Tamara Wernli / 07.03.2021 / 16:00 / 8 / Seite ausdrucken

Interview mit der Freiheit

Sie hat es nicht leicht in Corona-Zeiten, darum hat sie sich ein bisschen rar gemacht. Da sie jedoch immer mehr bekämpft wird, hat sie sich jetzt endlich mal wieder gezeigt und ihre Sicht der Dinge geschildert. Tamara Wernli führte ein Interview mit der Freiheit.

Mehr von Tamara Wernli finden Sie auf ihrem YouTube-Kanal.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Sabine Heinrich / 07.03.2021

Danke - vielen Dank, liebe Frau Wernli! Seien Sie sich gewiss: Während ich mich - wie wohl die meisten Leser hier -  jedesmal SEHR freue, wenn Sie auf Ihre charmante, humorvolle Art die schreienden Mißstände aufs Korn nehmen, bekommt unsere Regierungselite sicher schmale Lippen und eine sehr verkniffene Mimik. Warum? Weil Sie alles haben, worüber die uns kujonierenden Politikerdarsteller jederlei Geschlechts nicht verfügen: Intelligenz, Humor, Charme und - ganz schlimm: Sie sehen auch noch sehr gut aus! Da dürften Sie natürlich besonders den “Damen” wie Esken, der Papageiin, der Rautein und anderen attraktiven Mensch*Innen ein Riesendorn im Auge sein. Aber HALT! Korrektur! Natürlich werden die sich alle hüten, Ihre klugen Beiträge anzusehen/-hören. Dumme Leute und miese Charaktere haben es nicht so gern, wenn man ihnen den Spiegel vorhält - es sei denn, den aus Fischeinwickelpapier.

S. Marek / 07.03.2021

Ach Tamara, Tamara, Sire müssen noch mehr Pep und besser aufgebaute Argumentation bringen um die Links-Rot-Grüne Propaganda und Unterdrückungsmaschineri zum Stottern zu bringen. Aber Sie sind auf dem richtigen Weg dahin ;-)

Wilfried Cremer / 07.03.2021

Liebe Frau Wernli, ich abonniere geistig. Das kann mehr als Geld bedeuten. / Lieber Herr Schuster, w@s ist Fudi?

Thomas Taterka / 07.03.2021

Das Geschäft, den Menschen individuelle Skrupel einzureden mit vorgestellter sozialer Verantwortung , ist einer der Gründe, warum gefährliche Politik immer wieder davonkommt, ohne selbst zur Rechenschaft gezogen werden zu können . In dieser Hinsicht ist die Coronapolitik an Unverschämtheit kaum noch zu überbieten . Und die Medien jagen es der Bevölkerung rein , daß einem speiübel werden könnte. Jede Woche neue Grundsatzdebatten über Selbstverständlichkeiten, in die Hemmschwellen eingepflanzt werden . Das wird langsam richtig unheimlich mit dem Demontagemasochismus.

Dr. Inge Frigge-Hagemann / 07.03.2021

@ Sirius Bellt: Ich auch. Ich hasse dieses Corona-Theater. Und diese Dilettanten-Regierung kann einfach nicht sinnvoll damit umgehen, nur unsinnige Willkür und jede Menge Verbote ohne Sinn und Verstand. Wenn wir uns nicht bald nachdrücklich wehren. wird Sozialismus unsere gräßliche Zukunft werden.

Sirius Bellt / 07.03.2021

Grundrechtsentzug. Daran werde ich mich NICHT gewöhnen. Ich will meine Grundrechte zurück, ohne wenn und aber.

Johannes Schuster / 07.03.2021

Frau Wernli, die Maria Callas aus Basel: ABER tief verehrte Frau Wernli- Callas: Doch nicht schon wieder dieses “in Corona - Zeiten”, das ist eine Floskel da könnte ich mittlerweile ausflippen, weil die so erdenklich dümmlich rüberkommt, vor allem wenn es einer auf Dalbenesisch im Radio giekst. Für alle, die es nicht wissen, Dalbenesisch ist ein basler Falsett, daß man in den angesehenen Familien sprach und tirilierte (überkritisches Französeln auf Schweizerdeutsch mit Klammer am Fudi) Das klingt immer nach “Die Schweiz hat ihre Dauerregel - bitte Rücksicht an Gotthard und Röstigraben”. Das ist Kitsch. Und außerdem sollen Sie jetzt endlich die Spots auf Mundart machen und nicht in diesem gräßlichen Schriftdeutsch. Wenn die Deutschen artige Menschen sein wollen müssen sie halt die Mundart lernen, Pech - oder Glück gehabt, wie man immer will.

Bernd Meyer / 07.03.2021

Götterspeise in Pink würde ich auch mal versuchen - aber nur, wenn Wernli draufsteht!

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Tamara Wernli / 18.04.2021 / 16:00 / 10

Judith Sevinç Basad: „Es ist wie eine Sekte“

Tamara Wernli sprach mit der Berliner Autorin Judith Sevinç Basad über ihr neues Buch „Schäm dich!“ (Auszüge siehe hier), die Auswirkungen der Identitätspolitik, Anfeindungen gegen…/ mehr

Tamara Wernli / 16.04.2021 / 12:00 / 8

Corona: Wie sag ich es einem Alien?

Ich habe mich mit einem Alien getroffen, das unbedingt wissen wollte, was es mit der Corona-Pandemie auf sich hat. Ich versuchte, diese definitiv schlimmste Krise…/ mehr

Tamara Wernli / 04.04.2021 / 14:00 / 29

Sperrt die Alten nicht weg!

Tamara Wernli ist bekannt für augenzwinkernde Beiträge, aber bei diesem Thema findet selbst sie keine humorige Abstraktion mehr: Die Isolation von Senioren in Altenheimen. Beispielsweise…/ mehr

Tamara Wernli / 02.04.2021 / 16:00 / 4

Impfen über Ostern?

Tamara Wernli hat den Versuch unternommen, zur freiwilligen Impf-und-Test-Helferin ausgebildet zu werden. Auf dem Amt kam sie jedoch nicht weiter: Es gelang leider nicht, ihr…/ mehr

Tamara Wernli / 30.03.2021 / 12:00 / 17

Das triggert mich so!

In unzähligen Filmen und Büchern kommen Dinge vor, die jeden sensiblen Menschen aus der Fassung bringen. Gott sei Dank werden mehr und mehr Klassiker aus…/ mehr

Tamara Wernli / 24.03.2021 / 12:00 / 12

Trost für benachteiligte Frauen

Wir Frauen haben es heutzutage nicht einfach: Was wir auch tun, wir werden einfach immer benachteiligt! Bei Meetings hört uns niemand zu, Google-Algorithmen arbeiten gegen…/ mehr

Tamara Wernli / 16.03.2021 / 11:00 / 9

Verbote aus Liebe

Unsere Politiker sorgen sich heutzutage mehr um unsere Gesundheit als wir selbst. Zum Glück! Ohne diese Fürsorge lägen die meisten von uns bestimmt längst unter…/ mehr

Tamara Wernli / 10.03.2021 / 16:00 / 11

Skandal: Geheimes PR-Meeting bei Audi geleakt

Was ist der wahre Grund für die rätselhaften Gendersternchen bei Audi? Tamara Wernli wurde ein geheimes Video zugespielt, das eine mysteriöse PR-Strategie enthüllt ... Mehr…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com