indubio / 03.05.2020 / 12:00 / 16 / Seite ausdrucken

indubio – Löschungsorgien, Wahrheits-Produktion und Politikerhaftung

Unser Mittagsprogramm für Kopf-Hörer enthält heute: 

1. Kritiklöschungsorgien – Youtube macht sich zum militanten Arm der Weltgesundheitsorganisation, berichtet Joachim Steinhöfel 
2. Black Box Wissenschaft – Burkhard Müller-Ullrich und Markus Vahlefeld sprechen mit dem Wissenschaftstheoretiker Norbert Bolz über Wahrheitsproduktion und Politikberatung 
3. Haften oder kleben – Carlos A. Gebauer möchte, dass auch Politiker schadenersatzpflichtig werden

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gabriele Klein / 03.05.2020

@ Herr Schuster obwohl einer Ihrer Beiträge für mich immens wichtig war,, für meine weitere Rechereche nämlich der v. 5. April muss ich ihnen hier leider wider sprechen. Ich finde wenn man kritisiert MUSS eine handfeste Begründung erfolgen. Achgut wird kostenlos geliefert, keiner wird gezwungen das zu lesen. Ich würde es anders sehen wenn jemand suggestiv an der Wahrheit vorbeischreibt.  Oder das eigene   massiv verletzt wird. Ansonsten gilt für mich die Goldene Regel .  Niemand muss sich das anhören, schalten Sie es doch einfach ab, ist ganz einfach.  Es tut weh wenn jemand sehr gut gründlich arbeitet,  und kostbare Zeit für eine Sache investiert und dann so ein feedback bekommt .  Ob es sich da um einen Trump oder ein In Dubio handelt spielt keine Rolle..  Alle podcasts die ich anhörte (1-2 fielen von vornherein nicht in meinen Interessenbereich)  waren ganz toll dieser besonders und weit über dem Niveau des Rundfunkangebots aus den 70ern und 80ern das an sich ziemlich anspruchsvoll war.

A. Ostrovsky / 03.05.2020

Dem Wahrheitsministerium sind vor Jahren schon die Polkappen geschmolzen. Die sind irre und alles wissen es. Das Verbrechen in diesem Lande besteht darin, dass die Verrückten die Macht haben. Wer das weiter Ertragen will, kann ja weiter seinen Maulkorb umbinden. Dann braucht man sich wenigstens nicht mit Brennesseln zu geißeln, weil das weh tut. Feigheit tut nicht weh, am Anfang wenigstens nicht.

Karla Kuhn / 03.05.2020

Sebastian Gumbach, “Was das ist? Faschismus.” Wahrscheinlich hat nicht Corona, sondern seine Knete sein Hirn vernebelt ! Da bekommt CORONA einen ganz anderen SINN !!  Für mich führen die sich wie FEUDALHERREN auf, die uns wahrscheinlich auch noch den letzten Knopf,  um die Coronaschäden zu bezahlen, aus dem Kreuze leiern werden ! Gudrun Dietzel,  zweimal BRAVO ! Das ist schon lange meine Meinung, hätte wahrscheinlich noch den Effekt, daß sich so mancher ohne Abschluß und Beruf, überlegt, ob er Politiker werden möchte !  Wäre in den meisten Fällen absolut KEIN VERLUßT !

Lisa-Karin Leigenbruch / 03.05.2020

Wirklich interessant! Danke!

Richard Loewe / 03.05.2020

Es waere schoen, wenn man statt dem sehr sympathischen Norbert Bolz, einen renommierten Wissenschaftsphilosophen einladen haette koennen, aber der Herr Bolz hat ja erklaert, warum man so einen gar nicht bekommt: das waere das Ende der Karriere (ich muss unter Pseudonym hier schreiben). Und dann widerspricht sich Herr Bolz auch noch regelmaessig: entweder es gibt keine von der Wissenschaft entdeckbare Wahrheit, oder es gibt “Objektivitaet. Er zitiert Thomas Kuhn, aber Kuhn hat die Wissenschaft als Politik beschrieben (somit keine Trennung der beiden Sphaeren). Als schlimmes Beispiel fuer gekaufte Wissenschaft zitiert er die “Klimawissenschaft”, aber in den Naturwissenschaften “ist noch alles in Ordnung”. Und das Problem ist schon lange nicht mehr die Statistik: es sind die Modellierer, die alles moegliche erfinden koennen und den allergroessten Bloedsinn als “Wahrheit” verkuenden. Siehe Drosten, die 5 “Wirtschaftsweisen”, die Klimamodellierer aus Potsdam. Das sind keine Wissenschaftler, das sind Politiker.

Friedel Brasseur / 03.05.2020

KLASSE diese Sendung - einfach nur KLASSE!!!

Gabriele Klein / 03.05.2020

von mir bekommt diese Podcast eine “standing ovation”. Toll!  Die Besetzung und Gesprächspartner sind einfach spitze.  Was ich besonders schlimm finde ist dass wir zusätzlich noch das Phänomen haben, dass selbst wenn Politiker voll auf der Nase gelandet sind und zwar in Punkto Seriosität, sie keinerlei Notwendigkeit mehr sehen zurückzutreten, sondern sie setzen sich darüber hinweg und machen einfach weiter teils weil die watch dog funktion d. Presse entfällt. Beispiel die CDU Skandale die Frau Merkel an die Macht brachten. Nur manche verschwanden andere allerdings blieben und ich fürchte um den Preis der Erpressung.(1) Zur Haftung kommt mir auch noch jenes Argument in den Sinn das bei der Beschneidungsdebatte herhalten musste.  Hier versteckte sich der Antisemitismus plötzlich hinter der “Haftungsfrage” die ich ansonsten noch nie ins Feld gerückt sah. Zum Wissenschaftsbeitrag,  den ich auch ganz hervorragend fand hätte ich mir noch ein näheres Eingehen auf eine gewisse “Scharlatanerie ” erwünscht. Ich sehe die Wissenschaft nämlich in der Verantwortung für populärwissenschaftl. Fehlinterpretationen. Sie suggeriert leider Wahrheit wo keine ist.  Die WHO verkaufte einerseits Wissenschaft als fake u. suggerierte andrerseits Evidenz wo sie gar nicht da sein kann.  Z.B meinte sie es gibt keine Evidenz dass gewisse anti-virale Naturstoffe helfen könnten. Nach Erläuterung ob diese Erkenntnis auf einer Studie basiert oder dem Fehlen selbiger suchte vergebens.. Nirgendwo zitierte weiterhin die WHO QUELLEN für ihre Ratschläge u. Einschätzung d. von ihr ausgemachten Gefahr. Ihre Abstandsempfehlungen ignorierten handfeste wissenschaftliche Erkenntnisse von Tang 2011 Bourbouiba, und Milton 2018.

Sabine Schönfelder / 03.05.2020

Wunderbar. Herr Steinhöfel, souverän; Herr Bolz, ein scharfer Denker; Herr Gebauer for Justizminister; Herr Vahlefeld s e h r merkwürdig. Der Deutsche ist vernünftiger als seine Politiker? Wohl am Samstag nicht im Baumarkt gewesen! Blockwarte all over. An Herrn Vahlefeld schrappt, mit jeder Menge bemühter Intellektualität, die Realität vorbei? Wieder einmal eine Bravourleistung in geschmeidiger Sprachkompetenz, feiner Akustik und investigativer Fragestellung formuliert, - vom Moderator. Grazie. Johannes@Schuster, wenn ich eins liebe, dann sind es Beiträge dieser Ihrer Art. Besserwisserisch, mindestens genau so wenig bewirkend, stimmungsmordend - ohne Alternativen zu bieten, und das Ganze in pseudointellektuellem Geschwurbel. Nehmen Sie doch einfach mal ein Bad. Das entspannt.

Paul J. Meier / 03.05.2020

@D. Kief: Das ist schon lange keine Wissenschaft mehr, im besten Fall Glaube und zwar der politisch-dogmatischen Art! Eines wird immer wahrscheinlicher, George Orwell wollte uns nur beruhigen!

Ilona Helmholz / 03.05.2020

Deshalb: die AMTSZEITBEGRENZUNG ist ein sehr gutes Instrumentarium ! Danke für diesen wertvollen Beitrag!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 15.05.2022 / 06:00 / 46

Indubio Folge 224 – Über das Gehasstwerden

Die Publizistin Birgit Kelle und der erfolgreiche Twitter-Influencer Ali Utlu diskutieren mit Gerd Buurmann über das Gehasstwerden, Gendergaga, Islamismus und die Wahl des kleineren Übels…/ mehr

indubio / 08.05.2022 / 06:30 / 90

Indubio Folge 223 – Die deutsche Angst vorm Weltende

Gerd Buurmann spricht mit dem Juristen und Autor Robert von Loewenstern und dem Wirtschaftsexperten Alexander Eisenkopf über den offenen Brief der Intellektuellen zum Ukrainekrieg, Inflation,…/ mehr

indubio / 01.05.2022 / 06:15 / 31

Indubio Folge 222 – Die Panik der Zensoren

Gerd Buurmann spricht mit dem Blogger Roger Letsch und dem Anwalt Joachim Steinhöfel über Zensur und das bedrohte Recht auf freie Meinungsäußerung, den Kauf von…/ mehr

indubio / 24.04.2022 / 06:00 / 53

Indubio Folge 221 – Frankreich wählt, Berlin zittert

Über die Bedeutung des französischen Wahlausgangs für Deutschland diskutiert Gerd Buurmann mit Markus Kerber, Vera Lengsfeld und Manfred Haferburg. Dr. jur. Markus C. Kerber ist Professor für Finanzwirtschaft an der TU…/ mehr

indubio / 17.04.2022 / 06:00 / 19

Indubio Folge 220 – Krieg und Frieden

Am heutigen Ostersonntag und Pessach wagt Gerd Buurmann zusammen mit Chaim Noll („Der Rufer aus der Wüste – Wie 16 Merkel-Jahre Deutschland ramponiert haben. Eine Ansage…/ mehr

indubio / 10.04.2022 / 06:10 / 62

Indubio Folge 219 – Der Herbst des Corona-Regimes

Der Heidelberger Arzt und Achgut-Bestseller-Autor Gunter Frank („Der Staatsvirus") und der Berliner Anwalt Marcel Templin diskutieren mit Gerd Buurmann über die Lage an der Corona-Front…/ mehr

indubio / 03.04.2022 / 06:00 / 73

Indubio Folge 218 – Journalismus oder Aktivismus?

Gerd Buurmann spricht mit den drei Herausgebern der Achse des Guten, Henryk M. Broder, Dirk Maxeiner und Fabian Nicolay, über das dritte Jahr nach Beginn…/ mehr

indubio / 27.03.2022 / 09:33 / 62

Indubio Folge 217 – Fluider Rechtsstaat 

Erika Steinbach, Vorsitzende der Desiderius-Erasmus-Stiftung, und der Publizist Markus Vahlefeld diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über das Bundestagsmobbing gegenüber der AfD, über die jahrelange Wühlarbeit der…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com