze Zeit nach dem Verhör durch die polizeilichen Ermittlungsbehörden wurde Dabbagh wieder auf freien Fuß gesetzt.

Das ist auch nur konsequent, denn schließlich tut der Imam der Al Rahman Moschee nichts anderes, als die Botschaft der weltweit einzigen “Religion des Friedens” in Wort, Schrift und DVDs sowie mit Seminarvorträgen (auch per Internet) möglichst glaubwürdig zu vertreten.

Und wenn Stojan Gugutschkows “Dialog auf gleicher Augenhöhe” in der bunten ehem. “Heldenstadt” Leipzig auch weiterhin so erfolgreich funktioniert wie bisher, kommt Hassan Dabbagh demnächst vielleicht sogar endlich aus seiner “Schmuddelecke” in der Roscherstraße heraus und darf seine “Friedensbotschaft an die freie Welt und die deutsche Mehrheitsgesellschaft” endlich in einer neuen, großen Moschee für rund 400 gläubige Muslime in Sachsen öffentlich verbreiten.

Näheres für Interessierte gibt´s hier:

http://www.lvz-online.de/aktuell/content/60550.html

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Walter Schmidt / 30.09.2010 / 12:43 / 0

Leipzig erwacht

Die Stadt Leipzig und insbesondere ihre zahlreichen Gutmenschen sowie die hiesige “Antifa” befinden sich in heller Aufregung. Am Samstag, 16.10.2010, wollen nicht nur wie bisher…/ mehr

Walter Schmidt / 14.08.2010 / 13:14 / 0

German Google Angst

Ein Thema beherrscht z. Zt. nahezu alle Medien in Deutschland: “Google Street View.” Bis zum Jahresende soll dieser Dienst nun auch hierzulande im Internet abrufbar…/ mehr

Walter Schmidt / 18.07.2010 / 19:14 / 0

Ausgeolt

Mit Ole von Beust tritt der sechste CDU-Landesfürst in Folge ab. Seit Wochen schon war von Amtsmüdigkeit die Rede. Jetzt nutzte der Hamburger Bürgermeister die…/ mehr

Walter Schmidt / 05.07.2010 / 11:19 / 0

“Nur eine tote Richterin ist eine gute Richterin”

So oder ähnlich kommt es einem vor, wenn man die zahlreichen Nachrufe auf die Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig liest, die sich stets für eine konsequente…/ mehr

Walter Schmidt / 21.03.2010 / 15:25 / 0

Fragen nicht erwünscht!

Anläßlich der Buchmesse zu Leipzig wurde im Stasi-Museum in der “Runden Ecke” u.a. das Buch von Sven-Felix Kellerhoff “Die Stasi und der Westen: Der Kurras-Komplex”…/ mehr

Walter Schmidt / 03.02.2010 / 22:43 / 0

“Neue Solidarische Moderne” oder die Renaissance des “demokratischen Sozialismus”

“Arbeit ist scheiße!” (APPD), “Umverteilung von Reichtum ist viel, viel besser!” (Andrea Ypsilanti) So oder ähnlich könnte man jenen Gründungsaufruf des “Instituts für Solidarische Moderne”…/ mehr

Walter Schmidt / 23.12.2009 / 11:52 / 0

Klima IMs im Einsatz

Noch vor gar nicht allzu langer Zeit schien es ein quasi ehernes Naturgesetz zu geben, demzufolge der Sohn eines KZ-Aufsehers mit schöner Regelmäßigkeit zum Öko…/ mehr

Walter Schmidt / 08.12.2009 / 23:44 / 0

Wir retten das Klima! Mach mit!

Heute Vormittag betrat während einer meiner Schulstunden einer unserer Hausmeister plötzlich und unangemeldet das Klassenzimmer, um die anwesenden Schüler sowie mich als Lehrer zu befragen,…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com