indubio / 29.04.2020 / 12:00 / 51 / Seite ausdrucken

indubio – Hans-Georg Maaßen: „Wissen bietet auch Schutz”

Wissen bietet auch Schutz: In unserem Mittagsprogramm für Kopf-Hörer erklärt Hans-Georg Maaßen, ehemaliger Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutzes die Gefährdungen unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Außerdem erklärt er Burkhard Müller-Ullrich warum er weder die Partei „Die Linke“ noch die AfD geheimdienstlich beobachten wollte. (32 Minuten)

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gabriele Klein / 29.04.2020

PS: Wenn Sie nun noch Gavi   the vaccine alliance and sustainable development goals eintippen, finden Sie die Hintergründe der “Impfverschwörung”  Impfen ist nämlich unglaublich wichtig um diese social development goals zu erreichen.  Lesen Sie selbst was die vaccine alliance dazu meint   und sie werden erkennen, dass uns nur eine Impfung vor COVID retten wird, ob wir das wollen oder nicht…........  Interessant auch das Interview zum Thema mit Dr. Shiva MIT Wissenschaftler und Biological Engineer, der mir half, das mit der “Verschwörungstheorie” besser zu verstehen.  (Eigentlich nicht schlecht, am besten “versteckt” man die Dinge indem man sie gar nicht versteckt…. Es steht alles für jedermann nachlesbar da. Daraus schließe ich: Wer weltweit gegen COVID impft (z.B. auf Empfehlung desjenigen der es der WHO empfiehlt die es wiederum demjenigen empfiehlt der es der WHO empfiehlt) kein schlechtes Geschäft in der Tat.  Aber vielleicht bewahrt uns ja der ursprünglich nicht für uns vorgesehene Mundschutz vor der Impfung, wenn man ihn entsprechend baut, aber ja nicht weitererzählen wie man das machen “könnte”,  das darf nämlich nur die WHO . Bis sie das macht gilt: so ein Mundschutz schützt NUR den Andern nicht Sie selbst, merken Sie sich das gut, wegen dem Impfstoff, den auch Sie am Ende trotz Maske brauchen könnten.  Denn gegen Covid scheint laut WHO kein Kraut der Hausapotheke gewachsen.  Wenn Sie also Halsschmerzen haben erst abwarten ob das COVID ist und die Lunge ereilt.  erst wenn die Lungenentzündung ausbleibt können Sie sicher sein dass es eine normale Grippe ist und ihre Hausmittel ihnen helfen , irgendwie so verstehe ich die gar seltsamen Ratschläge der WHO

Wolfgang Wamsler / 29.04.2020

In den letzten Jahren habe ich selten eine so unaufgeregte, sachliche, und kompetente Berichterstattung wahrgenommen. Ich würde mir mehr davon wünschen.

Paul Liesner / 29.04.2020

Super Interview! Herr Maaßen beeindruckt mich immer wieder neu. Wie sehr würde ich mir wünschen, dass diese Äußerungen von Herrn Maaßen auch mal in den ÖR Medien veröffentlicht würden oder Herr Maaßen zu einer Talk Show zum Thema Innere Sicherheit zu Wort käme.

Gabriele Klein / 29.04.2020

Ihrer Frage ob die Politiker etwas wissen was wir nicht wissen ging auch ich nach und kann antworten, nein es gibt hier keine geheime, sondern eine offenkundige “Verschwörung” oder nennen wir es besser internationale Zusammenarbeit unter d.Hoheit der UN, die für das meiste was mir hierzulande nicht gefällt Pate steht, wie ich den SDGs (sustainable development goals) der deutschen Regierung entnehmen konnte,.  Als ich herausfinden wollte wer an diesen SDGs die uns von der UN gleich dem Migrationspakt “ereilten” denn nun bei der UN maßgeblich federführend war wurde ich im Archiv der NYTimes fündig.  In seinem Artikel vom 12. Juni 1992 macht James Brooke 4 Schlüsselfiguren als Hauptvermittler, d.h. federführend des   damaligen UN Umweltgipfels “Earth Summit” aus. Einer davon war der deutsche “Hans Dampf “und damalige Minister für Umwelt, Klaus Töpfer der dann 1998-2006 Direktor von UNEP (UN environment program) wurde,  u. wenn ich das richtig las auch Untersekretär der UN.  Ihm folgte ein weiterer Deutscher auf den Fuß, Achim Steiner bis 2016 der dann hernach von der Kanzlerin in den Rat für nachhaltige Entwicklung, berufen wurde,  womit sich der Kreis der “Verschwörung” auf dem Umweg über die UN schließt, wie beim Migrationspakt, wo so ähnliche Fragen auftauchten auch.  Die SDGs wurden laut google so um 2012 geboren und lesen sich wie ein kommunistisches Utopia hinter dem noch immer die Hölle lauerte. Einziger Unterschied vielleicht das mit der Gleichheit, die auch theoretisch nicht perfekt sein muss Da hat man von Orwell wohl gelernt . Und übrhaupt, man will ja die Armut beseitigen und nicht die Korruption der die Armut auf den Fuß folgt.  Bitte lesen sie die SDGs selbst um zu sehen was hinter der internationalen Verschwörung (vielleicht made in Germany?) steckt.

Hans-Joachim Stern / 29.04.2020

Grandios gut! Herzlichen Dank beiden, dem Interviewer und dem Interviewten!

Mathias Bieler / 29.04.2020

Das Coronavirus treibt die Regierung vor sich her. In dem Falle würde ich von Hetzjagden sprechen. Video-und Filmmaterial darüber gibt es genug.

E. Albert / 29.04.2020

Wohlgesetzte Sätze, ruhig, sachlich, kompetent, unaufgeregt…Herrn Dr. Maaßen zuzuhören ist jedesmal eine Wohltat! (Wer sich daneben dann unsere oberste Schwurbel-Else nebst deren Gefolgschaft vorstellt, weiß spätestens DANN, was wir in diesem Land verloren haben…echte Staatsmänner! Diesem Mann würde ich unser Land sofort anvertrauen…)

I. Jüngling / 29.04.2020

Maaßen for president!

Jochen Brühl / 29.04.2020

Ein Bombeninterview, dass man vor 30 Jahren auch noch in den öffentlich-rechtlichen Medien hätte hören können. Nun ja, dass war halt vor 30 Jahren. Heute gibt es dafür Internet. Dankenswert deutlich hat Maaßen in Minute 21 dargestellt, dass die Linke die alte SED geblieben ist und ab Minute 27:30 wird klar, dass man einen Verfassungsschutz nicht als Etabliertenschutz zu missbrauchen hat.

Silas Loy / 29.04.2020

@ Klaus-Dieter Weng - Bilder aus Italien oder New York sind Bilder aus Italien oder New York. Nicht mehr und nicht weniger. Und natürlich können Bilder etwas aussagen sollen, dem muss man aber nicht einfach unbedarft folgen. - - Herr Müller-Ulrich und Herr Maaßen: Vielen Dank für das interessante Gespräch! -

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 13.08.2020 / 12:00 / 1

indubio – Tapfer im Nirgendwo

Unser Mittagsprogramm für Kopf-Hörer enthält heute: Tapfer im Nirgendwo. Der Kölner Theatermacher und Blogger Gerd Buurmann beklagt sich im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich über den verfetteten Kultursubventionsbetrieb.…/ mehr

indubio / 09.08.2020 / 12:00 / 86

indubio – Aggressiv aus Angst

Jan Fleischhauer (Focus-Kolumnist), Markus Somm (Ex-Chefredaktor der Basler Zeitung) und Joachim Steinhöfel (Rechtsanwalt) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über richtige und falsche Proteste, über den Glauben…/ mehr

indubio / 06.08.2020 / 12:00 / 20

indubio – Aus dem Amt gemobbt

In unserem Mittagsprogramm für Kopf-Hörer ist heute der Schriftsteller Jörg Bernig zu Gast. Er erzählt im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich, wie er kürzlich nach seiner Wahl…/ mehr

indubio / 02.08.2020 / 12:00 / 53

indubio – Widersprüche des Widerstands

Unser Mittagsprogramm für Kopf-Hörer enthält heute: Widersprüche des Widerstands. Birgit Kelle, Boris Reitschuster und Markus Vahlefeld diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die Frage, ob die Corona-Maßnahmen beziehungsweise…/ mehr

indubio / 30.07.2020 / 12:00 / 33

indubio – Sterblichkeit nicht höher als sonst

Unser Mittagsprogramm für Kopf-Hörer enthält heute: Der Demograph und Finanzstatistiker Professor Peter Pflaumer erklärt im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich, dass in den offiziellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes…/ mehr

indubio / 26.07.2020 / 12:00 / 9

indubio – Die Korrektheit frisst ihre Kinder

Unser Mittagsprogramm für Kopf-Hörer enthält heute das Thema "Die Korrektheit frisst ihre Kinder". Roger Letsch, Matthias Matussek und Cora Stephan diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über das Schlechtmachen…/ mehr

indubio / 23.07.2020 / 12:00 / 23

indubio – Spießiges Schwulsein

Ist Homosexualität mit der "Ehe für alle" zu der Normalität geworden, die sich die Schwulenbewegung gewünscht hatte? Die Achgut.com-Autoren Georg Etscheid und Julian M. Plutz…/ mehr

indubio / 19.07.2020 / 12:00 / 47

indubio – Mainstream der Unerbittlichkeit

Unser Mittagsprogramm für Kopf-Hörer enthält heute: Mainstream der Unerbittlichkeit. Der Medienwissenschaftler Professor Norbert Bolz in Berlin sowie die Publizisten Jürgen Liminski (zur Zeit in der Bretagne) und Chaim…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com