indubio / 01.08.2021 / 08:00 / 21 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 149 – Politische Hintertüren als Haupteingänge

Die Publizisten Alex Baur, Birgit Kelle und Roger Letsch diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die „Ehe für alle“ (die in der Schweiz zur Volksabstimmung kommt), über die Cancel Culture bei Facebook & Co. (die vom deutschen Bundesverfassungsgericht gerade einen Dämpfer bekam) sowie über den lange abgestrittenen und nun immer näher rückenden Corona-Impfzwang. 

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Werner Meier / 01.08.2021

Die Facebook-Zensur ist an Willkür, Ignoranz und Arroganz kaum zu überbieten. Da werden Kommentare als angebliche “Spam” eingestuft, obwohl man den betreffenden Kommentar nur ein einziges Mal postet oder es wird ein Video über ein museumsreifes Gerät, das mal vor 50 Jahren hergestellt wurde, als angebliche “unerwünschte Werbung” eingestuft und entsprechend gelöscht. Übrigens wurde mir sogar ein kurzes Video, in dem Robert Habeck mit Gästen diskutierte, gelöscht, weil es angeblich “musikalische Urheberrechte in anderen Ländern verletzen könnte”! Ich wußte nicht, dass Habeck lt. Facebook nun auch noch als Sänger tätig ist… Will man sich aus gutem Grund über solchen Unsinn beschweren, verweigert einem Facebook dieses demokratische Grundrecht unter dem fadenscheinigen Hinweis auf angebliche “Personalengpässe aufgrund der Corona-Pandemie”.

Caroline Neufert / 01.08.2021

Gute Folge

Charles Brûler / 01.08.2021

Die Sendung ist auf Konsens ausgelegt. Man lästert über die Welt der Verrückten. So etwas muss es geben. Und Burkhard Müller-Ullrich macht das wirklich klasse! Wie wäre es mit einem weiteren Format in dem es etwas kontroverser zugeht? So wie bei Servus-TV. Wenn Bearbock & Lauterbach nicht kommen wollen, könnte man Ermler & Lichtmez oder Steinhöfel & Jebsen einladen.

Werner Gottschämmer / 01.08.2021

@H. Heinz. Man muss ja nicht immer einer Meinung sein, aber Birgit Kelle hat bei mir ein ganz schwer einen Stein im Brett! Ziemlich klar, deutlich und verständlich. Mir ist das sehr symphatisch, und BMU macht das sehr gut!

Hjalmar Kreutzer / 01.08.2021

Wieder eine wunderbare Gesprächsrunde, und NICHT auf YouTube, obwohl dieser Beitrag sich ja auch mit der Löschpraxis der asozialen Medien befasst. Manchmal ist man ja leider auf YouTube angewiesen, in diesem Fall hat man ja Alternativen. Vielleicht sollten alle Betreiber alternativer Seiten noch mehr auf Podcasts oder eigenständige Videos, basierend auf der jeweiligen Internetseite, setzen? In Reitschusters Live-Video auf YouTube von der Berliner Anticoronademo gerade sind Bild und Ton weg. Böse Absicht oder wirklich „nur“ technische Probleme? Verehrte Frau Kelle, ja es geht leider viel zu wenig um das Kindeswohl. Leider sind Eltern mit Kindern noch mehr erpressbar, insbesondere jetzt mit Schulkindern, als kinderlose Singles, die sich nur auf eigenes Risiko mit beamteten Coronoia-Idioten anlegen. Wieso sind es immer nur wenige Eltern, die auf den Tisch hauen, wenn ihre Kinder mit Tests, Masken und Isolation traktiert und jetzt entgegen ärztlicher Empfehlung zu einer Impfung erpresst werden? Welche Beziehung haben Lehrerinnen zu Kindern, wenn sie diese nur als Objekt staatlicher Autorität drangsalieren, statt mit allen Tricks, wenn offener Widerstand nicht geht, diese „Maßnahmen“ zu hintertreiben?

H. Heinz / 01.08.2021

Kritik zu diesem Podcast: Gefühlt drei Viertel der Redezeit wurden von Birgit Kelle bestritten.  Dabei hat sie wiederholt ein ums andere Mal dasselbe nur mit anderen Wort gesagt. Heraus kam ein Redeschwall ohne Punkt und Komma. Irgendwann habe ich die Ohren zu geklappt. Wo war der Moderator?

Rainer Niersberger / 01.08.2021

Ein interessanter Podcast, bei dem sich am Ende wieder einmal die Frage nach der Conclusio oder auch dem “warum” stellt. Die Teilnehmer beschreiben (und bewerten vorsichtig) verschiedene Entwicklungen, Situationen und vor allem auch (Frau Kelle) dankenswerterweise den Prozesscharakter und Ausblick. Auch etwas Grundsaetzlicheres wie eine bestimmte Systematik oder Politik (a Frankreich) werden behandelt. Dass es bei alldem weder um das Kindeswohl oder - ich ergänze - generell um das ” Menschenwohl” geht, wird zumindest angesprochen, ebenso das “wehret den Anfängen”, wobei wir ueber die Anfänge schon weit hinaus sind, wie auch die Runde und ihre Feststellungen beweissen. Die Tabufrage bleibt angedeutet. Natuerlich gibt es deutliche Anzeichen fuer einen bereits implementierten (neuen) Totalitarismus, einer totalen Herrschaft bestimmter Kreise und einer (sozialen) Dekonstruktion und antibiologischen und antihumanistischen Neukonstruktion, sehr schoen beim Thema “Elternschaft” (wieviele, wer) und ihren Perversitaeten erkennbar. Es gilt, das dahinterstehende Ziel der Machthaber zu erkennen, die Symptomatik und den instrumentellen Charakter dessen, was als Grossexperiment transformatorisch mit Mensch und Gesellschaft laeuft. Solange die Tabuisierung wirkt und (nur) ueber Symptome gesprochen wird, kommen wir nicht weiter,

Wolfgang Richter / 01.08.2021

@  Dr. Goetze - Nobelpreis der Medizin für Murxel u. Co, denn deren Verdienst ist es, innerhalb von ca. 15 Monaten die schnöde Grippe, die seit Jahrhunderten Sommers wie Winters jedes Jahr “brutalst möglich” zugeschlagen hat, auszurotten, im täglichen Denken, wie in der Statistik.

Michael Hinz / 01.08.2021

Die ‚Hilfsheriffs‘ drangsalieren uns jetzt ohne Unterlass an jeder Ecke. Eigentlich ist das Land geistig gesprengt, von innen zersprengt. Jeder ist der Feind des anderen. Gesunde gefährden das Leben vieler. Der Einzelne noch mehr atomisiert und ohnmächtiger als je zuvor. Privilegien für die einen, Grundrechtsentzug und Schikanen für die anderen. Wir sollen der Macht gehorchen, aber einander misstrauen und hassen und am Ende nicht die gleiche Sprache sprechen. Diesen Zustand möchte die Politik auf Dauer stellen. Es sieht so aus, als ob es gelänge: DAS ist die neue Normalität.

Michael Hinz / 01.08.2021

Zu Facebook - die löschen einfach weiter. Warum auch nicht, oder glaubt jemand ernsthaft, man könne dieses Urteil auch durchsetzen? BGH hin oder her; sie haben zwei lächerliche Richter gegen sich, aber wissen den ganzen Rest bzw. Apparat auf ihrer Seite. Vom Recht ist, wie die Runde selbst erkannt hatte, nur eines übrig geblieben- das Recht des stärkeren.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 16.09.2021 / 10:00 / 20

Indubio Folge 162 – Tausend Jahre Klimawandel

Der Geowissenschaftler Sebastian Lüning spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über die Temperaturmodellpolitik des Weltklimarates IPCC, über wissenschaftliche Scheuklappen und unwissenschaftlichen Aktivismus sowie über den deutschen Traum…/ mehr

indubio / 12.09.2021 / 08:00 / 51

Indubio Folge 161 – Die Pandemie der Gehorsamen

Der Arzt und Autor Paul Brandenburg, die Schriftstellerin und Journalistin Cora Stephan sowie der Politiker und Publizist Claudio Zanetti (Schweiz) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über…/ mehr

indubio / 09.09.2021 / 10:00 / 18

Indubio Folge 160 – Wissenschafts-Freiheit heute

Prof. Peter Hoeres, Lehrstuhlinhaber für Neueste Geschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über den kulturellen Bürgerkrieg an den Universitäten: Lagerdenken, Denunziation, Kontaktschuld…/ mehr

indubio / 05.09.2021 / 08:00 / 64

Indubio Folge 159 – Von Fachkräften zu Ortskräften 

Der Kulturwissenschaftler Prof. Peter J. Brenner, die Publizistin Birgit Kelle und die polnische Journalistin Aleksandra Rybinska diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die nächste Migrationswelle, die…/ mehr

indubio / 02.09.2021 / 10:00 / 46

Indubio Folge 158 – Die Zerstörung des Dudens

Professor Walter Krämer vom Verein Deutsche Sprache e.V. spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über linguistische Schlägertruppen, die das Inventar unserer Begriffe ummodeln, regulieren und beherrschen wollen, sowie…/ mehr

indubio / 29.08.2021 / 08:00 / 50

Indubio Folge 157 – Die Todesangst des Abendlands 

Gunnar Schupelius (Journalist, B.Z. Berlin), Prof. Wolfgang Streeck (Soziologe, ehem. Direktor des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung) und Markus Vahlefeld (freier Publizist) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über…/ mehr

indubio / 26.08.2021 / 10:00 / 30

Indubio Folge 156 – Viel Nebel bei Atmosfair 

Der Physiker Prof. Dr. André Thess (Uni Stuttgart und Direktor des Instituts für Technische Thermodynamik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt) und die Rechtsanwältin…/ mehr

indubio / 22.08.2021 / 08:00 / 100

Indubio Folge 155 – Uns geht’s noch viel zu gut 

Peter Hahne (ehem. ZDF), Josef W. Kraus (ehem. Präsident des Deutschen Lehrerverbandes) und Erika Steinbach (Vorsitzende der Desiderius-Erasmus-Stiftung) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über den Zustand…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com