News-Redaktion / 03.08.2019 / 13:00 / Foto: Pixabay / 0 / Seite ausdrucken

Irische Zentralbank will Lohnwachstum durch Migration dämpfen

In ihrer aktuellen Vierteljahresschrift spricht sich die Irische Zentralbank für ein hohes Maß an Migration – auch von Geringqualifizierten – aus. Sollte Irland weiterhin auf einem „positiven Wachstumskurs“ bleiben, werde das Land einen „erheblichen Zufluss“ an ausländischen Arbeitskräften benötigen. Die Zentralbank weist darauf hin, dass die Migration von 2004 bis 2007 (also vor der globalen Finanzkrise) ein „wesentliches Merkmal“ des irischen Arbeitsmarkts war. Im Jahr 2018 habe die Nettomigration 34.000 Menschen umfasst – ein Dreijahreshoch. Allerdings seien die Migranten zunehmend hochqualifiziert. Die Mehrheit habe einen Hochschulabschluss.

„Wenn das Angebot an Arbeitskräften relativ zur Nachfrage knapp ist, steigt die Verhandlungsmacht der Arbeitnehmer, und damit auch der Preis der Arbeit“, erklärt die Zentralbank. Glücklicherweise habe die Forschung von Conefrey et al. (2019) gezeigt, dass eine Zunahme der Nettomigration die negativen Auswirkungen der Vollbeschäftigung dämpfen könne, insbesondere das starke Lohnwachstum.

Der Bericht räumt zwar ein, dass die Zunahme der Migration bestimmte Wirtschaftssektoren „überhitzen“ könnte, insbesondere den „bereits überstrapazierten“ Wohnungsmarkt. Letztlich scheint die Irische Zentralbank jedoch die angebliche Notwendigkeit, die Löhne „flexibel“ zu halten und ihr Wachstum zu dämpfen, für wichtiger zu erachten. Hinweise auf andere Auswirkungen der Masseneinwanderung, etwa auf den sozialen Zusammenhalt, finden sich in der Veröffentlichung nicht.

Foto: Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 03.07.2020 / 08:58 / 0

Die Morgenlage: Flucht und Feldhamster

Ein Demokratie-Aktivist muss aus Hongkong fliehen, eine weitere Fluggesellschaft kommt unter Staatskontrolle, der Iran ist zu Entschädigungszahlungen für den Abschuss eines Flugzeugs bereit, Venezuela zieht…/ mehr

News-Redaktion / 02.07.2020 / 15:00 / 0

Express-Freibrief vom Bundestag für die EZB

Kurz vor der Sommerpause des Deutschen Bundestages werden gern noch eilig brisante Beschlüsse durchgewunken. Auch ein gemeinsamer Antrag von CDU/ CSU, SPD, FDP und den…/ mehr

News-Redaktion / 02.07.2020 / 13:00 / 0

Der Tönnies-Mitarbeiter des Tages

Sigmar Gabriel wurde von Deutschlands größtem Fleischproduzenten Tönnies als Berater bezahlt, meldet der NDR. Dies sollen Dokumente, die dem ARD-Fernsehmagazin Panorama vorliegen, belegen. Demnach sei…/ mehr

News-Redaktion / 02.07.2020 / 08:55 / 0

Die Morgenlage: Zwangsarbeit und Zentralbank

Die Zahl der Toten bei Protesten in Äthiopien ist auf 81 gestiegen, in Hongkong gab es 300 Festnahmen bei Demonstrationen, der US-Zoll beschlagnahmt chinesische Produkte,…/ mehr

News-Redaktion / 01.07.2020 / 17:00 / 1

Unruhen in Äthiopien nach Mord an Sänger

Nach der Ermordung eines äthiopischen Sängers sind Unruhen in dem ostafrikanischen Land ausgebrochen, meldet deutschlandfunk.de. Die deutsche Botschaft habe eine Sicherheitswarnung für die Hauptstadt Addis…/ mehr

News-Redaktion / 01.07.2020 / 06:53 / 0

Die Morgenlage: Regierung und Reduktion

Mit den neuen chinesischen Sicherheitsgesetzen für Hongkong drohen Oppositionellen lebenslange Haftstrafen, ein slowenischer Minister wurde festgenommen, die griechische Regierung will nun schwimmende Barrieren zum Schutz…/ mehr

News-Redaktion / 30.06.2020 / 08:44 / 0

Die Morgenlage: Angriff und Ausweisung

Zahlreiche Tote gab es wieder bei Anschlägen bzw. Angriffen in Afghanistan und Pakistan, China hat das umstrittene Sicherheitsgesetz für Hongkong erlassen, die USA stoppen derweil…/ mehr

News-Redaktion / 29.06.2020 / 08:36 / 0

Die Morgenlage: Präsidentschaftswahl und Polizeischutz

Bei Demonstrationen in Hongkong gab es wieder viele Festnahmen, Polens Präsident muss nach der ersten Runde der Präsidentschaftswahl in die Stichwahl, in Frankreich erleidet das…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com